Disp City

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bluepix.

  • Die beiden Bilder kann man wegen der unterschiedlichen Lichtverhältnisse jetzt nicht unbedingt vergleichen . Ich finde beide gut. Einen Tacken besser gefällt mir aber die dunklere Variante ohne Reflektion.


    LG

    Kushanku

  • Mhh, die Frage nach den Forumsbeiträgen führt natürlich ins Dickcht, namens "Off Topic" :-)


    Und es gibt keine eindeutige Antwort darauf.

    Was Dir vorschwebt (und was keinesfalls schlecht wäre) ist eine hoch qualifizierte Diskussion über Technik und künstlerische Aspekte.

    Das setzt voraus, dass alle Forumsteilnehmer auf gleichem Wissensniveau und gleichem Interessengebiet diskutieren.

    Ist überhaupt nicht gegeben.

    Meine langjährige Erfahrung im Fotobereich hat auch solche Versuche erlebt.

    Sind immer nach kurzer Zeit gescheitert.

    Wir haben mal Monate gebraucht, um überhaupt einen Kriterien-Katalog zu erarbeiten, nach dem Bilder, möglichst objektiv, beurteilt werden könnten.

    Geht nicht!

    Und dann sind hier auch noch ganz unterschiedliche Programme und Vorlieben vertreten.

    Da wird es nie einen Konsens geben können, was gut oder nicht so gut ist.


    Beispiel:

    Ich mache mal den "Advocatus Diaboli" und sage, alles, was nicht möglichst fotorealistisch ist, ist für mich dilettantisch und schlecht.

    Dann kommt sofort der Einwand - berechtigt - will ich doch gar nicht: ich mag Fantasy. Realität ist doch langweilig.

    Und so findest Du noch tausend Dinge, die nicht passen können.


    Tja, das muss auch gesagt werden, es provoziert Streit!

    Niemand will hören, dass seine Sicht der Dinge evtl. "notleidend" ist.

    Warum sollte der/die hier im Forum noch mitmachen, wenn er/sie sich unverstanden fühlt.


    Gefährliches Pflaster :-)


    Und bei technischen Fragen wird jeder hier in den allermeisten Fällen gute Hilfe finden.

  • Mein Eindruck (und da kann ich auch falsch liegen) ist, dass hier die wenigsten Interesse haben sich ernsthaft auszutauschen sondern

    eher ein Forum suchen wo sie hobbymäßig ähnlich gesinnten Leuten zeigen was sie so machen bzw. schauen was die anderen so machen.

    Eine Bestätigung dieses Eindrucks sehe ich darin, dass hier Leute unterwegs sind die sich scheinbar schon seit vielen Jahren beinahe täglich

    mit 3d befassen aber immer noch auf dem Stand eines absoluten Anfängers sind.

    Ich finde das auch völlig legitim und überhaupt kein Grund für eine Kritik nur wird es wenig interessant für mich

    Hier stimme ich mit Dir überein - genau das ist auch mein Eindruck.

    Und ich beziehe mich selbst dabei ein:

    Ich mache das nur als Hobby - und ich mache nur, was mir gefällt.

    Ob das anderen auch gefällt ist mir ziemlich egal - aber es freut mich dennoch, wenn ich bei anderen auch Zustimmung finde.


    Wenn ich Schwierigkeiten bei der Umsetzung einer Sache habe, frage ich im Forum.

    Und es wird hier (für mein Wissensniveau!) prima geholfen.

    Manchmal - bei einfachen Dingen - kann ich auch mal helfen.

    Mein Eindruck ist auch, dass hier professioneller Anspruch nicht so häufig gewünscht wird.


    Für mich ist das Forum in der heutigen Form schon ok - wobei ich Änderungen recht aufgeschlossen gegenüber stehe.

  • Hi, Charly46 und Siddartha


    Es wäre (für mich) ungemein hilfreich, wenn Ihr beide mal, vielleicht zu 2-3 der letzten hier geposteten Bilder so einen ausführlichen/qualifiziertren Kommentar schreiben würdet.

    Was haltet Ihr warum von den Bildern. Was sollte man anders(besser) machen?


    Also Beispiele, was Ihr meint.


    Dann könnte man das doch auch in der Form diskutieren und ggf. beibehalten.

    Ist immer schwierig, ohne echte Beispiele, etwas nur, so theoretisch, anzuregen.


    Nehmt, von mir aus, meine Bilder und zerlegt die gnadenlos - ich kann dabei nur lernen.

    Und ich breche auch nicht so schnell in Tränen aus .-)

  • Hmm... :nachdenklich:

    Also ich versuche das jetzt mal auf deinen Render anzuwenden. Was würdest du denn gern hören?

    Deinen eigenen Worten nach ging es dir in diesen Rendern um den Displacementeffekt, den man auch schön sieht =)

    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber gerade in diesem Fall fällt es mir wirklich schwer, da irgendeine inhaltliche oder künstlerische Aussage zu finden, nix für ungut ;)


    Zum technischen Aspekt:

    "Städte" dieser Art haben viele von uns schon vor gut 20 Jahren mit Terrains in Bryce erzeugt, der Effekt ist für mich persönlich also weder neu noch überraschend.

