Pflanzen- und Tiere-Modeling nach Lithographien von Ernst Haeckel

    • W.I.P.

    Es gibt 783 Antworten im Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kushanku

      Linda schrieb:

      Wow, sehen deine Teile (alle) schick aus :thumbup:

      Projekt 5 + 9 gefällt mir sehr gut.
      Diese Pilze sind voll witzig und die Zipfeldinger sind auch voll spassig (alles positiv gemeint) :)
      Kann man die Zipfelteile auch biegen?

      Hihi, habe gerade eine ganz witzige Idee im Kopf ^^

      LG
      Linda


      Also ich finde deine Umsetzungen auch total abgefahren ( :!: ), allerdings bin ich noch immer von deinen "Zipfeldingern" beeindruckt.

      Da wir heute im Studio noch gut 20min frei hatten, konnte ich mich nicht halten.
      In der kurzen Zeit haben wir dann das zu den 'Zipfeldingern' machen müssen :D

      So, musste mit ihm gerade phonen, ob ich den Part mal freistellen darf.
      Da MP3 hier nicht geht, uploade ich den Kram gleich.

      Holger G., einer der genialsten DJ's, wie ich finde!

      Angriff der Zipfelmännchen, oder so :thumbsup:

      LG
      Linda ( bis gleich :) )
      Jeden Morgen steht die Lüge als Erste auf, bis die Wahrheit ausgeschlafen hat... ;)
      Vielen Dank für Eure Kommentare an @Liopleurodon @Linda und @t-techniker und auch für die Likes wieder :) .

      Liopleurodon schrieb:

      Auch Deine Wiedergabe der Zwischenschritte und der Kommentare in den Skizzen ist für mich persönlich sehr lehrreich.
      Immer gerne doch und ich hoffe natürlich schon, dass der eine oder andere sich anstecken lässt :) .



      Linda schrieb:

      In der kurzen Zeit haben wir dann das zu den 'Zipfeldingern' machen müssen
      Hört sich für mich eher an als hättet Ihr mit einem Kaktus namens Meskalin experimentiert ;) . Nicht so ganz mein Ding, aber t-techniker hat zumindest für mich einen stimmigen Bezug zu den Zipfeldingern hergestellt ^^ .

      t-techniker schrieb:

      Werde mir den Genetica Viewer mal näher anschauen!
      UNBEDINGT :thumbup: das ist eine sehr gute und unschlagbar preiswerte Resourcenquelle . Ich habe mir die Zeit genommen und zwei, drei Wochen mal so richtig ne Render-Orgie veranstaltet. Habe jetzt eine große Auswahl von Texturen in der Größe 2048x2048px. Sehr interessant sind auch die Zusatztexturen wie Masken, Substances, Noise, Heightmaps. Die sind wichtig um die Strukturen der Farbtextur richtig hervorzuheben im Bumpkanal.


      Tafel 001 in Angriff genommen

      Projekt 17 ein sogenannter Rohrstrahling, das sind Einzeller laut Wikipedia



      Lg
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kushanku“ ()

      Genetica Viewer ist die Gratis-Vorstufe zu GENETICA. Das nannte ich vor vielen Jahren mal mein eigen. War damals aber noch nicht so ausgereift.
      Direkt auf dem Objekt malen kann man damit leider nicht. Aber das kann ich in CARRARA. Voraussetzung ist eine .jpg .png (und ähnliches)-Textur. Dann kann ich zum Beispiel Kanten nachschwärzen.
      Vielen Dank also an Kushanku, weil sie mich mit Genetica Viewer auf eine gute Idee gebracht hat (dafür liest man ja hier die Beitrage. Zum Lernen, nicht zum Beneiden!)
      Projekt 17 ist übrigens ein schönes Beispiel für die Wirkung von BUMP-Maps.

      t-techniker
      Webseite:
      ich-an-mich.de/
      Ein interessantes Projekt, und beim eintauchen in die Makrowelt kommen viele skuril anmutende Formen zu Tage. Deine Modelle eignen sich natürlich hervorragend für SciFi-Szenen.
      Wahnsinn welch kreativen Werdegang zu eingeschlagen hast. :thumbup: :thumbup:
      mfG
      Elfmann

      Irren ist menschlich, aber für das totale Chaos braucht man einen Computer.

