Wie man eine "TITAN X" über vierzehn Stunden quält und doch kein Ende erreicht hat.

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von 3dfan.

  • Verwendete(s) Programm(e): DAZ 4.9 und Iray


    Da ich gern mal zu Grenzerfahrungen neige, nur am PC :-) , habe ich meine GraKa mal so richtig gefordert.



    "Harpsburg" von HowieFarkes im "Nacht-Design", Personen, Fahrzeug und viiiielen Lichtern.


    WOW, nach 14,5 Stunden brach das Programm dann ab, weil ich die von mir eingestellten 7800 "Max Samples" (Standard ist 5000) erreicht hatte.
    Die Zeit hatte ich noch höher stehen.


    Leider konnte ich nicht mehr feststellen, wieviel Prozent des Ergebnisses dabei erreicht wurden.
    Nach 8 Std. stand der Balken noch bei 10% !


    Man sieht es auch im Bild: da ist noch Potential nach oben - nicht wirklich scharf, mit noch deutlichem Rauschen.
    Aber immerhin!
    Schon recht ansehnlich.


    Ich lasse das Bild nun so.
    War mal ein interessant Test.

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

    Einmal editiert, zuletzt von 3dfan ()

  • :-)
    Mhh, Du meinst, ich sollte ein ganz klein wenig aufrüsten?
    Dann nehme ich aber diese hier:


    http://images.nvidia.com/conte…S_Quadro_VCA_v1-4_WEB.pdf


    Die liegt derzeit schon unter 50 000 Dollar.


    Wenn schon, denn schon :-)

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • Beeindruckendes Video, aber es ist auch alles eine Frage von, was will ich erreichen...
    Also wenn ich Thumbnails rendere, sieht das bei mir genauso aus :-)))


    Einen schönen Abend
    mk


    P.s. @3dfan Klasse Bild. Aber Harpsburg toppt echt noch meine Stonemason Sachen. Da werde ich wohl tatsächlich Deine, in einem anderen Threat beschriebene Technik mit einblenden ausblenden usw übernehmen müssen, um da was renderwertiges zu positionieren, schon beeindruckend dieses Speichermonster.

  • Zitat

    Wie man eine "TITAN X" über vierzehn Stunden quält und doch kein Ende erreicht hat.


    Wie ich das gelesen hab, dachte ich "Wow, wenn das außerhalb eines Spiels war, dann ist irgendwas verkehrt gelaufen" :)


    Zum Bild selbst: ganz schön hell die Nacht. :D
    Ich weiß nicht ob's an der Kompression liegt, aber die Texturen sehen sehr verwaschen aus, da würde ich bei der Zeit mehr erwarten.


    Generell ist meine Erfahrung, egal ob Iray oder Octane, mit 2000 Samples sollte man im allgemeinen im guten Bereich sein. Sets mit schwierigen Lichtverhältnissen (z.B. viel oder nur indirektes Licht) brauchen u.U. 4000 Samples oder mehr, aber eine offene Nachtszene wie diese sollte bei 7800 schon gestochen scharf sein.
    Wenn man ewig rendern muss liegt das zumeist an falscher Beleuchtung - entweder zu viel oder zuwenig des Guten. Korrekt physikalisch ausgeleuchtet hat man üblicherweise kaum Probleme mit Renderzeiten oder Fireflies.


    Halb OT: in Octane hab ich festgestellt, das die Bilder in höherer Auflösung gerendert bei gleicher Samples Zahl um einiges besser in der Qualität sind - seltsam aber erfreulich.

  • Hi, @Ehliasys
    Falsche Beleuchtung käme vielleicht in Frage.
    Ich habe zusätzlich zu den vielen Lichtquellen auch noch einen Lightdome drin.
    Das gibt evtl. ein problematisches Mischlicht.
    Den werde ich mal raus nehmen und nur mit grauem Himmel rendern ... schauen wir mal ... dauert ...

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • So, nun habe ich das Bild noch einmal gerendert:



    Viel besser und akzeptable Renderzeit:


    3 Stunden 30 Minuten


    7971 Samples auf CUDA
    2029 Samples auf CPU (ich hatte rein gehauen, was geht)


    Gerechnet auf 7 Kernen - einer bleibt für andere Dinge frei.


    Das Problem war das Mischlicht aus den vielen Kunstlicht-Quellen und einem Dome mit Sonnenuntergangsmotiv.

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • Also akzeptabel würd ich das nicht unbedingt nennen. Mit meinem 6 Jahre alten i7 render ich dir das in 15-20min. Und Mental Ray ist wirklich ein furchtbar langsamer Renderer. Zum Glück wird der durch Arnold ersetzt bei Autodesk.
    Bei GPU Rendering mit ner Titan X erwart ich so ein Bild in unter einer Minute. Maximal noch 2.


    Wenn ich bedenke, dass ein Pixar Frame aus z.Bsp "findet Nemo" oder Ähnlichem, umgerechnet auf einen 2Ghz DualCore standard Prozessor 1-3 Stunden rendert, macht ihr irgendwas falsch ;)

  • macht ihr irgendwas falsch


    Tja, das kann ich natürlich nie ausschließen.
    Aber was?
    Um so was zu erkennen, bin ich doch noch zu sehr Beginner.


