Affinity Designer - günstige Alternative zu Adobe Illustrator

    • Schnäppchen

    Es gibt 32 Antworten im Thema. Der letzte Beitrag () ist von svega

      Affinity Designer - günstige Alternative zu Adobe Illustrator

      Wer eine vernünftige, günstige Alternative zu Adobe Illustrator sucht sollte sich
      Affinity Designer 1.5 von serif ansehen.
      Preis: einmalig 50,- Euro
      Betriebsysteme: Mac- und Windows-Pc

      Hier die Demo zu 1.4



      affinity.serif.com/de/designer/

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „svega“ ()

      Das Teil kann kein SWf exportieren :thumbdown:
      Ausserdem wenn ich das schon lese Alternative zu Adobe Illustrator ^^
      Früher hat jeder Draw Plus belächelt und seit das Pig einen ein neuen Lipstick bekommen hat und die Mac User wohl kaum Alternativen hatten ist das da ja nun so was von Pro *LOL* , obwohl DRAW Plus mehr Funktionen hat Also dunkle GUI + weniger Features = mehr Hyphe / mehr Pro ... alles klar :whistling:
      Amateurs hope. Professionals work.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „vidi“ ()

      Naja, es kommt drauf an, was man braucht. Mich würde ein fehlender swf-Export nicht stören ;)
      Ich finde Alternativen jeglicher Art gut. Ein Adobe-Abo möchte ich nämlich nicht. Bisher habe ich zum Editieren von Vektordateien Inkscape benutzt. Bei größeren Dateien ist es aber ziemlich lahm. Mal sehen, ob Affinity Designer das besser kann.

      --- Kein Wind ist günstig für den, der nicht weiß, in welchen Hafen er will. --- (Seneca)
      Ich frage mich halt nur warum DRAW Plus denn nie eine sogenannte Adobe Alternative war ? ;)

      Mich stört ein fehlender SWF Export weil es ein vectorbasiertes Austauschformat, das ich benötige .
      Draw Plus hat das doch warum also nicht Afimity ? Auch hat DRAW Plus zb. tracing und Animation features , warum also eine verkrüppelte "Neuauflage "jetzt chicker und hipper ist entbehrt für mich jeder logik.
      Amateurs hope. Professionals work.
      Ich frage mich halt nur warum DRAW Plus denn nie eine sogenannte Adobe Alternative war ?

      Hat denn irgend jemand behauptet, dass es das nicht ist? Ich sicher nicht (ich kannte es nicht einmal). Svega hat sich auch nicht negativ darüber geäußert.
      Übrigens, ich hab gerade mal gegoogelt. Draw Plus kostet über 100 Euro. Ist natürlich günstiger als ein Adobe-Langzeitabo, liegt aber doch über der "Kaufe-ohne-lange-nachzudenken-Grenze".

      Außerdem, wer sagt denn, dass es immer nur eine einzige Alternative zu Adobe geben darf? Dann dürfte es außer Gimp keine anderen 2D-Programme geben. Aber es gibt mehrere 2D-Anwendungen, die alle ihre Stärken und Schwächen haben, und das ist durchaus gut so.

      Ehrlich gesagt verstehe ich die Aufregung nicht ganz. Niemand hier hat Draw Plus schlecht gemacht. Es spricht überhaupt nichts dagegen, auch für Draw Plus einen eigenen Thread aufzumachen, wo auf die Vorzüge des Programmes hingewiesen wird. @vidi: da du es gut zu kennen scheinst, kannst du das gern übernehmen - bitte, danke! =)


      Möchte nur noch anmerken, dass ich es schade finde, wenn ein Hinweis auf eine Software, die für einige User durchaus interessant sein könnte, gleich negativ kommentiert wird. Da vergeht den Leuten doch die Lust, überhaupt noch Infos und Links zu posten :/

      --- Kein Wind ist günstig für den, der nicht weiß, in welchen Hafen er will. --- (Seneca)
      In jeder Anwendung gibt es immer irgendwelche Funktionen, die persönlich individuell gebraucht werden, aber nicht zwangsläufig enthalten sind.

      Ich arbeite hauptsächlich mit Adobe Illustrator CS6, dass ich nicht missen möchte, bin aber selbst beim Illustrator wegen fehlender Importmöglichkeiten von älteren, für ein Projekt wichtigen Freehand-Dateien fast wahnsinnig geworden.

