Arbeitet ihr noch mit Bryce?

Es gibt 87 Antworten im Thema. Der letzte Beitrag () ist von vidi

    Normalerweise poste ich NIE in diesem Forum, möchte aber hier doch mal meinen Senf dazu geben ... ;)
    Ich habe Bryce seit längerem nicht mehr angerührt weil es mir einfach zu kompliziert ist.
    Wenn ich eine Szene auf mache sehe ich nur rote Linien. In DAZ sehe ich eine Szene die ich bearbeiten kann, in Bryce muss ich fast blind rumstochern.
    Auch gelingt es mir nie die Sonne so zu setzen wie ich sie will. In DAZ ist das ein kleiner Handgriff.
    Der Austausche über die Bridge von DAZ - Bryce funktioniert zwar einigermaßen, aber halt oft nur einigermaßen ...
    Das oben sind einige der besten Bilder die ich bisher gesehen habe. Sonst sehe ich immer nur Bilder der Art von: "Warum sollte ich DESHALB Bryce anfassen???"
    Deine Bilder sind wirklich von herausragender Qualität, aber vieles davon ließe sich in DAZ oder Carrara besser machen. Denk ich jedenfalls.

    Also: Mein Hauptproblem in Bryce sind a) die roten Linien und b) dass ich nicht weiß wie ich da b1) überhaupt b2) ein tolles Bild hin bekomme.
    Computer sind hinterhältig und gemein
    Mir geht's genau umgekehrt :D Obwohl ich viel mit DS arbeite, habe ich bis heute noch nicht wirklich raus, wie ich die Lichtführung so gestalte, daß da auch was draus wird.
    Der Transfer zu Bryce war früher besser, das funktioniert bei mir derzeit gar nicht. Und es gibt noch x andere Funktionen, die mich an D|S manchmal schier verzweifeln lassen. Trotzdem bleibe ich dabei ;)
    In Bryce gibt es übrigens auf der rechten Leiste so ein kleines Tool, mit dem du einen Vorschaupinsel einstellen kannst, der dir genau anzeigt, wie ein Bereich im gerenderten Zustand aussieht. Ich gebe zu, daß der Gebrauch etwas diffizil ist, aber D|S hat sowas meines Wissens nicht.
    Honi soit, qui mal y pense.

    Ghostpanther schrieb:


    In Bryce gibt es übrigens auf der rechten Leiste so ein kleines Tool, mit dem du einen Vorschaupinsel einstellen kannst, der dir genau anzeigt, wie ein Bereich im gerenderten Zustand aussieht. Ich gebe zu, daß der Gebrauch etwas diffizil ist, aber D|S hat sowas meines Wissens nicht.

    Doch, schon ... D|S hat auch eine Bereichsvorschau. ;)
    it's the artist, not the tool!
    Bereichsvorschau-Werkzeug (s. Anhang) ... dann mit der Maus im Viewport einfach den entsprechenden Bereich auswählen.
    Macht btw. am meisten Sinn in Kombination mit aktivierter IPR-Funktion in den Render-Settings (Tab). Man braucht ja, um bspw. nur kurz Beleuchtung, Schatten und solche Sachen zu testen, nicht unbedingt einen komplett gerenderten Bereich.

    Edit*
    IPR = Progressive Rendering
    Bilder
    • bereichsvorschau.png

      8,2 kB, 500×80, 8 mal angesehen
    it's the artist, not the tool!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „maXemaeLean“ ()

    Noch ein Tipp zum Bereichsrender in DS:
    Wenn man das Werkzeug ausgewählt hat, kann man im Tool-Tab einstellen, ob der Bereichsrender on Screen erfolgen soll oder in einem neuen Fenster. Lässt man auf dem Screen rendert, wird die Größe passend zur Vorschau gerendert. Wenn man das neue Fenster wählt, wird in der eingestellten Rendergröße gerendert und man kann den fertigen Render auch speichern. Ist sehr nützlich, wenn man nach einem langen Render noch eine Kleinigkeit zu korrigieren findet, da kann man dann einfach den Ausschnitt rendern und in Photoshop über die Problemstelle drüberlegen. :)

    --- Kein Wind ist günstig für den, der nicht weiß, in welchen Hafen er will. --- (Seneca)
    also bei mir klappt der Transfer von Poser über Daz nach Bryce Problemlos. Diese Fixmorphs für die 4er nimmts nur nich, aber wenn man das weiß, kann mans schon vorher weglassen.
    Alles andere, was ich aus Poser exportiere, also Props oder Bauwerke oder dgl, klappt völlig problemlos.