    Der Vergleich mit Deinen Erfahrungen bei anderen Programmen kann natürlich auch kritisch sein.
    Wirklich aussagefähig wäre das ja nur, wenn Du den gleichen Bildaufbau mit den gleichen Werkzeugen testen könntest.


    Nach meiner (nur 3/4jährigen) Erfahrung ist eine längere Zeit (im mehrere Stunden-Bereich) bei solch komplexen Szene eher wahrscheinlich.
    Aber man kann sicher immer noch einiges durch Optimierungen heraus holen ...

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • Danke, @spacebones
    Nö, das macht mir keine Sorgen.
    Bin recht zufrieden mit dem Ergebnis.

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • Der letzte Render gefällt mir jetzt auch viel besser :thumbup: .


    Der Abbau der überdimensionierten Beleuchtung hat ja schon mal geholfen die Renderzeit zu verringern und das Rauschen ist auch in einem sehr akzeptablen Bereich.


    Ich weiß ja nicht wie IRAY gestrickt ist und wie weit die Einstellmöglichkeiten gehen, aber bei Cycles z.B. habe ich 1. die Anzahl der Samples und 2. die Anzahl der Bounces pro Sample (Min/Max) und noch extra für Farbe, Glanz, Transmission, Transparenz, Volumen usw. Bei den Bounces kann man viel Renderzeit sparen durch Nullwerte bei Sachen die in der Szene garnicht gebraucht werden (Transmission ist nicht immer und überall nötig oder auch Volumen). Bei Farbe und Glanz ergeben niedrige Bounceszahlen meist viel schneller ein rauschfreies Bild. Aber wie geschrieben, keine Ahnung ob IRAY ähnlich tickt.


    LG
    Kushanku

  • Also wenn ich mir die späteren Stadtzenen im Video oben ansehe, und die mit 4x Titan X innerhalb von 2-3 sekunden gerendert sind (also mit einer Titan X 8-12sek), dann Frage ich mich halt wie man da auf 14,5 Stunden kommt, bzw. 3,5 Stunden.
    Mich würds halt unglaublich nerven, aber wenns dich nicht stört ist das ja ok.


    Erinnert mich an meine Anfangszeiten mit [lexicon]C4D[/lexicon] mit meinem Pentium 4 1,6 GHz Prozessor 64 MB Ram und Geforce GraKa. da waren 2-3 Stunden Renderzeit gang und gäbe. ;)

  • Naja, schneller hätte ich es auch gern - keine Frage!


    Aber "hätte/könnte/sollte" hilft mir da leider nicht weiter.


    Welche Renderzeiten erreichst Du denn bei solch komplexen Szenen? (Hab' hier im Board leider gar kein Bild von Dir gefunden???)


    Nach den bei Dir aufgeführten Programmen, bist Du eher im Profi-Bereich angesiedelt.
    Da stehen Dir vermutlich andere Möglichkeiten zur Verfügung, als mir? :-)
    Aber vielleicht hast Du einen Tipp für mich, als Beginner?

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • komische Diskussion...
    Zu sagen, ich render Dir das gleiche Bild so und so viel schneller, aber dann andere Software, anderen Render, und vermutlich anderen Content dafür benutzen, ist weder ein gelungener Vergleich noch hilft das jemanden weiter.


    In DAZ Studio und mit dem Harpsburg Content halte ich die Renderzeiten von 3dfan für realistisch.
    Wenn Du ( Trialar ) meinst, das ginge schneller, dann mache es und freue Dich darüber. Aber dann bitte mit gleichem Content, gleichem Licht, gleichem Renderer. Nur dann kann man vergleichen und schauen, ob 3dFan was an seiner Szenerie oder an Einstellungen ändern kann, damit es schneller geht. Das ist vernünftige Kritik die weiterhilft.


    Wenn ich mit meiner "380er schiebmichan" von Köln nach Hamburg in fünf Stunden bin, dann kommst Du an und sagst, mit meinem 911er Marschmusik schaffe ich das aber in vier Stunden. Auch beim Rendern ist der Weg das Ziel. Erst einmal sollte man sich über den Weg einig sein, und dann kann man über Motorisierung und andere Extras sprechen.


    Wie schnell Deine, seine, meine Hardware läuft, ist auch eine Frage vom Geldbeutel. Und schneller geht immer.


    mk

  • Hi, Marie
    Ein Hinweis zum Einfügen von Links/User-Namen:
    Wie Du an Deinem fertigen Beitrag siehst, ist kein Link aus "trialar" geworden, obwohl Du ein "@" davor eingefügt hast.


    Bitte achte darauf, dass immer ein "Blank" hinter dem gewünschten Link steht.
    Also, in diesem Fall; nicht sofort ")", sondern zuerst noch eine Leerstelle.
    Dann klappts auch mit dem ... na, Du weißt schon :-)

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • komische Diskussion...
    Zu sagen, ich render Dir das gleiche Bild so und so viel schneller, aber dann andere Software, anderen Render, und vermutlich anderen Content dafür benutzen, ist weder ein gelungener Vergleich noch hilft das jemanden weiter.


