Tempelsee v1 (work in progress)

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MaNae.

  • Sorry, dass ich hier schon wieder etwas reinstopfe, aber ich habe im Moment so viele Sachen in der Mache, dass so langsam schon wieder das eine oder andere anfällt. ;D


    Hier also nun eine erste Impression meines ersten "wirklichen" Terragen- Projekts ...


    [IMG:http://www.active-rendering.de/old_web/upload01/Tempelsee-v1-web.jpg]



    Die Wolken wollen mir noch so gar nicht gefallen :( und an der Surfacemap werde ich wohl auch nochmal ein wenig "schrauben".
    Vielleicht noch die eine oder andere Anregung?



    Gruss MaNae

  • Vielleicht nicht ganz so eine heftige Transparenz im Wasser?(. Irgendwie wirkt die zu heftig. Mit was hast du das Terrain gemacht? Ich frage deshalb weil irgendwie sieht die Böschung links "gestreift" aus. Das Terrain würd ich versuchen zu überarbeiten da sich dese Streifen auch im Vordergrund und hinten zeigen, im Vordergrund sieht das dann aus wie ein Waffeleisen. Zwar nur schwach aber immerhin. Die Surfacemap... tja ich wär froh wenn ich meine im Moment mal so hinbekäme.
    Reicht das erstmal ?( :D


    Axel

  • Das muß irgendwo weit im Norden sein - Tundra oder so.
    Was soll man dazu sagen, wenn Du den Himmel und die Surfacemap noch überarbeiten willst? Das mit der zu hohen Transparenz des Wassers könnte sich dann ja auch erledigt haben. Kann höchstens anmerken, daß ich Deiner Meinung bin - vor allem was die Oberfläche betrifft. Aber nicht zuviel überarbeiten. ;D
    Und ansonsten gehts mir wie Axel - wünschte, ich würde das so hinbekommen. :(
    Ich warte mal auf Deine nächste Version.

    Gruß,
    Kerish

  • @ Axel


    Jo ... die Transparenz des Wassers ...
    Ich war und bin eigentlich auch noch hin und her gerissen, auch, was die Farbe anbelangt. Aber ich wollte dann mal versuchen, eine Caustic hinzuzufügen, deshalb habe ich das Wasser mal vorerst belassen, wie es war. Ob das so klappt, wie ich mir das denke, weiss ich noch nicht ... wir werden sehen ;D Wenn's nicht klappt, muss ich mir eh noch was anderes einfallen lassen.


    Das Terrain ist eine Mischung aus WorldMachine, Terraformer2 und Handarbeit in Photoshop. Die Stufen / Terrassen um den See herum sollen so. Ebenso die Erosionen im Vordergrund, die zum See hin verlaufen. Was nicht soll, ist das extrem "Geriffelte" vorn und rechts im Bild. Das dumme ist nur, dass die Terrainmap im Photoshop bei einer Auflösung von 2600 x 2600 Pixels völlig glatt ist. ?( ... vermutlich spielt Terra mir da irgendwo wieder einen Streich und will die ganz eigenen Vorstellungen eines Terrains umsetzen ...


    Die Surfacemap ist eigentlich gar kein Hexenwerk ... ist ja auch erst die Zweite, die ich selbst erstelle. Das Tut von Martin Brunker ist ja ganz gut, um die Parameter zu begreifen. Der Rest ist dann lediglich "nur" noch eine Sache von ein paar Stunden. ;D



    @ Kerish


    Na, der Himmel ist doch nun wirklich alles andere als terradynamisch (will sagen: weltbewegend) ;D
    Die Wolken dürfen schon noch ein wenig differenzierter werden.



    Gruss MaNae

  • Das mit der Surfacemap weiß ich. Nur hab ich im Moment nicht die Geduld dafür, das ich es kann denk ich zeigen meine Starwarsbilder oder?( Bloß wie gesagt Geduld wo bist du hin? ?(


    Wegen dem geriffelten was nicht sein soll, ähm eventuell mit Bump und dem darunter etwas testen? Oder Fractal etwas glätten, wenn es dir den Rest dann nicht versaut heißt das.


    Axel

  • @ Kerish


    Nee, nee ... es sollen schon Cirrus werden :] ... nur halt ein wenig differenzierter ... eben ... optisch besser ;D


    @ Axel


    Hatte ich versucht ...
    Wenn ich Bump ganz raus nehme und Mimic ganz nach rechts schiebe, ist die Oberfläche völlig glatt, aber die "Riffel" bleiben. Die sind auf der Surface, doch weichzeichnender als Weichzeichen wäre eine einzelne Farbe und in diesem Falle vermutlich keine ebene Fläche. ;D
    Mehr Parameter gibt's in der Basis-Surface ja nicht ...



