Die Wartende


Worauf wartet sie?

War die letzte Nachricht, die sie wieder und wieder las, unbefriedigend? Erwartet sie nun eine weitere Nachricht, die ihr mehr Klarheit verschafft?

Fragen, auf denen sie mir keine Antwort gab, sich stattdessen in Schweigen hüllte.


Dennoch spielte Chincha als Model ausdauernd mit, verharrte geduldig, ohne auch nur einmal zu murren, über Wochen auch ihrer Position, was ich vom Tisch leider nicht sagen kann, der verschob sich eigenmächtig, so dass einzelne Ebenen erneut gerendert werden mussten.

Die vorderen Haare ließen sich leider nicht weiter zur Seite oder nach hinten schieben. Bei den Schatten auf Boden und Wänden, es wurden nur die verwendet, die kein Chaos im Bild erzeugten und den Bildaufbau nicht störten.


Es hätten nicht ganz so viele Layers werden müssen, doch es war halt mehr ein Ausprobieren. Wollte wissen, was es mit diesem Rembrandt-Lighting auf sich hat, und wie man einzelne Lichtquellen am günstigsten dafür einsetzt.

Kam sehr schnell zu dem Schluss, dieser Begriff hat mit Rembrandts Werken nicht so sehr viel gemein, denn seine Lichtführung lässt sich nicht auf die bei einigen Werken verwendete herunterbrechen. Rembrandts Lichtführung zeichnet sich häufig eher durch hohe Kontraste aus, um in einer Szene das Wesentliche stärker zu betonen.

Kommentare 4

  • wunderschön gefällt mir

  • Schau mal das Projekt "Next Rembrandt". Denn damit wurden nicht nur Gemälde erstellt, die so aussahen, sondern sich im Mehrschichtdruck auch so anfühlten wie ein Original. ;)

    • Als Fotoamateur konnte ich mir weder ein komplett eingerichtetes Studio noch ein lebendes Model leisten. DS bietet nun beides, nun brauche ich nur noch besser werden. Und dass es noch Spielraum nach oben gibt, beweisen einige Produktfotos, die von Menschen gestaltet wurden.

  • War ein harter Kampf für Dich, aber das Ergebnis kann sich sehen lasssen :thumbup: <3 .