      Der einzige Weg war umständlich einen Rechner mit älterem Betriebssystem aufzusetzen, eine Freehand-Version mit Exportmöglichkeiten zu Illustrator aufzutreiben und darauf zu installieren. Am Ende wurden die von Freehand exportierten Dateien von Illustrator nur fehlerhaft gelesen. - Der ganze Akt verursachte neben Strapazen für mein Nervenkostüm auch ein Haufen Kosten. ;)

      Nun, ich persönlich finde es für meinen geschilderten Fall schon bemerkenswert, dass Affinity Designer 1.5 neben seinem durchaus brauchbaren Funktionsumfang diese Funktion für Freehand-Dateien bei einem einmaligen Preis von 50,- Euro mitbringt.

      - Das hätte mir beim geschilderten Freehand-Problem eine Menge Kosten und letztendlich Zeit für Neuzeichnungen erspart.

      Unterm Strich stelle ich fest; es gibt unter den günstigeren Vektorgrafikprogrammen keinen Alleskönner, aber auch das teure Illustrator ist keiner. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svega“ ()

      Hat denn irgend jemand behauptet, dass es das nicht ist?


      Aber hat auch niemand vorher begauptet das es das ist , wie jetzt aber bei der kripple Version *LOL*

      Außerdem, wer sagt denn, dass es immer nur eine einzige Alternative zu Adobe geben darf?


      Hat denn irgendjemand das hier behauptet ?

      Ehrlich gesagt verstehe ich die Aufregung nicht ganz.


      wieso Aufregung? ich sag doch nur wie es ist . Das selbe in Grün(weil das selbe Programm und Macher ) nur mit weniger Funktionen aber nun mit mehr Pro Akzeptanz. Das versthe ich halt so garnicht.
      Darf man das etwa nicht sagen ?
      Amateurs hope. Professionals work.
      Meiner Meinung nach macht immer der Ton die Musik.

      Wenn jemand einen Link zu Tool A postet, kann man ja auch sagen: Danke, aber ich verwende lieber Tool B aus dem und dem Grund.
      Deine Antwort hatte aber einen so negativen Tonfall, dass mir das ein wenig sauer aufgestoßen ist, sorry.

      Aber hat auch niemand vorher begauptet das es das ist , wie jetzt aber bei der kripple Version *LOL*

      Du aber auch nicht, obwohl es dir freigestanden wäre, längst einen Thread dafür zu eröffnen. Und jetzt, wo jemand ein anderes Programm erwähnt, machst du es schlecht. Tut mir leid, das gefällt mir halt so gar nicht. Wie gesagt, Ton macht Musik und so... ;)

      --- Kein Wind ist günstig für den, der nicht weiß, in welchen Hafen er will. --- (Seneca)
      ​Möchte nur noch anmerken, dass ich es schade finde, wenn ein Hinweis auf eine Software, die für einige User durchaus interessant sein könnte, gleich negativ kommentiert wird. Da vergeht den Leuten doch die Lust, überhaupt noch Infos und Links zu posten


      Warum dann nun bei meiner Meinung der Hinweis ?
      Das Leute eine auch mal eine kontoroverse eigene Meinung zur Vorgesgtellten Software haben ist ja normal , nicht neu und legitim und wenn es wirklich so stört warum kam dann den Hinweis nicht auch dort ? oder ist es nur Personenabhängig ? ^^
      Amateurs hope. Professionals work.
      ​wo jemand ein anderes Programm erwähnt


      Ich vermute wenn es ein anderer geschrieben hätte wäre die Interpretation meiner zur Sache bezogen Worte sicher anders ausgefallen.
      Aber wie ich schon schrieb und darauf Hinwies es ist das selbe Programm nur mit weniger Funktionen und mehr gehyphe
      Amateurs hope. Professionals work.
      Weil dieser Thread von Affinity Designer handelt und mir dein Kommentar sehr negativ vorkam, habe ich dazu angemerkt, dass mich (da habe ich nur von mir persönlich gesprochen!) der von dir angemerkte Kritikpunkt nicht stören würde und ich das Tool eventuell gut gebrauchen könnte. Wie du nachlesen kannst, habe ich geschrieben, dass ich alle Alternativprogramme interessant finde (das schließt auch das von dir erwähnte Draw Plus ein). Ich habe kein einziges schlechtes Wort über das von dir vorgeschlagene Programm verloren, also weiß ich nicht, warum du dich dadurch bemüßigt gefühlt hast, nochmals auf dem Punkt herumzureiten?