      Kushanku schrieb:

      Hört sich für mich eher an als hättet Ihr mit einem Kaktus namens Meskalin experimentiert . Nicht so ganz mein Ding, aber t-techniker hat zumindest für mich einen stimmigen Bezug zu den Zipfeldingern hergestellt


      Da absolut OFFTOPIC, lieber hier :top
      Jeden Morgen steht die Lüge als Erste auf, bis die Wahrheit ausgeschlafen hat... ;)
      Danke an @Elfmann für Deinen Kommentar :) .

      Tafel 001 Fortsetzung:

      Projekt 18:
      Eine Abart von Projekt 17, etwas farbenfroher und die Bump-Map kommt wieder vom Genetica-Viewer



      Projekt 19:
      sieht eigentlich total harmlos aus.....war es aber nicht:


      Bumpmap Marke Eigenbau, Material: Emmissions- , Transparenz- und Glossyshader von Cycles

      Lg und ein schönes WE wünscht
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kushanku“ ()

      Danke an @old_det und @spacebones für Eure Kommentare und auch Danke für alle Likes :) .

      Drei Teile habe ich noch aus der Tafel 001 rausgeholt:

      Projekt 20: Dieses Ding hier.......

      könnte ziemlich vielseitig einsetzbar sein.

      Projekt 21: Eine Abart von Projekt 19 mit nur drei Extremitäten:


      Projekt 22: Hier bin wieder etwas entgleist......wird wohl die neue Raumstation für Pachelon werden :D .
      Es begann ganz harmlos:


      dann kam eine meiner Displacmentmaps ins Spiel und eine Maske zum Lichter setzen:


      und das kam dann dabei raus:


      Fortsetzung folgt demnächst mit Tafel 002.

      Wünsche ein schönes WE

      lg
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!
      Danke an @SIG und @spacebones für Eure Kommentare :) :) .

      Tafel 002: Die ersten 6 Teile sind die etwas einfacheren Formen.
      Nachfolgend diverse Screens und ein Sammel-Finalrender.




      Bei dem Stern und der seltsamen Pfannenform habe ich wieder handgemalte Bumpmaps erstellt.


      Die Anwendungsmöglichkeiten sind wieder sehr vielfältig.

      Lg
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!
      Extrem schöne Objekte. Bei 01 bekäm ich bei diesem Model, in Hexagon, Probleme (Softwareabsturz) Oder müsste nur eine Halbschale modeln und symterisch dublizieren. 06a wär für mich die Form eines Musikcomputer als Hardware. 02 der perfekte Viruskörper fürs Geheimlabor. Und jetzt noch ein paar virtuelle E-Mikroskop-Animations-Render und die Welt ist
      perfekt. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Danke @Bommel für Deinen Kommentar und auch Danke an @SIG und @maXem für Eure Likes.

      Bommel schrieb:

      in Hexagon, Probleme (Softwareabsturz) Oder müsste nur eine Halbschale modeln und symterisch dublizieren.


      Ich habe einige Jahre mit Hexagon und Carrara gebastelt und eigentlich immer alles zustande bekommen was ich erreichen wollte, wenn auch auf anderen Wegen. Wichtig ist, dass man seine Software kennt. Die Diva Hexagon braucht halt gelegentlich ein paar Streicheleinheiten ;) .
      Umgestiegen bin ich, weil Blender 64 bit unterstützt (24GB Ram sind schon was feines) und ich gerne alles in einer Software habe und natürlich ist Blender, wenn man sich eingearbeitet hat, speziell beim Modellieren schon eine Klasse für sich.

      Wenn ich die ersten 6 Teile von Tafel 002 als Projekt 23 betrachte, dann folgt nun Projekt 24:
      Kammerling 07 ist fertig :D ....nettes Teil .....echt.

      Diesmal begann es ganz schlicht mit nur einem Vertex:


      .......dann kam der Spieltrieb dazu:


      Bis demnächst

      lg
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!
      Danke an @old_det und @spacebones für Eure Kommentare und auch danke für alle Likes :) .

