Tamara leicht empört ...

Ich habe mich mal an ein Projekt heran gewagt, dass ich schon lange angehen wollte: eine etwas korpulentere Dame.

Dabei habe ich festgestellt, dass es in DAZ gar nicht so einfach ist, da etwas halbwegs real Aussehendes zu zaubern. Die vorgefertigten Shapes sehen alle ziemlich unnatürlich aus.

Also hab ich mich hingesetzt und hab mir in ZBrush ein paar eigene Morph-Regler gebastelt. Tamara ist das Ergebnis.


Zugegeben, sie ist nicht die typische "dicke" Frau. Sie ist trotz ihrer Fülle recht sportlich, macht Crossfit und nimmt gerade ab.

Sie ist 22, 160 m groß und zarte 85 kg schwer. ;)

Ich hoffe sie ist mir einigermaßen realistisch gelungen.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr ja was dazu sagen.

Kommentare 20

  • Saugenial.


    Und saugenial auch ALLE Antworten hier! :thumbup:



    Ich wollte tatsächlich jeder nen "Like" geben... :thumbup:



    Auch ich finde Deinen Render einfach nur sehr großartig!


    ...nicht jeder - ja, genau genommen viieeel mehr weniger als die Hälfte der Bevölkerung (nur in Deutschland!!!) "sind im Besitz der Proportionen" der "fertig verkauften Chars"!.....



    ...aus meiner Sicht ist JEDER MENSCH ZUERST "VON INNEN" zu bewerten!!!



    Klasse Render, wirkt auf mich sehr echt und "lebensnah"!



    :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    • Catoul, vielen Dank für diesen offenen und sympathischen Kommentar! :)

      Ich kann allen deinen Aussagen nur nickend zustimmen!

  • Also Rubens mochte die auch, und ich finde da gar nichts dabei, mal die Realität zu zeigen. Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters und wie wahr das ist, habe ich selbst als Schülerin der Schule für Gestaltung erlebt. Wir hatten Aktzeichnen mit realen Modellen und es kam eine Frau, die für mich auf den ersten Blick gar keine Schönheit war, war sie doch schon etwas älter und obenrum doch recht mager, ja fast annorektisch und untenherum deutlich ausladender. Nun machten wir uns ans zeichnen.
    Je länger ich genau hinschaute, um die Formen zu erfassen und sie zeichnen zu können, desto schöner wurde sie. Der Schwung der Hüfte, wenn sie auf der Seite lag, die zierlichen Füsse, das eigentlich typisch Weibliche, Natürliche, weil eben nicht Barbiepuppe, fingen an mich zu faszinieren. Ich habe diese Aktzeichenstunde verlassen und hatte deutlich mehr gelernt als Zeichnen....

    • Schöner hättest du die Faszination für die natürliche weibliche Form nicht beschreiben können! Ich stimme dir da in allen Punkten unumwunden zu!

      Gerade die Vielfalt ist es, die mich auch fasziniert. Nicht das 0815-Model. Nein, die etwas molligere Dame von nebenan, die athletische Sprinterin, die nur 1.50 m große Verkäuferin im Blumenladen mit der etwas krummen Nase. Sie sind es die mich faszinieren und die ich darstellen will.

      Danke für diesen wunderbaren Kommentar!

    • Gerne und freut mich :)

  • Der Gesichtsausdruck ist echt stark. Was die Maße der Dame angeht, weiß ich nicht so recht, ob ich es gut finden soll oder nicht. Aber das hat nichts mit deinem Render zu tun. Ich habe selbst so eine ähnliche Figur, die ich nicht besonders schön finde und du weißt ja, wie Frauen sind, sie mögen alles nicht, was sie selbst an ihre "Fehlerhaftigkeit" erinnert. :-)

    • Oh für mich sind ein paar Pfunde mehr keineswegs "fehlerhaft"! Im Gegenteil. Solange ein Mensch sich nicht komplett gehen lässt, ist doch die anatomische Vielfalt gerade das Interessante.

      Danke für deinen lieben Kommentar!

  • Na, hier sieht man das die Dame erst gut trainiert war und sich wohl dann an div. Sahnetörtchen vergriffen hat ... :-)

    Schön gemacht wie alle deine Figuren - Daumen hoch

    Mir gefällt auch dein "fotografischer" Porträtstil mit dem unscharfen Hintergrund, dadurch wirkt deine Arbeit sehr realistisch.

    • Danke Udo für deinen ausführlichen Kommentar und dein Lob. Freu mich sehr!

      Ja, sie ist eine Mischung aus beiden Welten: Sahnetörtchen und Sport. So eine Frau finde ich eigentlich erotischer als ein runtergehungertes Model zum Beispiel.

  • Ja hui, mal was "Neues" ;)

  • Na das ist ja mal ein "Wonneproppen" mit den Rundungen an den richtigen Stellen. :) :top

    Der Blick sagt:"Hast du mich eben Dickerchen genannt?!" ;)

    • Danke Pixelschubser! :) Freu mich das du sie gelungen findest.

      Klasse wie du ihren Gesichtsausdruck interpretierst!

  • Bei den neuen 3D Programmen sieht man bei Körper und Brust

    fast keinen Unterschied mehr zu Fotos, sehr hochauflösend.

    • Danke Uwe für deinen Kommentar! :)

      So einfach ist das nicht mit "fast keinen Unterschied zu Fotos". Da muss man sich schon ganz schön "reinfuchsen". Das geht über Hautshader (Bump, SSS usw), Licht, Kameraeinstellungen, Posing bis hin zum Postwork.

  • Hallo Tamara,schön das du dich hier zeigst, bist'ne gut gebaute junge Frau ,kommst ner Rubensfigur sehr nahe,also schöne frauliche Rundungen.Ich finde es gelungen *daumenhoch* :D

    • Danke für deinen lieben und informativen Kommentar G-abi-K! Ich freu mich sehr über deinen Zuspruch! :)

  • Da sieht man wo die Pfunde sitzen.

    Wir nennen soetwas Hüftgold!