Still ruht der See ...

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MaNae.

  • Hallo miteinander,


    Habe mich nun zum 2ten Mal etwas intensiver mit Genesis II beschäftigt und wollte Euch die vorläufigen Ergebnisse nicht vorenthalten.


    Hauptaugenmerk hatte ich auf das Erstellen von wenigstens halbwegs brauchbaren Atmosphären gelegt, da jene, die das Programm von Hause aus beinhaltet, vor allem bei den Wolken, nicht wirklich überzeugen. Deswegen sind die meisten anderen Einstellungen in den Bildern identisch, also nicht wundern ;D


    Bei den eigentlichen Bildern extra mal kein Postwork.


    srds2log-web.jpg


    srds3log-web.jpg


    srds4log-web.jpg


    srds5log-web.jpg



    Gruss MaNae

  • Mal davon abgesehn, daß mir das Wasser ein wenig zu ruhig ist und die Landschaft zu eintönig (ich weiß, haste ja gesagt) ist mein Interesse an der Software noch gewachsen. :] 
    Schick die Bilder mal an die Brauerei Jever - friesisch herb. Können die vielleicht für ihre Werbung verwenden :D 
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, sollte der Himmel in Terragen und Terrains in Genesis II gemacht werden ?( 
    Denke mal, daß ich mir die Software reinziehe - auf der Page war ich heute morgen schon mal. :)


    Gruß,
    Kerish

  • Hallo Kerish,


    Ich weiss nicht, ob Himmel in Terragen und Terrain in Genesis II oder umgekehrt ?( oder wie auch immer ...


    Sie Sache ist nämlich, das Terragen mich (bis jetzt) eigentlich vom Terrain her gesehen mehr überzeugt. Hat aber nichts zu heissen, denn die selbe Meinung hatte ich bis gestern auch über die Himmel. Die Wolken, zumindest in der Art, wie sie auf den Bildern sind, überzeugen mich schon irgendwie und atmosphärisch lassen sich abgefahrene Effekte erzeugen.


    Dennoch steht eigentlich ausser Frage, wo man was machen könnte, da es keinen direkten Im- oder Export gibt. Geht zwar über .ter -Files für's Terrain, aber dann hört'a auch schon auf.


    Aber was das Wasser betrifft: Du hast es nicht in Bewegung gesehen ;D
    Man kann es bestenfalls als schlecht bezeichnen, wenn man es schon Wasser nennen will. Diese absolut glatte Fläche ist (soweit ich bis jetzt weiss) die einzige Chance, es überhaupt zu nutzen. :(


    Aber wenn Du noch ein wenig mehr darüber wissen willst, schau doch mal >> Hier << ...
    Vielleicht hilft's Dir ja weiter.


    Gruss MaNae

  • Merci vielmals. Hm, werd mir das Teil erstmal ziehen.
    Bin eh auf die neue Version von Terragen gespannt (äh, ich hab ja die Funktionen der aktuellen noch nicht mal alle drauf :D ).
    Zum Wasser - is zwar nur unwesentlich anders, aber wenn ich mir das mit der Software mitgelieferte Bildchen ansehe, scheint die Oberfläche zumindest leicht bewegt zu sein. ?( 
    Gruß,
    Kerish

  • @ Kerish


    Sicher kann man das Wasser bewegen ...
    Das Problem dabei ist nur, dass es sich bei zu viel Bewegung faltet. Ansonsten sieht es aus wie eine Wand, von der die Farbe stellenweise abgeblättert ist und einfach darüber gestrichen wurde. Ich denke dieser Vergleich trifft es wohl am ehesten ... hat vom Eindruck her nix mehr mit "Flüssigkeit" gemein.


    @ Axel
    Lade Dir am besten aus dem "Project" -Ordner mal die Beispielszene. Ist eine gute Basis zum Probieren. :]



    Gruss MaNae

  • Hallo MaNae,


    also ich bin auch für Version 1.


    Die Beiden Türme, sind das Objekte die geladen werden können?? Sieht "Bergtechnisch" nach Terra aus!


    Das ist wirklich gut geworden Bild 1, der leichte Nebel gibt Ihm Tiefe und die Berge sehen sehr realistisch aus.


    Das einzige was mich pers. ein wenig "stört" ist das spiegelglatte Wasser und die etwas tuffige Atmosphäre, aber wie sagt man so schön: "Das hat was!"..
    VG

  • Hallo Dire,


    Jep, das sind .3ds - Meshes. Alle .3ds -Files können geladen werden, ob texturiert oder nicht. :]


    Und das "bergtechnisch-nach-Terra-aussehende" Terrain ist ja auch auf beinahe die gleiche Weise entstanden, texturiert und gerendert worden ... vielleicht deswegen ;D


    Und was den Rest anbelangt: So hab' doch Erbarmen! ;( Ist doch erst meine zweite "Session" mit dem Proggi gewesen ...

  • Hallo MaNae,


    mh ich bin jetzt mal wieder ganz ehrlich, das einzige was mir an den Bildern gefällt sind die Hügel, die sehen richtig gut aus aber der See, sorry wirkt überhaupt nicht auf mich wie Wasser eher wie eine Ebene der du vergessen hast eine Textur zu geben.


    Es ist einfach zu glatt und vollkommen ohne Reflektionen.


    Gruß Wizard

  • Zitat

    Original von MaNae
    Und was den Rest anbelangt: So hab' doch Erbarmen! ;( Ist doch erst meine zweite "Session" mit dem Proggi gewesen ...


    Hey,... ich hab doch nix erbarmungslos verrissen???... Oder ?? Dieses "Das hat was" war ernst gemeint, ich denke da steckt wirklich Potential drin,...


    ;(;(


    VG

  • Hallo Panic,


    Dan kann man! :] 
    In Terragen besteht die Möglichkeit, das Terrain über das FEO- Plugin entweder als Graustufenbitmap zu speichern, das Du dann über den Terraineditor von Bryce oder Vue anwenden kannst, oder aber Du exportierst das ganze Terrain als .obj -File. Ich bevorzuge Zweiteres und habe das für Vue schon einige Male so gemacht ... Die Terrains sehen, auch wenn sie in Vue vor allem noch grössenmässig angepasst werden müsen, Klasse aus und wirken so auch in Vue sehr realistisch. :]


    In Genesis II kann man die Terrains ebenfalls als Bitmap oder Terragen .ter -File speichern. Auf diese Weise könnte man über Terragen auch wieder Objekte exportieren ... aber diese Mühe kann man sich im Prinzip sparen, da sich solche Terrains einfacher in Terragen erstellen lassen. Genesis II ist jedoch eine ausgezeichnete Schnittstelle, wenn man verschiedenste DEM- oder diverse andere Daten für Terrains nutzen will. So können z.B. auch einfache Landkarten importiert und als Terrain ausgegeben werden.


    Die Texturen hat man da jedoch nicht, aber das ist ja auch nicht wirklich nötig. Vue und Bryce können ja selbst sehr gut texturieren ... ;D


    Gruss MaNae