      Aber egal, ich denke, das Pferd ist mittlerweile tot und wir sollten es jetzt in Frieden ruhen lassen ;)

      --- Kein Wind ist günstig für den, der nicht weiß, in welchen Hafen er will. --- (Seneca)
      warum du dich dadurch bemüßigt gefühlt hast, nochmals auf dem Punkt herumzureiten?


      Nun wenn du mich zitierst und mich direkt ansprichst bin ich halt so frei darauf zu reagieren ist das etwa nicht normal ?
      Amateurs hope. Professionals work.
      Jetzt zu diskutieren, wer wie was wie
      gemeint hat ist nicht weiterführen, geht es doch in der Rubrik auch
      darum Personen Programme vorzustellen mit denen man arbeiten kann
      (nicht muss) ohne dabei ganz tief ins Portemonnaie greifen zu müssen.

      Kritik oder ergänzende Hinweise sind
      durchaus erwünscht, sofern sie konstruktiv sind.

      @vidi Deine Beiträge sind meiner
      Meinung nach eigentlich immer bereichernd, aber in diesem Fall ist
      Deine Kritik (erste Antwort auf Eröffnungsbeitrag) nicht wirklich
      konstruktiv, ergänzend, bzw. hilfreich gewesen.

      Jemand der bisher weder mit dem einen
      Programm, oder dem anderen Erfahrungen gesammelt hat weiß eigentlich
      nicht worin, mal abgesehen vom genannten SWf Export, Deine genaueren
      Gründe für das doch etwas spöttische Abwinken begründet ist.
      Eine für jeden verständliche, spottfreie Benennung der Kritikpunkte mit
      Blick auf Kosten und auch Nennung von Alternativen wäre meiner
      persönlichen Meinung nach besser gewesen.

      Letztendlich geht davon aber auch nicht die Welt unter. :)
      Deine Kritik (erste Antwort auf Eröffnungsbeitrag) nicht wirklichkonstruktiv, ergänzend, bzw. hilfreich gewesen.


      Nun das ist keine Kritik sondern ebend ein Fakt den ich ergänzend benannt habe . Und wenn ich mich nun darum wundere das eine neue Verpackung und Promotion das Ding in den Adobe Olymp hebt ist das ebend meine Meinung dazu . Mir ging es nur um die Software , das mit den Finger auf andere Leute zeigen überlasse ich den "Good Guys" ^^
      Amateurs hope. Professionals work.
      Also ich finde die immer wieder neu entflammende Diskussion darüber, welches Programm was besser kann, warum überhaupt und wieso dann doch nicht, mittlerweile ehrlich gesagt etwas ermüdend.
      Jede(r) muss doch selbst feststellen, ob eine Software für den persönlichen Bedarf okay ist oder nicht.
      Was ein Programm kann sieht man ja meistens, wenn man sich mal die Demo zieht.

      Ich selbst hatte mich seinerzeit (als man als Grafiker noch milde von seinen Mac-Kollegen belächelt wurde, wenn man nicht am Mac gearbeitet hat) für PC und Corel Draw entschieden, womit ich seit Version 2.0 immer noch professionell arbeite.
      Mehr habe ich nie gebraucht. Von Adobe hatte ich nur den Acrobat und natürlich PS.
      Bei den "kleineren" Tools (Open Source etc.) kann man immer mal auf nette Überraschungen treffen, die es bei den "großen" in der Form nicht gibt, das war ja dann auch die Intention der Programmierer.
      Daher lohnt es m.E. immer, sich auch derartige Software einmal anzusehen. Ob man die dann nutzt oder wieder verwirft, zeigt sich doch sowieso erst in der Praxis. Im Vorfeld darüber zu spekulieren oder zu diskutieren macht irgendwie nicht wirklich Sinn.

