Carrara nimmt's wohl nicht so genau

Es gibt 3 Antworten im Thema. Der letzte Beitrag () ist von 3dn

    Carrara nimmt's wohl nicht so genau

    Also irgendwie scheint Carrara ein Problem mit den Größenverhältnissen zu haben, ich steige beim besten Willen nicht durch. Wenn ich z.B. einen popeligen Würfel mit (laut Carrara) 1m Kantenlänge als .obj exportiere und in Blender importiere ist der in Blender viel Größer als 1m genauso umgekehrt, Objekte aus Blender sind in Carrara so dermaßen klein daß man sie kaum mehr sieht. Ich komm nicht drauf, was ich anstellen muß bzw. wie ich rechnen muß, damit ich in Carrara ein Objekt mit einer fest definierten Größe in andere Programme rein kriege und die dort die richtige Größe haben. Wenn ich das ganze z.B. mit Hexagon mache, dann stimmen aber die ganzen Maße. Mich würd mal interessieren, was da für eine Logik dahinter steckt.
    Einen Computer hat man um Arbeiten zu erledigen, die man ohne Computer nicht hätte.
    Also in blender gibt es eigentlich kein Maßsystem in dem Sinne. Es sind Blendereinheiten. Es ist ja eigentlich nur wichtig, daß die Verhältnisse stimmen. Du kannst aber den units auch maßeinheiten zuordnen (siehe Bild). Wähle im Properties Fenster unter Scene / unit presets die gewünschte Maßeinheit. Ob die Skalierung allerdings der in Carrara entspricht, kann ich nicht sagen. Ich würde anhand eines einfachen Würfels das Verhältnis testen und gut ist.

    Inzwischen habe ich festgestellt, daß ich in Carrara auf das US. Maßsystem umschalten muß. Wenn ich jetzt einen Würfel mit 1Inch Kantenläge erstelle und den in ein anderes Programm exportiere, hat er dort 1m Kantenlänge - Tss Tss Tss ;(
    Einen Computer hat man um Arbeiten zu erledigen, die man ohne Computer nicht hätte.