    Das Video welches ich gepostet hatte, benutzt die gleiche Software, den gleichen Renderer und die gleiche GraKa. Und sogar die Szene ist ähnlich...
    Und außerdem: Warum sollte ein Renderer wie Mental Ray, VRay, Arnold etc. 100mal schneller sein als so ein großer Renderer wie IRay, welcher ebenfalls wie Mental Ray von Nvidia stammt?


    Auch beim Rendern ist der Weg das Ziel.


    Jo da hast du Recht... Rendern beinhaltet bei mir: Shader, Licht, Effekte und Ausgabeformate. Und das liegt alles auf dem Weg zur finalen Bildgestaltung. Aber wenn dir diese Punkte nicht wichtig sind, dann spielt die Renderzeit wirklich keine Rolle...


    @3dfan
    Ja mach das beruflich, und komm privat kaum noch zu Renderings, daher wird hier wenig Bildmaterial von mir gepostet. Wenn du die älteren Beiträge ansiehst findest du ein paar Projekte.
    Habe aber auch im Büro normale Hardware. Wie gesagt, mein Rechner hat jetzt 6 Jahre auf dem Buckel. i7, 32Gb Ram und ne GTX 570ti.
    Tipps müsstest du dir, von den IRay Spezialisten hier holen. Aber Grundsätzlich kann ich dir diese Tutorial ans Herz legen:



    Auch wenn nicht für IRay oder DAZ, aber lässt sich auf jede Software ummünzen. Dieser Workflow spart unglaublich viel Renderzeit(80-90%) und ist unglaublich leicht umzusetzen.

  • Danke; @Trialar
    Das schaue ich mir mal an.
    Vielleicht hilft's :-)

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • komische Diskussion...
    Zu sagen, ich render Dir das gleiche Bild so und so viel schneller, aber dann andere Software, anderen Render, und vermutlich anderen Content dafür benutzen, ist weder ein gelungener Vergleich noch hilft das jemanden weiter.


    Wohl wahr.


    Die Entfernung des Skydomes hat ja schon mal ne Reduzierung um 75% gebracht. Das ist doch ganz ordentlich. Meiner Ansicht nach sollte das Bild mit passenden Einstellungen bei spätestens 4000 Samples fertig sein, was nochmal eine Reduktion um 60% bringen wird. Damit läge man in einem für unbiased Renderer durchaus akzeptablen Bereich.


    Renderzeitenvergleiche sind müssig und wenig hilfreich. Die Performance im oben angesprochenen Video mag zwar beeindruckend ausschaun, hat aber mit dem Bild hier wenig gemein: 1) sind das Preview Render in entsprechend geringer Auflösung, 2) handelt es sich um Szenen mit HDR-Beleuchtung oder direktem Tageslicht, Modi also, die extrem schnell rendern.
    Ein Bild in finaler Qualität braucht selbst in diesen Modi ein paar Minuten. Komplexere Bauten mit vielen Lichtquellen und Streuungen brauchen aufgrund der notwendigen Mehrberechnungen einfach mehr Zeit - eigentlich logisch.


    Und um Missverständnisse auszuräumen - unbiased Renderer wie Luxrender, IRay oder Octane sind nicht generell die "schnelleren" Renderengines auch wenn sie GPU Kraft benutzen - erst die GPU Rechenkraft macht sie einigermaßen vernünftig einsetzbar (wer mit Luxrender auf CPU arbeitet, weiß was ich meine ;) ).

  • Meiner Ansicht nach sollte das Bild mit passenden Einstellungen bei spätestens 4000 Samples fertig sein


    Naja, der Macher von "Harpsburg/-Night" legt bei der Nacht-Erweiterung auch Render-Settings bei:
    Die Samples stehen dann aus 10 000 und die Zeit auf 43 000 Sekunden.


    Schätze, der hat das probiert und diese Werte dann für "sinnvoll" gesehen.

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -

  • In dem geposteten Iray-Video sind außerdem anscheinend 4 Titans gleichzeitig im Einsatz. Was für ein Monsterrig! Da brauchst du im Winter keine Heizung mehr LOL
    Außerdem kommt es auch sehr auf den Content an. Manche Haare haben Shader drauf, die einfach ewig rendern, andere wieder rendern schnell. Auch bei Hautshadern hab ich solche Unterschiede festgestellt.


    Bei Nachtszenen stelle ich übrigens das Licht gerne heller ein und erzeuge die dunkle Stimmung übers Tone [lexicon]Mapping[/lexicon]. Das rendert dann viel schneller und wird weniger körnig.

  • Schätze, der hat das probiert und diese Werte dann für "sinnvoll" gesehen.


    Jaaaaa....... was so manche Vendors für vernünftig halten....
    Ich hab da schon Dinge gesehen.... :D



    Aber ich hab das Teil ja auch. Vielleicht lass ich mal Octane dran nagen ^^

  • Iray rendert bei mir vor allem bei Nachtszenen


    Ja, kenne ich auch so.
    "Je heller, desto schneller" heißt das bei mir :-)

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"


    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. "

    - Alexander von Humboldt -