maXe's doofe Blender-(Verständnis-)Fragen (kumulativ)

Es gibt 59 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tiles.

  • Panorama-Enviro-Maps mit einschließt

    Für solche Fälle gibt es doch noch die Möglichkeit von einem bereits unscharfen HDRI oder Du renderst in Layern den Background solo und machst Dich im Compositer mittels Blur oder einem anderen entsprechenden Filter darüber her. Das würde mir auch noch einfallen.


    LG
    Kushanku

  • Huhu ^^


    .. mal eine kleine Bitte: könnte vielleicht jemand nachschauen, ob in der eigenen Blender-Installation das Compositor-Bokeh funktionobelt? Sollte eigentlich am schnellsten über Node-Editor > Compositing > Add > Input > Bokeh Image gehen.


    Aussehen sollte es wie hier in der offiziellen Blender-Referenz, bei mir bleibt das Vorschau-Fenster allerdings komplett leer, also kein weißes Pentagon.


    War schon nahe einer mittelgradigen Kriese, weil jede (Blender-interne) Bokeh-nutzende Node (Bokeh-Image, Defocus,..) konsequent den Dienst verweigert. Bokeh-Blur funktioniert natürlich, aber das nutzt ja auch eine externe Bildquelle. Habe das Blender-Programmarchiv auch bereits neu runtergeladen, weil ich den Verdacht hatte, dass es mir hier vielleicht irgend etwas zerschossen hat, aber ... nö. Tut nich' ;( ..



    Nachtrag:
    Also, ich habe das jetzt mal in den letzten (und komplett 'jungfräulichen') Blender-Versionen in absteigender Folge getestet: und 2.74 ist die erste, in der das funzt. In sämtlichen Versionen darüber nicht. :nachdenklich:

  • Bei mir erscheint das Pentagon. Ich benutze Blender 2.78b als ZIP-Archive.



    Wie Du sehen kannst habe ich auch noch eine zweite Bokeh-Image-Node eingefügt mit sechs Ecken. Auch wenn ich kein Bild geladen habe und auch keine andere Node (Viewer und Composite) drin habe, erscheint das Pentagramm bei der Bokeh-Image-Node.


    Habe gerade auch mal die Version 2.76 gestartet und auch da funktioniert es einwandfrei.


    LG
    Kushanku

  • Dankeschön für's Testen, @Kushanku ^^


    Verflixt, sowas hatte ich schon beinah befürchtet. :/ Habe jetzt auch alles durchprobiert, was mit meiner Blenderversion selbst zu tun haben könnte und dort scheint soweit auch alles wie beim Originaldownload zu sein. Legt den Verdacht nahe, dass es vielleicht mit der Hardware (wäre mir dann bei Blender allerdings hiermit das erste Mal untergekommen), meiner Betriebssystem-Restriktion oder vielleicht auch Python liegt, obwohl Blender Letzteres nun ja eigentlich immer in der korrekten Version mitbringt. Allerdings hat Python in der Vergangenheit schon öfter mal quer geschlagen .. vielleicht auch eine Kombination von allem.


    Na gut, dann richte ich mir bis auf Weiteres mal nebenher ein 2.74-'Compositing'-Blender ein. ^^

  • Ich kann zwar mit dem Zeugs noch nicht umgehen, aber auch bei meiner 2.78a Version funktioniert der Aufruf problemlos.
    Alles da und bearbeitbar.

  • Hallolo Blenderianer/innen!


    Weiß vielleicht jemand, wie man bei den Farbauswahlen die Werte-Skala für R/G/B von der standardmäßigen 0-bis-1- auf eine 0-bis-255-Einteilung umstellen kann? Ich find' da partout nix ..:schiel


    Hab' mir zwar ohnehin angewöhnt, diese Sachen eher über die H/S/V-Werte oder den HEX-Code zu erledigen, aber irgendwie nervt das auch schon so'n 'kleeeinwenig'. Insbesondere, wenn ich Farbwerte aus anderen Programmen übertragen möchte, wird das mitunter schon recht umständlich. Echt mal: sämtliche Programme, die ich nutze (egal ob 2D, 3D oder Fraktalsoftware) nutzen 0-255 oder lassen sich zumindest dahingehend umstellen. Nur Blender scheint hier (wieder mal) die Ausnahme zu sein.:gaehn

  • Ein Addon oder so kenne ich auch nicht, aber Du kannst in der jeweiligen Zeile den RGB-Wert eingeben und hintendran gleich /255 . Jede Zahlen-Zelle ist in Blender auch ein kleiner Taschenrechner. Vielleicht hilft Dir das weiter.


    LG

    Kushanku

  • Danke, Kushanku  =)

    Jap, diese Funktionsnummer ist mir bereits bekannt, aber auf die Idee, das auch mal an dieser Stelle zu probieren, bin ich bisher noch nicht gekommen. :whatever

    Ein Addon oder so kenne ich auch nicht, aber Du kannst in der jeweiligen Zeile den RGB-Wert eingeben und hintendran gleich /255 .

    .. ist ja eigentlich auch mal wieder so 'typisch Blender'! :DD .. (warum einfach, wenn's auch komplizierter geht?:ausheck)


    Allem Anschein nach, traut sich aber tatsächlich niemand, dafür ein Addon (oder auch nur eine Art 'Modifikation') zu schreiben oder zu veröffentlichen, denn in dieser Hinsicht gibt's ja echt so gar nichts. So klasse ich Blender ja auch wirklich finde .. manche Aspekte an diesem ganzen 'Blender-is-anders'-Ding sind imho echt! merkwürdig :schiel..

  • Hi maXem,


    Du kannst das in der Editbox von Blender umrechnen lassen indem du das in die Editbox eingibst was du berechnen willst. Also wenn du sagen wir 25 von 256 brauchst, dann gibst du eben 25/256 ein, und Blender rechnet das dann in die 0-1 Zahl um. Das wären dann 0.097656. Andersrum multiplizierst du den Wert in der Editbox dann einfach mit 256, und bekommst deinen 0-255 Wert. Also 0.097656*256 . Da wärst du dann wieder bei 25.


    Ja, es ist umständlich. Aber das als Addon zu machen ist schlicht unmöglich. Die Farbboxen sind alles Props aus internem C Code. Da kommt ein Addon Entwickler gar nicht ran. Denen steht da nur der Python Teil zur Verfügung. Dafür müsste man den Source Code bearbeiten. Und selbst das wäre keine Kleinigkeit. Da hängt ein ganzer Rattenschwanz dran. Vor allem weil Blender ja nicht nur mit 8 Bit arbeitet.