    Gruss MaNae

  • Huhu Terragähner,..


    wie wär´s MaNae, wenn Du wegen der Transparenz, die Surface Map unter der Wasserfläche ein wenig angleichst bzw. dort die Begrünung entfernst?


    Ich denke das würde zum Realismus beitragen und das komische Gefühl ganz nehmen.


    Und irgendwie finde ich die beiden Felsen links und recht oben auf ein wenig sehr "beleuchtet" das wirkt so angestrahlt?!


    Frage eines Anfängers: Warum WorldMachine UND Terraformer ?


    Mal gespannt wie´s weiter geht!


    VG

  • Hai Dire,


    Was die Surfacemap unter der Wasserfläche betrifft, hat sich das Grübeln, glaube ich, erledigt :D ... werde ich in etwa einer Stunde wissen *zappel*


    Die "Felsen dahinter" sind die oberste Stufe der Terassen und ... ähm ... eigentlich soll das (ein wenig Pulver-) Schnee sein ?(
    Hatte die Sache mal als Textur- Overlay ausprobiert. Vielleicht sollte ich doch auf die "normale" Methode zurückgreifen? Aber dann wären es nochmal ein oder zwei Layer und ich habe schon 8 oder 9 oder so (kann ich jetzt nicht sehen wg. Rendern) ...


    Ja, warum WorldMachine UND Terraformer ...
    Ich habe beide Proggis erst seit Vorgestern in Benutzung und schaue hier und da und probiere so rum. Mit WorldMachine habe ich das Terrain erstellt, mit Terraformer editiert und "gepostworkt" in Photoshop ... aber ich denke,mit der Zeit werde ich schon eine Linie finden ;D


    Und ausserdem:
    ... bin ich vermutlich mehr Anfänger als Du ... :]


    Gruss MaNae

  • vergiss das mal mit mehr Anfänger...


    So weit bin ich noch garnicht in die Materie eingetaucht um beide Tools zu kennen, daher hatte ich nur gefragt. Ich pers. habe den Terraformer genommen, die Terrainplatten in BMP s konvertiert und dann in PS nachbearbeitet...


    Mal gespannt auf das Ergebnis in einer Stunde, aber da sitze ich erstmal im Kino...


    Also Morgen früh, aber dann will ich auch was sehen ;)


    Bis dahin VG

  • na hoffentlich klappt das mit den caustics. bis jetzt sieht es schon recht vielversprechend aus. die genannten kritikpunkte empfinde ich auch so. vor allem der pulverschnee muss besser werden :) kann man in terragen den wasserspiegel animieren? wäre interessant zu sehen wie das wasser sich senkt und alles langsam grün wird :) ich will frühling! :D terragen hat keine grundkörper oder?


    @dire was siehste denn im kino?

  • Nur kurz:


    Also mir gefiehl der Transparenz Effekt gut, wenn die Surface unter Wasser ein wenig anders gewesen wäre...


    So ist mir pers. zu viel Bewegung im Wasser für so einen kleinen See?!..


    jörg : Blond ich bin ganz Blond..
    HdR II dauert ja immer noch brutale 14 Tage, 1 Stunde und 7 Minuten.. *args*

  • Hallo Jörg,


    Jep ... mit den Caustics hat's geklappt ... sieht man hier in der kleinen Version nur nicht so gut :(


    Soweit ich weiss, kann man lediglich "Überflüge" via Terranim erstellen. Damit hat sich's dann aber auch schon animierterweise, es sei denn, man rendert Einzelbilder und setzt die zusammen :rolleyes: ... falls man mal ein paar Wochen Langeweile hat ...


    Nein, keine Grundkörper. Terragen arbeitet nur mit einem Terrain. Man kann zwar Objekte draufsetzen, aber eben nur auf das eine Terrain ... somit schon sehr begrenzt, aber das ist eben Terragen ...


    Auch Objektimporte oder sowas ist derzeit nicht drin.


    Gruss MaNae



    EDIT:


    Menno Dire,


    ... da warste wieder schneller.
    Jetzt hast Du mir aber einen Tiefschlag verpasst ... das ist ein GROSSER See ;(

  • *kopfkratz* Wegen dem Wasser, hast du die Wasserfarbe geändert oder hast du mit Tiefentransparenz probiert? Mist bin noch von der Rolle wegen dem Mist mit XML und Netscape, ich hab mich beim erstenmal zu doof ausgedrückt. Wahrscheinlich hätte es gereicht wenn die Tiefentransparenz etwas höher gesetzt worden wäre.


