Nur man so

Kommentare 4

  • eieiei ich sehe schon wieder Gesichter der Fels öffnet sich für mich in einem Mund, darüber zwie Augenhphlen und zwei Hörner und rechts und links halten den Fels zwaei grosse Pranken fest. Wer wohl durch diese Mundhöhle gehen wird und wohin wird es diesen Jemanden führen.

  • Nun, dies ist keine Metablob-Implementierung, sondern ganz einfach eine Geländeformation im Editor verfasst (spielerisch entstanden) dupliziert und dann jeweils um 180° gedreht und gegen einander gestellt. Dann mit einer Displacement- Textur (CrackedRock_002, leicht verändert) versehen. Darunter und daneben das gleiche nochmals mit anderem Gelände aber gleicher Textur. Ich war (bin) am Höhlenbauen und kam dabei auf dieses Gelände. Mit Metablob und entsprechenden Texturen bin ich augenblicklich zugange und komme dabei auf ganz verrückte Ergebnisse (davon später mehr). Die beiden Geländeformationen des "Tors" wurde vor dem Displacement mapping in ein Polygon umgewandelt, die Anzahl der Polygon verringert und stark geglättet. Ich habe natürlich auch mit der Atmo gespielt, fand aber dies sei das beste Ergebnis. Schließlich wollte ich ein wenig "schlechtes Wetter in der Normandie". Einen Render mit stärkerem Kontrast ist vorhanden und kann, wenn erwünscht, nachgeliefert werden.

  • Stimme ich absolut zu ! Hat sicher auch viel Arbeit gekostet. Mich persönlich würde eine Licht/Schatten Atmo mit dieser tollen Struktur interessieren. Das soll keine Kritik sein ! Nur finde ich Du hast Dir so viel Mühe gegeben mit der Struktur das eine "härtere" Beleuchtung diese Struktur noch viel besser in Szene setzen würde. Und Dein Bild inspiriert mich. Mal eine Meta/Hyperblob Umsetzung zu versuchen.


    LG Thunder666

  • Wirklich interessante Felsformation!