    Man muss natürlich IMMER auch das Material anpassen, damits auch gut aussieht....

    MBarnick: Danke für dein nettes Lob. Man lernt halt, aber das weißt du ja selber auch... bei deinen Bildern sieht man den Unterschied auch deutlich, zu früher :)

    Grüße
    Stitch

    Ach ich hab noch was vergessen MBarnick.... was Carrara angeht, sicher. Aber, ich glaube nicht dass man im DAZ Studio bessere Bilder machen kann, zumindest keine Landschaften. Das Licht kriegt man bestimmt nie so hin wie in Bryce, wenn man sich damit auskennt.
    Ich habe keine Macken. Das sind Special Effects!!!

    mbarnick schrieb:

    Normalerweise poste ich NIE in diesem Forum, möchte aber hier doch mal meinen Senf dazu geben ... ;)
    Ich habe Bryce seit längerem nicht mehr angerührt weil es mir einfach zu kompliziert ist.
    Wenn ich eine Szene auf mache sehe ich nur rote Linien. In DAZ sehe ich eine Szene die ich bearbeiten kann, in Bryce muss ich fast blind rumstochern.

    Das ist Geschmacksache. Ich finde die Drahtmodelle sehr hilfreich, weil sie die Anzeige nicht so überlasten. Bei Vue habe ich teilweise richtig lange Wartezeiten, wenn das Programm eine detailgetreue Vorschau zu liefern versucht.

    mbarnick schrieb:

    Auch gelingt es mir nie die Sonne so zu setzen wie ich sie will. In DAZ ist das ein kleiner Handgriff.

    In Bryce doch auch. ;)

    mbarnick schrieb:

    Der Austausche über die Bridge von DAZ - Bryce funktioniert zwar einigermaßen, aber halt oft nur einigermaßen ...

    Der Austausch funktioniert nach meiner Erfahrung als Export der Figuren mittels OBJ-Format und dann mit der angebotenen Optimierung für Bryce auch besser.

    Manchmal sind Nachbearbeitungen der Materialien notwendig. Gut, ist dann eben so.

    Was ich im DAZ-Studio jedenfalls definitiv vermisse, ist ein Geländeeditor. Eine Landschaft möchte ich gerne direkt im Programm erstellen können und nicht auf Umwegen zugreifen müssen. Es ist schon klar, dass man sich für DAZ vieles kaufen kann. Wenn ich allerdings eine Landschaft oder einen Planeten am Himmel in der Szene haben möchte, dann mache ich die mir gerne selbst, habe dabei noch etwas gelernt und meine 30 Euro gespart. ;)

    Das DAZ-Studio hat seine Stärke im Umgang mit Figuren, deren Kleidung, Körperhaltung etc. Bryce und Vue hingegen können gut Landschaften erstellen. Die Herausforderung ist es, beides zu kombinieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Liopleurodon“ ()

    Jetzt möchte ich mich hier auch noch zu Wort melden, mit Interesse habe ich die unterschiedlichsten Meinungen zu Bryce gelesen.
    Meine erste Version (5.0) habe ich einem Informatikstudenten auf einem Flohmarkt abgekauft, für damals 10 DM.
    Ich erinner mich noch zu gut an seinem Spruch damals, viel Spaß bis zum ersten Nervenzusammenbruch.
    Nun, der hat nie stattgefunden, aber über einen langen Lernprozess habe ich diese Software schätzen gelernt, hat man den Bogen einmal raus, ist das Arbeiten damit wirklich einfach.
    Um in verschiedene Ansichten zu kommen muss man springen, aber das muss ich in Cinema auch, nur so funktioniert das exakte Positionieren.
    Viele bemängeln die Unübersichtlichkeit in Bryce, das lässt sich ändern, indem man die Wireframes farbig macht.
    Nach wie vor hat Bryce seinen Stammplatz auf meiner HD, sowohl 5.5 als auch 7.1 pro.
    mfG
    Elfmann