    Ich hör erstmal auf :D ich red sonst bloß noch Müll heute.
    Das Bild im großen und ganzen gefällt mir trotzdem sehr gut.


    Axel

  • Ich weiss ... ist ausser der Reihe, und während meiner Werkelei am Himmel entstanden ... musste ich nun einfach mal ausprobieren ;D
    Sind ein bisschen viele Sterne geworden und die Beleuchtung ist auch noch nicht die Welt ...


    [IMG:http://www.active-rendering.de/old_web/upload01/Tempelsee-v3-web.jpg]


    Ja, der "Sternenhimmel" ist auch in Terragen gerendert. Postwork am eigentlichen Bild lediglich wieder Scharfzeichnen, Helligkeit, Kontrast.


    Gruss MaNae

  • :wow - wußte noch gar nicht, daß ein Sternenhimmel möglich ist. Hm, irgendwie komm ich scheinbar nicht dazu, mal ein Prog vernünftig auszuprobieren.
    Jetzt wirkt die Textur der Berge gleich besser. Dafür war mein spontaner Eindruck, daß die Oberflächenstruktur jetzt nicht detailliert genug ist. Aber hängt vielleicht damit zusammen, daß es ein großer See sein soll... ?(
    Mal sehn, was noch daraus wird.
    Gruß,
    Kerish

  • Hmm,... Sternenhimmel in Terragen,... laß mich mal versuchen zu raten.. Also Wolken auf sehr klein und recht geringe Streuung, und den Himmel recht hoch gesetzt ?...


    So könnte ich´s mir vorstellen.


    Allerdings *nörgel* ist mir für eine Abendliche Stimmung die Ambiente Beleuchtung zu hoch.


    Aber interessant ist´s in jedem Fall mal die Entwicklungsstufen mitzuerleben! *feuer an*


    VG

  • meine bescheidene meinung eines nichts wissers in terra ..................das wasser im ersten bild gefällt mir persönlich am besten ....oder sagen wir es einfacher bild eins bis auf den himmel was ich mir gut vorstellen könnte ist noch ein wenig schatten ..............aber das wasser gefällt mir im 1 am besten :]

  • Das Wasser wirs letztendlich wohl eine Mischung aus dem ersten und dem zweiten Bild sein. Gefällt mir so ganz gut, aber dazu zu seiner Zeit.


    @ Dire
    Du bist schon auf dem richtigen Weg :]
    Es wird über Wolken realisiert. Maximaler Himmel, was sowohl Ausdehnung als auch Höhe berifft, Wolken minimale Grösse mit mitterer Persistence, Density Contrast auf Maximum und Shift für die Anzahl der "Sterne" anpassen (um die -60). Damm muss man halt noch Lichtverhältnisse und Atmosphäre anpassen.


    Die Sonne kann dann auch als einfacher Mond verwendet werden, doch haben Spiegelungen Sonnen-Charakter. Ich hatte es ausprobiert, diesen Pseudomond am Horizont erscheinen zu lassen, aber da war der ganze See mit Lichtreflektionen gefüllt ... war's also nicht so ...


    @ Kerish
    Ich hatte das Programm auch 2 Jahre lang benutzt und eigentlich nur die Standart 0-8-15 Bilder zu Wege gebracht, bis ich es frustriert habe sein lassen, nachdem ich gesehen habe, was andere zu Wege bringen. Habe s dann jetzt beinahe ein Jahr lang nicht benutzt und plötzlich geht's. Habe keine Ahnung, wieso, vermute jedoch, dass ich in diesem Jahr einfach die grundlegenden Erfahrungen in 3D allgemein gemacht habe und mich deshalb hier wenigstens halbwegs zurecht finde. Ausserdem hat scheinbar Genesis II auch noch einen Beitrag geleistet zu haben (obwohl ich es jetzt, da ich mich wieder mit Terra beschäftige, bei weitem nicht so leistungsstark ist), denn die Parameter sind ähnlich, wenn auch weniger umfangreich und vor allem ein wenig verständlicher.


    Gruss MaNae

  • Nochmal ein letztes Bildchen in diesem Thread, weil ich die Wolken hier völlig abgefahren finde. Die Persistence war ein klein wenig zu hoch, deswegen sind sie etwas zu pixelig geworden, aber dennoch ein wirklich imposanter Effekt, wie ich finde.
    Der Rest des Bildes ist aber dafür eher so lala ...


    [IMG:http://www.active-rendering.de…ad01/Tempelsee-v4-web.jpg]


    Die Basis für die Wolken war übrigens >> DIESES << Tutorial von Frank Basinski.


    Gruss MaNae