JACK

    • Serie

    Es gibt 9 Antworten im Thema. Der letzte Beitrag () ist von spacebones

      Verwendete(s) Programm(e):

      DAZ Studio 4.8: Szenerie
      Octane 3.0: Texturen, Licht, Render
      Renderzeiten: 30-60 Minuten
      Postwork: nein
      Modelle: s. Post Ende



      Vor zwei oder drei Jahren hätte ich auf den Vorschlag "...bau doch mal diese Lichtsituationen" vermutlich mit einem mittelschweren Lachanfall reagiert :kaputtlachen:




      Inzwischen - PBR im Allgemeinen und Octane im Besonderen sei Dank - ist mein Arbeitsaufwand hierfür weit geringer als seinerzeit unter 3Dlight,
      wie z.B. für diesen Render aus Teil 2 der Jack Stories.



      Für einen Raytracer sicher nicht schlecht, aber eben nicht zu vergleichen mit den folgenden PB Octane Rendern 8)


      HINWEIS: Die Bilder wirken nur im Vollbildmodus richtig gut, denn es gibt hier keine dominierenden Lichtquellen, wie z.B. voll ausleuchtende Deckenlampen oder ähnliches.
      Die Gesamtausleuchtung kommt also (wie in vergleichbarer realen Situation) nur über etliche schwache Quellen (Schreibtischlampe, Monitore, Displays usw.) im Raum und durch die Sterne bzw. Planeten von außen zustande.
      Die Grenze zwischen genau richtig oder zu dunkel ist beim Rendern somit sehr eng bemessen. Aber wer würde bei so einem Panorama auch das störende Deckenlicht anwerfen ;) Und ja, die Stühle leuchten auch...

      Und wie immer, alle Texturen in Octane überarbeitet oder ersetzt. Alle Lichter komplett in Octane erstellt.

      Hier also Teil 3 und damit die Fortsetzung der Geschichten um Jack und seinen beiden Genesis 200F-X Roboter.
      Die Vorgeschichte findet Ihr hier TEIL II und meine Anfänger Render hier TEIL I. Alle drei Teile zeigen damit auch irgendwie meine Entwicklung im Umgang mit 3D ;( :rolleyes:



      April 2608 / im Orbit des Planeten Zebulon

      Alexander und seine Crew haben sich eine Auszeit auf Zebulon genommen und Jacks Chefin liegt längst schlummernd in der Koje.
      Nach dem mehr als ereignisreichen Tag ist es an Bord der Old Dad sehr still geworden...





      Die Brücke der Old Dad ist verwaist...





      Nur die hochsensiblen Sensoren der Schiffs-KI L-I-S-A halten innen wie außen aufmerksame Wache.
      Und ganz nebenbei führt sie über einen ihrer Parallelcluster eine lautlose Unterhaltung, die für Menschen in einer nicht nachvollziehbaren Geschwindigkeit abläuft.





      Jacks Kumpel Alexander jedenfalls, Besitzer der Old Dad, ließ es sich nicht nehmen, ihm für die Zeit an Bord seine Eignerkabine zur Verfügung zu stellen.





      Es gibt schlechtere Aussichten, denkt sich Jack sinnierend, als er endlich allein ist, wohl wissend, das dieser Luxus nur vorübergehender Natur sein kann.
      Wenn da nur nicht seine aufflackernde Höhenangst wäre...






      Alexander hat übrigens ein recht seltsames Hobby.
      Entsprechend war die einzige Bitte an Jack, er möge sich doch bitte um seine private Farnzüchtung zu kümmern.






      Für JAck, als ehemaliger Systemanalytiker, kein Problem. Nach kurzem Hack in den Zentralrechner der NaturalTree University auf BioForce2
      und einen Phasenupload später, ist Tanja eine promovierte Xeno-Botanikerin und Jack diese Verantwortung los.





      Zwischenzeitlich hat sich Tina - wie nicht anders zu erwarten - längst bei LISA eingeklinkt und führt wer weiß was für abstrakte Gespräche über Phasenraumkrümmungen in Neutronensternen
      oder hat die KI vermutlich schon längst zu einer ihrer geliebten 7D Schach Partie überredet.





