Leise, ihre gedrungenen Füße so sanft und abrollend wie nur irgend möglich aufsetzend, schlich sich Dorka durch üppiges, dichtes Gebüsch in Richtung des Geräusches. Ihre kleine Statur, ihre Geschmeidigkeit und ihre angeborenen Jagdinstinkte halfen ihr, kaum einen wahrnehmbaren Laut zu verursachen.


Es wurde etwas heller, und die Elbnymphe nahm durch das Geäst eines Gurutustrauches eine Bewegung wahr. Auf allen Vieren kroch sie um den Busch herum und erspähte im morgendlichen Licht … keinen Elb. Es war eine Valgu.

Ins Beerensuchen vertieft kam das Wesen immer näher an Dorka heran. Seine riesigen Ohren drehten sich auf der Suche nach Gefahr ständig in alle Richtungen, doch hörten sie nichts außer den lauten Stimmen der unzähligen Vögel, die den neuen Tag begrüßten.


Dorka wollte sich, recht stolz auf ihre Schleichkünste, zuerst zeigen, der Valgu einen mächtigen Schreck einjagen und sie flüchten lassen. Doch dann schoss ihr ein Gedanke durch den Kopf: Dieses Weibchen war recht klein und somit einem Elb doch ziemlich ähnlich, was Größe, Gewicht und Körperbau betraf. Wenn sie diese Valgu überwältigen konnte, dann auch einen unbewaffneten Elb!

Kommentare 17

  • Klasse!

  • Da gibt es einen großen grauen Alien, dieser sieht ihm etwas ähnlich.

    Da gibts ein YouTube wo der im DazStudio in die virtuelle Kiste gebeamt wird.

    Der war 3 Meter groß und das hat ziemich lange gedauert.

    • Danke für deinen Kommentar Uwe! Ich kenne die Figur! Hat mit meiner Valgu aber nichts zu tun.

  • Deine Bilder sind immer wieder faszinierend. Es ist einmalig, wie Du es verstehst, den Blick des Betrachters ganz automatisch auf das Wesentliche zu lenken, ohne dabei die Details aus den Augen zu lassen. Absolute Spitze!!!!

  • Oha, das wird gleich ein netter Kampf, die Valgu ist ja doch etwas größer als Dorka das kann interessant werden. Klasse Story und ein sehr guter Spannungsbogen, man ist gespannt wie es weiter geht. Die Perspektive des Bildes ist perfekt, sehr gekonnt einfach klasse. :top

    • Danke Pixel für deinen positiven Kommentar! :)

      Ich freue mich, dass du diesen kleinen Ausschnitt aus Dorkas Leben spannend und unterhaltend findest.

  • Tolle Farben und ich finde die Tiefenwirkung im Bild sehr gelungen ! Licht find ich auch ausgesprochen gut. Ein Seil Tanga, imma ma wat neuet :)


    LG Thunder

  • Kastanie, so eine toll erzählte Geschichte, und dann dazu ein so gelungenes perfektes Bild, eigentlich bin ich sprachlos, so sehr gefällt mir diese Arbeit. Ich schreibe bestimmt heute Nacht noch ein Satz zu diesem Meisterwerk. Wirklich! Danke das du uns an dieser Arbeit teilhaben lässt!

    • Ich bedanke mich aus tiefstem Herzen für deinen tollen Kommentar und dein Like! Ich freue mich riesig über deine Begeisterung.

    • Was mich so fasziniert hat, ist das du von "Dorka: Morgendliche Begegnung" zu diesem tollen Bild einen so hervorragenden Geschichtlichen und genauso Bildlichen Bogen hinbekommen hast.

      In beiden Bildern benutzt du die Vegetation als Rahmen auf das Geschehen. Wo "Dorka: Morgendliche Begegnung" noch etwas offener ist, ist hier nun ein "Tunnelähnlicher" Fokus. Echt super gemacht!

    • Die Geschichte schwirrt schon länger in meinem Kopf herum. Ich versuche sie jetzt und hier in "zeig,- und lesbarer Weise" aus meiner Fantasie in die Realität zu übertragen.

      Ja, ich habe auch bei dieser Szene versucht, die morgendliche Stimmung in einem üppigen Wald einzufangen. Ich dachte, so ein pflanzlicher Rahmen, der die Aufmerksamkeit des Betrachters auf die Protagonisten lenkt, ist da recht passend.

      Vielen herzlichen Dank für dein erneutes Lob ArtDeCroh!

  • Wunderbare Weiterführung der Story und ein spannendes, sehr gelungenes, Bild dazu. Gefällt mir sehr gut.

    • Vielen Dank für die lobenden Worte zum Bild und zur kleinen Geschichte.

      Natürlich auch fürs Liken!

  • Spannende Geschichte zu einem actionreichen Bild.