      Projekt 25 war eine harte Nuss.
      Zuerst wolle ich diese Schneckenhausform mit Hilfe einer XYZ-Math-Surface erstellen. Sowas hat Blender nämlich auch im Handgepäck. Das ist eine fertige Schneckenhausform, die noch mit verschiedenen Parametern angepasst werden kann. Irgendwie bin dann aber doch abgebogen und heraus kam das:



      und das wäre eine mögliche Anwendung. Die Mauer, Fenster und Tür sind keine echte Geometrie, sondern nur Textur:

      Credits: Environment-Hdr von CG-Axis, Baumstammtextur von 3D-Total, Boden- und alle Schneckenhaustexturen mit dem Genetica-Viewer erstellt.

      Dann habe ich mich erst wieder mit einer Fläche an die Form herangepirscht und versucht das beste draus zu machen. Die Noppen und Strukturen der Zeichnung hab ich diesmal außen vor gelassen.

      und hier noch zwei Texturversuche mit Texturen vom Genetica-Viewer erstellt.


      Lg
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!
      Der Kammerling ist ja ein echt heißer Ofen :thumbup:

      Das Schneckenhaus??? Wo soll man denn da die altdeutsche Schrankwand hinstellen?
      Nicht mal für das schöne Bild mit dem röhrenden Hirsch ist ein kleines Stück gerade Wand vorhanden! :nachdenklich:

      Du machst klasse Sachen, Kushanku.
      "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"
      Danke für alle Likes und danke Dir, @3dfan , für Deinen Kommenar :) . Ja, das Projekt 25 ist ein heißer Ofen (sehr störrisch zu modellieren) und das Schneckenhaus ist für Schrankwände und Hirschbilder bestimmt nicht geeignet :D . Wer dort wohnt hat sich von solchen Zwängen befreit ;) .

      Das Projekt 25 hat mir natürlich keine Ruhe gelassen. Musste nochmal ran. Die Form hab ich mir nun erarbeitet und die Noppen und Streifenstruktur einfach mal direkt auf das UV-unwrappte Mesh gemalt, dann als Diffus-Map auf die UV-Map gebacken und abgespeichert. Diese Map dann einmal als BumpMap (grüner Kammerling) benutzt und auch als Disp-Map (gelber Kammerling) getestet.


      Projekt 26 war etwas williger von der Form her:



      Bis Demnächst

      lg
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!
      Danke an @SIG für Dein Like :) .

      Projekt 27 und Projekt 28 von Tafel 002:

      Ziemliche schwierige Formen.
      Bei Projekt 27 hab ich die Grundform erst mal mittels bool'scher Operation erstellt, dann die dabei nun mal entstehenden kreuz und quer Polygone entfernt und danach mit den Zacken nach unten (Extrudieren und Spitzen skalieren) angefangen. Ich bin selbst erstaunt wie gut das dann gelungen ist.


      Projekt 28 war eigentlich nur noch schrecklich. Das Mesh hat nun auch einige Tris. Die waren mir aber dann ziemlich egal, da die Verwerfungen nicht störend und dann mit Material garnicht mehr sichtbar sind. Die originalen Muster hab ich diesmal weggelassen und dafür mit Texturen vom Genetica Viewer gearbeitet.


      Auf zu den nächsten Teilen bis demnächst

      lg
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!
      Danke an @3dfan und @Bommel für Eure Kommentare :) :)



      Bommel schrieb:

      Bist Du gerade im modlig-Rausch? Wo gibt es diese Droge. Bearbeitest Du die Objekte auch im UV Editor für Texturmaps?


      Modellingrausch trifft es voll :thumbup: .

      Viele der Modelle habe ich habe ich auch mittels Texturebaken auf die UV-Map vorbereitet zum Export ins OBJ-Format. Die zwei letzten Projekte noch nicht, da das ziemlich schräge Formen sind. Da brauch mal ganz viel Langeweile, dann mach ich mich über die auch her. Ein paar Teile stecken auch im Adventskalender .

      Sobald Texturepainting ins Spiel kommt muss sowie eine UV-Map angelegt werden.


      Lg
      Kushanku
      Der Weg ist das Ziel!