      ^^

      vg
      space
      Geist ist geil!
      Ich hingegen finde es ermüdend zu sehen das die eigentliche Essence meiner Postings nicht ankommt, aber ich versuchs nocheinmal

      Affinity ist ein Clone von DRAW Plus, also das klitzegleiche Programm aus dem selben Hause , nur jetzt mit weniger Funktionen als zuvor .

      Früher kam kaum jemand auf die Idee das mit Adobe zu vergleichen, es war ein Nischen Produkt , aber jetzt in kastrierter Form wird es plötzlich mega als Adobe Killer gefeiert /

      google.de/search?q=drawplus+a+…y++a+adobe++alternative&*

      Das es nun kein swf . keine Animations und keine Tracing Funktion hat ist eine Tatsache und keine Disskussion


      Dieser Sinneswandel zum identischen aber gestutzten Produckt ist schon ein Phänomen , oder nicht ? Das hat was von Brainwashing , daher belächel ich sowas auch. ^^
      Amateurs hope. Professionals work.
      Hallo vidi,

      jetzt verstehe ich was Du sagen möchtest.

      Allerdings ist hier in der Vorstellung des Programms die Rede von einer „günstigen“ Alternative zu Adobe Illustrator und nicht vom Adobe Killer.

      Auch wenn ich Deine persönliche Enttäuschung über das Fehlen einiger Möglichkeiten in Affinity Designer verstehe ändert es nichts daran, dass Affinity Designer 1.5 auch ohne Berücksichtigung der von Dir erwähnten Beschneidungen im Vergleich zu Draw Plus ein brauchbares Programm für den kleinen Geldbeutel ist.
      - Deshalb ist es Affinity Designer wert, in dieser Rubrik Besuchern die es noch nicht kennen genannt zu werden.

      Möchtest Du eine Lanze für Draw Plus brechen, welches meiner Persönlichen Meinung nach wie alle serif-X-Suites aufgrund der Funktionsüberfrachtung auch Macken hat?
      Dann schreibe doch bitte eine entsprechende eigenständige Vorstellung von Draw Plus. - Ist für Personen die es noch nicht kennen hilfreicher als das Nachfolgeprodukt (Affinity Designer) anhand einer handvoll durchaus legitimer Kritikpunkte komplett zu verreißen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svega“ ()

      @vidi,
      ich glaube jeder hat die "eigentliche Essence" deines Kommentars schon beim ersten mal verstanden (war ja auch nicht besonders schwer!)
      Normalerweise lese ich deine Posts gar nicht mehr, weil mir dein zickiger Unterton den du in allen deinen Kommentaren (die ich kenne) hast nicht gefällt.
      Als ich bemerkt habe was hier für eine rege Diskussion stattfindet hab ich's mir ausnahmsweise mal
      durchgelesen. Was für ein sinnloses hin und her!
      Ich könnte mir vorstellen, dass du dieses "rumgezicke" gar nicht mit böser Absicht machst und die
      Leute hier im Forum auch viel zu freundlich sind um das anzumerken, deshalb tue ich es.
      Bevor du gleich wieder deinem Impuls nachgibts dagegenzuhalten,
      ließ dir einfach nochmal deine Kommentare durch und schau wie du vielleicht etwas konstruktiver
      ohne die schnippigen Bemerkungen schreiben könntest. Der Ton macht die Musik!
      Vielleicht bin ich der Einzige, der das so sieht dann vergiss es einfach, vielleicht aber auch nicht.
      Ich finde es schade das mich deine Posts so nerven, denn rein fachlich scheinst du schon einen
      guten Durchblick zu haben.
      Schau dir vielleicht mal die Kommentare von Esha an. Immer konstruktiv, freundlich und kompetent.
      Da hab ich schon eine Menge gelernt.
      Ich hoffe du hast jetzt kein neues Feindbild in mir, ich dachte nur klare Worte helfen manchmal.
      @siddartha: danke. Ich habs mir schon verbissen, um hier nicht als der Motz-Mod dazustehen, denn auch bei mir ist es persönliches Empfinden.