    Irren ist menschlich, aber für das totale Chaos braucht man einen Computer.
    Dazu muß ich meinen Senf quetschen :)
    Bryce ist ein feines Programm, mit dem man wirklich schnell Szenen erstellen kann. Den Terraineditor finde ich prima, der gibt eine Menge Spielraum.
    Meine "3d-Karriere" hat mit Terragen begonnen, dann hat man mir Bryce vorgeschlagen und - obwohl ich die Terragenlandschaften naturechter finde - hat Bryce von Anfang an Spaß gemacht - weil man die Landschaften auch bebauen und ganz einfach die DAZ-Figuren importieren kann. Das Einfügen allerdings ist mir anfangs auch nicht ganz leicht gefallen.

    Wenn man sich damit wirklich beschäftigt, ist es einfach zu bedienen und man erzielt ganz schnell nette Resultate, das ist meine Meinung. Vue ist anspruchsvoller und ich liebe es, aber Bryce ist eine "alte Liebe" und ich benütze es immer noch. Allerdings: zum Künstler habe ich es nie gebracht, das gebe ich zu :)
    Liebe Grüße von Cara <3

    --------------------------

    ​Laß den Kopf ruhig in den Wolken solange deine Füße fest auf dem Boden stehen!
    Also noch einmal zur "Bereichsvorschau". Ich benutze Bryce 7 und finde so was nicht. Ich kann wohl einen Render abbrechen, dann einen Rahmen aufziehen und dieses kleine Stück rendern lassen. Ist das damit gemeint?
    Bei mir auf der rechten Seite ist eine senkrechte Leiste, aber darin ist alles das nicht zu finden, was in dem Screenshot bei dem entsprechenden Beitrag weiter oben auf dieser Seite zu sehen ist.

    georgmoens schrieb:

    Bei mir auf der rechten Seite ist eine senkrechte Leiste, aber darin ist alles das nicht zu finden, was in dem Screenshot bei dem entsprechenden Beitrag weiter oben auf dieser Seite zu sehen ist.


    Das bezieht sich auch auf DAZ Studio. Kann ich jetzt zwar nicht überprüfen, da ich das Proggi nicht benutze und somit auch nicht installiert habe, aber aus dem Text von maxemaeLean habe ich das so herausgelesen.

    LG
    Kushanku
    Der Weg ist das Ziel!
    und dieses kleine Stück rendern lassen. Ist das damit gemeint?


    Genau das ist damit gemeint. Bryce ist nu mal nicht das jüngste Prog und damals war es schon eine ungemeine Erleichterung, für eine Vorschau auf ein Detail nicht aufs Fertigrendern des gesamten Arbeitsbereichs warten zu müssen...
    Der von Dir erwähnte Screenshot weiter oben betrifft DAZ Studio.

    vg
    space
    Geist ist geil!
    Moin zusammen! Nach Jahren der Bryce-(bzw. 3-D)-Abstinenz (begründet durch die neueren Mac OS-Versionen), will ich's noch mal wissen. Ich habe einen alten iMac aktiviert, um nochmal mit Bryce zu experimentieren. Leider muß ich feststellen, dass meine Original DVD von damals nur ein 6.1. Update auf die seinerzeit gratis Version von 5.5. war. Mist. Ich finde 5.5 (Mac) aber nirgendwo. Hat da jemand einen Tipp? Ich könnte auch was anderes kaufen, habe aber leider keine Zeit, die neue Software zu erlernen.
    Danke.
    Hast Du zufällig mal Bryce bei DAZ3d digital im Shop gekauft? Dann könntest Du es von dort erneut laden.
    Ich vermisse Bryce auch (ein wenig - hat eigentlich immer Spaß gemacht), leider hat DAZ3d die Mac-Version total geschrottet obwohl sie es noch jahrelang im MacAppStore angeboten hatten mit dem Hinweis man arbeite "hart" an einem Bugfix-Release - tja, das war wohl´n Satz mit "X".
    Dafür haben sie alle meine ollen Seriennummern aufgehoben. Bryce5.5C-free-Mac kann ich nirgends mehr zum Download finden.

    Gruß
    Dargain
    Grün der Neid - Rosa die Aussicht.
    @singwas @Dargain
    Hattet ihr die Versionen bei DAZ ergattert? Habe gerade mal nachgeschaut: sowohl die '5.5c FREE Dnld.com'- als auch die 7.1-er liegen bei mir in der Product-Library nach wie vor auch als Mac-Versionen vor.

