Magie ist zurück

Nach der langen Zeit der Dunkelheit und den eisigen Stürmen, die auf diese Welt gefallen waren, stellten diejenigen, die den langen Winter überlebt hatten, fest, dass sie auch die magischen Gaben zurück hatten, die ihre Leute vor langer Zeit hatten. Und so war Alagin, geboren nach den Stürmen, von seinen Lehrern ausgesandt worden, um seine Feuerfertigkeiten zu üben. Er hatte den Platz hoch oben auf dem Schelfeis gewählt, der ihn seit seiner Kindheit fasziniert hatte, denn im gefrorenen Eis befanden sich diese Geräte aus der Zeit vor der Dunkelheit. Und natürlich hatte das Üben seiner Feuerfertigkeit hier den schönen Nebeneffekt, dass er, wenn er Erfolg hatte, klarer sehen konnte, was sich unter dem Eis versteckte. Dies war natürlich etwas, das er seinen Lehrern nicht sagte, da sie es definitiv nicht gutheißen würden. Und ein breites Grinsen kam auf sein Gesicht, als er es endlich schaffte, die Flammen tanzen zu lassen ...

Kommentare 13

  • Na endlich ist sie zurück. Das was hier fehlt, Magie :)

    • jo es darf ruhig etwas mehr Magie sein in der Welt :)

  • Gute Story auch wieder! :-) :top

  • Gefällt mir sehr! :)

  • Tolle Geschichte mit einem schönen Bild. Da sag ich Dankeschön fürs zeigen und erzählen!

  • Traumhaft!

  • Schöne Story zum gelungenen Bild :top .

    • Herzlichen Dank, Kushanku :)