      @vidi: Ich denke, eine Menge dieser Diskussion hätte sich erspart werden können, wenn du statt deiner spöttischen Kommentare einfach so was geschrieben hättest wie "Wenn euch das Programm zusagt, schaut euch doch mal Draw an, das ist der Vorgänger, der noch mehr Funktionen hat" und gut wäre gewesen. Keiner hier hat ein Problem damit, dass andere Programme erwähnt werden oder die Vorzüge und Nachteile von Programmen aufgezeigt, aber dieses von oben herab "Ich hab Recht und auch das Recht, euch das so hart wie möglich vor den Latz zu knallen" wird dir auf Dauer keine Freunde machen. Schön, wenn du noch andere Programme kennst, schön, wenn die auch viel oder sogar mehr können als das Programm, was gerade vorgestellt wird. Aber erstens hat nicht jeder deine Ansprüche an ein Programm (für mich ist z.B. die Animationsmöglichkeit von DazStudio völlig irrelevant, auch wenn ich es toll finde, dass das Programm es kann), und zweitens muss man nicht jeden als hirntot darstellen, nur, weil er andere Programme aus anderen Gründen bevorzugt.
      Für Computer braucht man keine Experten, sondern Schamanen.

      Meine DeviantArt-Seite
      Allerdings ist hier in der Vorstellung des Programms die Rede von einer „günstigen“ Alternative zu Adobe Illustrator und nicht vom Adobe Killer.


      Nun deshalb der Link dazu wo dieser und viele solcher Art Aufreisser damit nun in Verbindung sehen .
      Bei DRAW Plus kann/konnte man so etwas kaum finden und das Teil gab es auch für 50 Öcken.

      Mit persönlicher Entäuschung und vereissen hat es auch wenig zu tun , wenn ich mein Unverständnis dazu äussere wie leicht doch aus einen X ein U werden kann.
      Ich bin doch darüber erheitert wie man lesen kann ...
      ^^ und es ist nun auch lustig zu sehen wie andere es dann doch irgednwie persönlich zu nehmen scheinen , das mit der Meinung anderer . ;)

      Welche Macken meinst du und bist du sicher das Afinity dann keine hat ?
      Amateurs hope. Professionals work.
      ließ dir einfach nochmal deine Kommentare durch

      jepp und einer davon war ^^

      Mir ging es nur um die Software , das mit den Finger auf andere Leute zeigen überlasse ich den "Good Guys"
      Amateurs hope. Professionals work.
      Also mal abgesehen davon, dass ich bei mir in Illustrator CC 2017 nicht die Möglichkeit habe, Flash zu exportieren, frage ich mich wozu man das brauchen sollte? Flash wird sowieso nicht mehr unterstützt (außer man installiert sich das Flash Player Plugin).

      Ich denke warum Draw Plus nie wirklich eine Chance hatte, war die fehlende Kompatibilität mit .ai-files. Ob der Affinity Designer dass jetzt gut handhabt, weiß ich nicht, aber es wird damit geworben und in der freien Wirtschaft überlebt nur das Programm, welches mit Standards arbeiten kann.

      Ich habe Affinity Designer damals in der kostenlosen Beta getestet und war einfach "geflashed" (sorry für das doofe Wortspiel :D ) von der Oberfläche. Sehr aufgeräumt und einfach schick.
      Im Endeffekt steht und fällt so eine Software mit der Usability. Wenn man sich z.Bsp. die Corel Software anschaut, die eine verdammt gute Druckanbindung bietet. Die Benutzerfreundlichkeit ist aber unter aller sau. Daher dümpelt das vor sich hin. Ich kenne viele Druckereien, die die Software nur zum Drucken nutzen und ansonsten Illustrator benutzen.
      ...wenn ich kritisch bin, heisst dass nicht, dass mir etwas nicht gefällt, sondern dass ich demjenigen helfen will, sich zu verbessern. Und so will ich auch behandelt werden...

      tinytree
      frage ich mich wozu man das brauchen sollte?


      Als Beispiel gibt für CTA ein Draw Plus Template mit dessen Hilfe und via swf ein "3D" 2D character erstellen werden kann , das Format hält dabei alle Layer . vector und Masken information .





      mit der Neuauflage Affinity wird das Template somit für einige CTA User unbrauchbar .... andere User , andere Software, ander Ansprüche .

      Ich denke halt , auch wenn nur ein Pseudo Update, sollten mehr Funktionen zugefügt aber nicht weg genommen werden.