    (Die Gugel-Suche liefert in Sachen Bryce 5.5 allerdings auch Ergebnisse. Inwieweit diese jedoch 'vertrauenswürdig' sind, kann ich nicht beurteilen ...)
    it's the artist, not the tool!
    Danke für den Hinweis. Ja die Version liegt tatsächlich noch vor nur mittlerweile sind 10 Jahre ins Land gegangen. Ohne Hacks (SheepShaver, ROM-Extraction, MacOSX9x etc) keine Chance das nochmals zum Laufen zu bringen - eventuell. 8|

    Gruß
    Dargain
    Grün der Neid - Rosa die Aussicht.
    Moin! Nur falls es interessiert: ich habe es geschafft. Auf einem anderen Rechner befand sich noch die 5.5 "Basisversion". Allerdings nicht zum Installieren, sondern als funktionierender Programmordner. Diesen habe ich komplett kopiert und auf den neuen, alten ;) Rechner (mit "frischem" OSX 10.5) gebracht. Auf diesen Ordner hat mein 6.1. Update zurückgegriffen und fertig.
    Allerdings ist der iMac doch mit der Arbeit überfordert. Vor allem nerven die Wartezeiten, wenn man sonst vor einem 8-Kerne-Mac Pro sitzt... Bryce geht allerdings nur bis 10.6., schade. Habt ihr einen Tipp? Ich brauche den 3-D Bereich wirklich nur für die Erstellung 2-dimensionaler Bilder (z.B. Produktfotos in originellen Hintergründen). Also für euch Profis allereinfachstes Zeug. Ich bastele kaum 3-D-Objekte, sondern mit fertigen 2-D Elementen. Fotos, Objekte, Hintergründe - selbst Himmel werden bei mir mit Alpha-Kanälen auf Flächen gebracht und dann (wie die gute alte Western-Hauskulisse) im Raum platziert. Vieles geht natürlich auch mit Photoshop, aber die Freiheit den Blickwinkel zu drehen, Beleuchtung schnell zu ändern ist mit einem Programm wie Bryce ideal zu lösen. Habt ihr einen Tipp für ein einfaches 3-D Programm, mit den Möglichkeiten die ich geschildert habe?
    Also, es ist schon sehr interessant, welch unterschiedliche Ansichten es zu Bryce gibt. Aus meiner Sicht - ich arbeite seit der Version Bryce 4 mit diesem genialen programm - ist Bryce intuitiv ( ich "hasse" Tutorials und ä. ) sehr einfach zu erlernen. Und es bietet genug Möglichkeiten, schöne Bilder zu erstellen, die auch "höheren" Ansprüchen gerecht werden können.

    Bei Interesse ( soll keine Reklame oder Werbung sein !!! ) einmal hier reinschauen: https://www.facebook.com/Wolfgang-Sigl-Grafiken-241318865887644/?ref=bookmarks

    Auch wenn DAZ dieses Programm nur noch sehr stiefmütterlich unterstützt und das Kaufinteresse für Bryce Stuff doch stark zurückgeht, ich bin eingefleischter Bryce-Fan und werd es auch in Zukunft bleiben :)
    Da kannst Du Dich ja glücklich schätzen wenn Du noch eine PC/OS-Kombo besitzt, die das arbeiten damit zulässt. Bei mir ist das leider nicht der Fall. Bryce läuft schon seit Jahren auf keinem MacOSX mehr. Schande/Teer+Federn auf DAZ3d´s Haupt. :wacko:
    Grün der Neid - Rosa die Aussicht.
    die haben nur noch ihr Dazstudio im Kopf


    Jo, das ist wohl der Fall, was man auch an dem mittlerweile ebenso stiefmütterlichen Dasein von Carrara erkennen kann. Dort hat man gerade "nochmal schnell" Genesis implementiert und das war`s dann...

    Wenigstens bleibt Bryce noch unter Windoof etwas Zeit, bis es irgendwann auch dort der Inkompatibilität anheim fallen wird. Ich find`s auch schade, habe mich seit der Version 2 damit beschäftigt gehabt.

    vg
    space
    Geist ist geil!