Kantentechnik (scharfe Ecken in runden Objekten)

Es gibt 10 Antworten im Thema. Der letzte Beitrag () ist von rockn_roller

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Kantentechnik (scharfe Ecken in runden Objekten)

    hi @ all,hab da nen Problem wo ich keine Lösung für finde, folgender Heli soll so LowPoly wie möglich sein deswegen ist "sharp-Edge" erster ansatz und Bevel´n eher zu vermeiden, somal bei Beveln immer geschwungene Kanten entsehen, ich aber scharfe ecken brauche....jedoch werden die kanten dann so "super-sharp" das sie sich nicht mehr in die wölbungen integrieren sondern sich die wölbungen an die Kanten anpassen, was ziemlich daneben aussieht Ich hab absolut keine Ahnung wie ich das Lösen kann oder welcher Ansatz der richtige ist, ich hoffe ihr könnt mir helfen

    gruß, rocky und dank im vorraus
    Bilder
    • kantenproblem002.png

      745,59 kB, 1.920×1.080, 16 mal angesehen
    • kantenproblem001.png

      560,51 kB, 1.920×1.080, 13 mal angesehen
    • kantenproblem003.png

      428,49 kB, 1.920×1.080, 15 mal angesehen
    - I don´t sync so-
    Da kann ich auf den ersten Blick nur zustimmen, was Kushanku schon schrieb. Mit Blender arbeite ich zwar (noch) nicht wirklich, aber das Problem, wie es Deinem dritten Screenshot zu entnehmen ist, träte wohl bei einem beliebigen anderen Modeller ebenso auf.
    Die untere ("sharp gebevelte") Kante trifft auf einen Eckpunkt, welcher eine Verbindung zu einer scharfen Kante ist. Dort werden die virtuell-parallelen Linien, welche die letztendliche Form ausbilden, in einen Punkt zusammengeführt. Wenn ich so etwas z.B. in Hexagon anlege, entsteht ein ähnliches Problem. Dieses tritt auch nur dann nicht auf, wenn zu allen Seiten hin der Bevel weiter läuft, also alle parallel verlaufenden Kantenlinien einen sauberen Loop ergeben, der mit den gleichen Einstellungswerten funktioniert. Im angehängten Screenshot etwas verdeutlicht. Ich denke, dass auch Blender mit solchen asymmetrischen Eckverbindungen Schwierigkeiten hat.
    Zudem ist die Extrusion bei der unteren Rundung Deines Fensterausschnittes im Anschnittwinkel spitz (Wandstärke), also weniger als 90°- das verstärkt das Problem ein weiteres Mal.

    vg
    space
    Bilder
    • screen_bevel.jpg

      134,01 kB, 723×478, 12 mal angesehen
    Geist ist geil!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „spacebones“ ()

    hi und danke schonmal für die anteilnahme :D

    ich hab das auch nur mit bevel versucht, nur das es noch wilder aussieht und dazu halt deutlich mehr polys frisst....
    aber seht selbst...

    gruß rocky
    Bilder
    • kantenproblem_bevel_001.png

      507,1 kB, 1.920×1.080, 10 mal angesehen
    • kantenproblem_bevel_002.png

      668,35 kB, 1.920×1.080, 10 mal angesehen
    - I don´t sync so-
    Jo, da wird deutlich, dass es wohl primär an den unterschiedlichen Extrusionswinkeln der Wandstärke liegt...
    (rot angedeutet ein Querschnitt durch das Profil der Aussenhülle)
    Dateien
    Geist ist geil!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „spacebones“ ()

    Ist zwar jetzt nur eine Vermutung, aber kann es sein, dass das Problem an der Ecke weniger vom Beveln kommt als von der Tatsache, dass von dem Vertex in der Ecke 5 Kanten ausgehen statt 4?
    Ich hab in DS schon öfters festgestellt, dass sowas falsche Schattierungen verursachen kann, besonders bei low-poly Meshes. Kann gut sein, dass auch Blender das nicht so mag.
    Versuch doch mal, nur die kurze Kante für die "Dicke" zu beveln, und lege die Edges etwas anders an. Vielleicht hilft das.

    --- Kein Wind ist günstig für den, der nicht weiß, in welchen Hafen er will. --- (Seneca)
    Mit Schrecken habe ich gesehen, dass Du die Helicoptergondel aus einer UV-Sphere geformt hast. Da gibt es keine geschlossen EdgeLoops dort wo die Tris die Polkappen bilden. Ganz schlecht für gutes SDS-Modelling.
    Aber egal, hier mein Lösungsversuch:


    Hier das Ergebnis, mit geschärften Kanten und SDS 2


    LG
    Kushanku
    Der Weg ist das Ziel!
    hi @ all,
    Tut mir leid, hat etwas gedauert :saint:

    also ich hab jetzt einige male versucht kushanku´s idee umzusetzen .... hat nicht geklappt, was eindeutig an mir und dem Mesh liegt! :schiel
    Hab jetzt an anderer Stelle was anderes Probiert und damit bin ich recht happy, hab den SDS modifier applyed und den Ausschnitt geboolt...

    vielen dank für die unterstützung, ihr seid echt bombe :top

    gruß rocky

    [EDIT]: modifier war doch nicht applyed. ich dachte :D
    Bilder
    • solved.png

      693,39 kB, 1.920×1.080, 3 mal angesehen
    • solved_2.png

      656,84 kB, 1.920×1.080, 3 mal angesehen
    - I don´t sync so-

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „rockn_roller“ ()

    rockn_roller schrieb:

    also ich hab jetzt einige male versucht kushanku´s idee umzusetzen .... hat nicht geklappt, was eindeutig an mir und dem Mesh liegt!
    Ich habe mir das schon fast gedacht, dass da zu viele Baustellen an anderer Stelle entstehen werden. Da wäre ein wohl durchdachter Neubau die bessere Lösung gewesen. Das geboolte Teil sieht aber ganz gut aus. Ich persönliche boole nie und fange für gewöhnlich mit einem Cube an, den ich immer mehr vorrausschauend unterteile oder manchmal fange ich sogar mit den Löchern an.

    Ich weiß nicht ob Du dieses Videotut von Grant Warwick kennst. Er macht das zwar alles mit 3DS-Max, aber das kann man mit jedem Polygon-Modeller nachvollziehen. Ich habe damals noch mit Hexagon modelliert, konnte damit alles nachmachen und habe viel gelernt dabei.

    LG
    Kushanku
    Der Weg ist das Ziel!
    nee, das kannte ich noch nicht, danke sehr...zieh ich mir bei gelegenheit rein.

    ja neubau kam für mich auch in betracht, da aber das ding am ende in einem computerspiel sein soll und die engine des games lange nicht so komplex berechnet wie nen modellier-programm, lass ich das so ... wir haben die Tage einen test laufen lassen und dieser effekt der eingangs mein Problem war ist nicht mal ansatzweise zu erkennen..... (aufwand vs. nutzen und so)

    Für andere Geschichten aber ist dein lösungsansatz absolut Gold wert, vielen dank noch mal

    gruß rocky
    - I don´t sync so-