      Übrigens die einzigste Alternative dazu wäre jetzt nur das viel teuere Adobe Animate ^^ *LOL*
      Amateurs hope. Professionals work.
      Vielleicht mal ein paar Worte von mir, der die App auch wirklich nutzt, am Beta-Programm und Affinity Forum intensiv teilnimmt und nicht nur übers Hören/Sagen urteilt. AD für macOS gibt es erst seit Oktober 2014 und ist noch ein sehr frisches Projekt und für Windows erst seit November letzten Jahres
      Ich erstelle Vektorgrafiken seit dem ersten Erscheinen von Altsys´ Freehand am Mac. Die Ankündigung von Adobe es nicht weiterzuführen hat uns vor über 10 Jahren in eine schwierige Lage gebracht, die mit Illustrator nie hätte kompensiert werden können. Ich hatte das Glück im selben Jahr eine Lizenz von Intaglio durch einen Wettbewerb zu gewinnen und nutze dieses seitdem neben Inkscape - wo ich mittlerweile in 3 Communities aushelfe und das einzige deutsche Forum mit moderiere.

      Affinity Designer habe ich eigentlich erworben, weil es mit Freehand Dateien umgehen können soll. Das hat sich leider nicht bewahrheitet, denn es gilt nur für den PDF-Stream. Naja und PDFs kriege ich zur Not auch mit einem Text-Editor auf. Wer also versäumt hat seine Freehand Dateien zeitnah in PDFs zu konvertieren guckt auch weiterhin in die Röhre.

      Was ich an AD mag:
      Nahtlose Muster erstellen ob Vektor- oder Pixelbasiert
      Spiegelgleiches erstellen ob Vektor- oder Pixelbasiert
      Speicherbare Arbeitsschritte
      Zahlreiche parametrische Objekte mit endlosen Einstellungsmöglichkeiten
      UI-Designwerkzeuge
      Interaktive Booleans
      Grafiktablettunterstützte Vektor+Pixelbasierte Pinsel
      Zufügen von Pixellayern zum Bemalen von Vektorgrafiken finde ich genial
      macOS/Windows Affinity Designer+Photo benutzen das gleiche Dateiformat zum Austausch
      Sehr gelungene Integration Macspezifischer Grafikfunktionen (CoreImage Graphics)
      Komplett konfigurierbares UI.
      Ansprechbare und rege Entwickler plus lebhaftes, freundliches, hilfsbereites Forum
      Aktuelle Beta-Versionen verfügbar
      Gute Typographie Funktionen
      Gerasterte Vorschau in Echtzeit - schnell umschaltbare Ansichtsmodi wie Retina Pixel View

      Was ich an AD nicht so mag:
      Etwas übereifriges Marketing-Team: siehe Freehand Support Problem, Perspektiv-Werkzeug/Filter nicht verfügbar in AD obwohl das Promo-Video es so darstellt.
      Dunkles UI - helles UI soll im nächsten Update enthalten sein.
      Bézierspline Boolean Operationen Ergebnis stark verbesserungswürdig.

      Welche spezifischen Funktionen ich vermisse liste ich hier nicht, denn das sind ja ganz subjektive Präferenzen.

      Gruß
      Dargain
      Grün der Neid - Rosa die Aussicht.

      vidi schrieb:

      frage ich mich wozu man das brauchen sollte?


      Als Beispiel gibt für CTA ein Draw Plus Template mit dessen Hilfe und via swf ein "3D" 2D character erstellen werden kann , das Format hält dabei alle Layer . vector und Masken information


      mit der Neuauflage Affinity wird das Template somit für einige CTA User unbrauchbar .... andere User , andere Software, ander Ansprüche .

      Ich denke halt , auch wenn nur ein Pseudo Update, sollten mehr Funktionen zugefügt aber nicht weg genommen werden.

      Übrigens die einzigste Alternative dazu wäre jetzt nur das viel teuere Adobe Animate ^^ *LOL*


      Ja und was hat das jetzt mit Illustrator zu tun?

      Aus Sicht der Entwickler muss man das auch sehen. "Sollen wir wirklich Zeit und Geld investieren in ein Format, das vor Jahren schon dem Untergang geweiht war?" Da könnte man auch verlangen Diskettenlaufwerke beizubehalten.
      ...wenn ich kritisch bin, heisst dass nicht, dass mir etwas nicht gefällt, sondern dass ich demjenigen helfen will, sich zu verbessern. Und so will ich auch behandelt werden...

      tinytree