      Das Freeman Modul jedenfalls, also die Quantenverschränkung mit ihrer Schwesterpositronik in Tanja, hat Jack vorsichtshalber deaktiviert.
      Denn der letzte Zentralrechner - immerhin die KI eines 800m Schlachtschiffes der Ultra Klasse - welche meinte sie könne es im direkten Stresstest kapazitiv mit den beiden Bots aufnehmen,
      taugte anschließend nur noch als Steuermodul für den Küchenmixer. Ironie des Schicksals - das Schiff hieß Honor of Intel.







      Seit dem weiß auch die kleinste Küchenhilfe in der Spaceforce, Jacks Bots sind nicht Flottenstandard.





      Das war's erst mal für heute. Hoffe die Render gefallen Euch auch. Kritik, wie immer erwünscht, Fortetzung folgt... :)



      Verwendete Modelle:

      Raumschiff Old Dad / old_det (AR Forum)
      SpaceStation Living Quarters / Polish (DS Shop)
      The Nova Cockpit / Stonemason (DS Shop)
      The Tin Can / Stonemason (DS Shop)
      Michael 6 / DS Shop
      2x Genesis 2 Female / DS Shop)
      2x G2 ArmorBot / Parris (DS Shop)

































      Rechtschreibfehler sind vom Autor beabsichtigt. Sie dienen der allgemeinen Unterhaltung und fördern die Aufmerksamkeit.

      Wer einen findet darf ihn behalten
      .


      Tja, mir gefallen die Bilder.
      Kritik?
      Nö, ... vielleicht nur 'ne Geschmackssache: für mich ist das vorherrschende "Blau" oft etwas zu heftig.
      "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"
      Tolle Bilder, schöne Stimmung.
      Bei so vielen zusammengehörenden Bildern würde ich eine kleine Slide show erstellen und sie als Film hochladen. Macht bestimmt mehr Spaß anzuschauen als jedes einzelne Bild anklicken und vergrößern,
      nur so als Anregung. Die dezente Beleuchtung finde ich sehr gut und realistisch. :thumbsup:

      Bluepix schrieb:

      taugte anschließend nur noch als Steuermodul für den Küchenmixer. Ironie des Schicksals - das Schiff hieß Honor of Intel.

      :rofl

      Wirklich tolle Render! :top
      Und ich staune über die großzügigen Platzverhältnisse an Board dieses Schiffes. Ist wohl ein Luxusliner :D
      Das einzige, was ich anzumerken habe, ist die Sinnhaftigkeit von leuchtenden Stühlen. Ja, es sieht im Render cool aus, aber in der Realität stelle ich es mir doch eher unpraktisch vor, besonders in einem Raum voller Bildschirme, wo ablenkende Lichtquellen für das menschliche Auge ja eher störend sind... aber gut, den Bots ist es vermutlich egal ;)

      --- Kein Wind ist günstig für den, der nicht weiß, in welchen Hafen er will. --- (Seneca)
      Danke 3Dfan, sage, Kushanku und SIG :)

      siddartha schrieb:

      ... mehr Spaß anzuschauen als jedes einzelne Bild anklicken und vergrößern, nur so als Anregung.
      Danke siddartha :) und das sehe ich auch so. Werde die Bilder zukünftig wieder als Vollbild in den Post laden.

      old_det schrieb:

      ...Die Story les ich dann, wenn ich gerade mal nicht zu faul dazu bin... :whistling: )
      Ich wusste, dass er das sagen würde ;) Danke OD :)

      esha schrieb:

      ...Ist wohl ein Luxusliner :D ... leuchtenden Stühlen. J...doch eher unpraktisch vor, besonders in einem Raum voller Bildschirme, wo ablenkende Lichtquellen für das menschliche Auge ja eher störend sind... aber gut, den Bots ist es vermutlich egal ;)
      Danke Esha :) Is natürlich alles reflexionsfreies Material ;)

      Rechtschreibfehler sind vom Autor beabsichtigt. Sie dienen der allgemeinen Unterhaltung und fördern die Aufmerksamkeit.

      Wer einen findet darf ihn behalten
      .