Grüner Mond

Beschreibung

Darstellung eines möglichen lebensfreundlichen Mondes, der einen extrasolaren Gasplaneten umkreist. Das Bild entstand 1998 mit Bryce 2. Damals hielt man solche Monde für eine reelle Möglichkeit. Diese Sichtweise hat sich heute geändert. Das Problem besteht darin, dass sich große Gasplaneten nur in den äußeren, kalten Regionen eines Sternensystems bilden können, wo sie durch die Ansammlung großer Mengen an Wasserstoff und Helium zu ihrer Größe anwachsen können. Der Planet muss danach in die näher am Stern gelegene und wärmere bewohnbare Zone wandern. Das an sich ist möglich; man kennt inzwischen viele Beispiele. Allerdings deuten neue Berechnungen darauf hin, dass bei solchen Wanderungen ausgerechnet die potenziell lebensfreundlichen Monde, nämlich die größeren, auf den Planeten stürzen würden. Szenen wie die obige sollten demnach eher selten sein.

Kommentare 2

  • Benutzer-Avatarbild

    SIG -

    Ein weiteres schönes Retro. Wirklich sehr interessant was man mit Bryce 2 schon erstellen konnte. :)

  • Benutzer-Avatarbild

    Kushanku -

    :top und danke für die Infos.