    Es ist sicher eine gute Methode, ohne großen Aufwand eine Stadt für den Hintergrund zu erzeugen. Als Hauptmotiv eignet sich das Ergebnis meiner Meinung nach eher weniger, denn man sieht in einem großen Render einfach, dass es keine echten Gebäude sind. Mag zum Teil daran liegen, dass wir mittlerweile von hyperrealistischen Rendern in den diversen Medien "verwöhnt" sind.

    Für Terragen-User, die diesen Effekt noch nicht kannten, ist es aber sicher interessant :thumbup:


    Was Diskussionen zu Bildern angeht:

    Ja, es wäre ganz schön, etwas mehr Gedankenaustausch hier im Forum zu haben. Allerdings bringt das einige Schwierigkeiten mit sich.

    Es fängt damit an, dass viele Leute ihre Bilder nur mehr in die Galerie posten und keinen eigenen Thread dafür aufmachen. Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber ich nehme in einem solchen Fall einfach an, dass der/die Ersteller/in nur das Bild zeigen will und keinen großen Bedarf an Diskussionen hat... oder? :nachdenklich:


    Eine weitere Schwierigkeit besteht für mich darin, dass ja jeder User mit einer anderen Absicht postet. Von dem unterschiedlichen Wissensstand, den 3dfan bereits angesprochen hat, mal ganz abgesehen.

    Ich habe die Vermutung, dass die meisten User, die hier Bilder posten, einfach nur mal zeigen wollen, was sie so machen. Was soll man da viel über den "Inhalt" diskutieren? Es ist ja jeweils die ganz persönliche Idee und Vorstellung des Künstlers. Und auch die Vorgaben, die sich jeder User selbst setzt, sind völlig unterschiedlich.

    Nehmen wir mal an, ich poste einen Render von einer Winterlandschaft, weil ich mal ausprobieren wollte, wie gut ich Schnee in 3D hinkriege. Jemand anders hat einen Dosenöffner absolut detailgetreu modelliert und präsentiert nun einen Render davon. Und wieder jemand anderes hat eine komplexe Szene mit vielen Figuren und Objekten erstellt, um eine eigene Fantasy-Story zu illustrieren. Über welche "inhaltlichen Aspekte" sollen wir nun diskutieren? Wollen wir erörtern, dass Sommer vielleicht ein besseres Motiv wäre als Winter? Oder dass dieses Dosenöffnermodell in der Praxis unhandlich ist? Oder wollen wir darüber diskutieren, ob Elfen größer oder kleiner sind als Menschen? (Du sieht schon, ich habe so meine Probleme mit dem Begriff des "Inhalts" ;) :D )


    Auch was den künstlerischen Aspekt angeht, ist die Sache schwierig. Kunst ist sehr subjektiv.


    Wenn nun in meinem Winterbild der Schnee sieht nicht wirklich echt aussieht sondern wie Plastik, dann bin ich natürlich dankbar für Hinweise, wie ich ihn besser hinkriege. Die Userin mit dem Dosenöffner-Bild hätte vielleicht gern einen Tipp zur Beleuchtung. Und der Ersteller der komplexen Szene braucht eventuell ein paar Tricks, wie man große Szenen auch mit wenig RAM rendern kann. Aber das fällt schon wieder unter technische Tipps, und da wird es wohl auch ein wenig schwer mit der von dir gewünschten Leidenschaft, denn entweder funktioniert ein Tipp oder er funktioniert nicht, da gibt es nicht viel zu diskutieren.


    Im übrigen werden hier ja doch immer wieder Tipps gegeben, wie man die Wirkung eines Bildes oder eines Effekts noch verbessern kann. Das ist aber natürlich nicht bei jedem Bild nötig oder auch erwünscht ;)


    Vor einigen Jahren hatten wir mal einen User hier, der mehrmals Bilder mit frauenverachtenden Darstellungen gepostet hat. Das hat allerdings Diskussionen ausgelöst, wenn auch keine erfreulichen. So gesehen bin ich als Mod froh, wenn solche Diskussionen nicht notwendig sind. :/

    Das soll aber jetzt absolut nicht heißen, dass Diskussionen zu Bildinhalten unerwünscht sind, ganz im Gegenteil!

    Wenn du bei einem Bild eine inhaltliche/künstlerische/technische Diskussion anstoßen willst, nur zu! =)


    (So, und inzwischen hat mein Winterbild fertiggerendert und ich kann wieder zurück zu meinem DS :] )

  • :thumbup::thumbup::thumbup:


    Gute Idee!

    Geht doch mit gutem Beispiel voran!

  • Unterschiedlicher Postwork gibt unterschiedliche Effekte.

    Diese Info wäre aber für mich ganz hilfreich gewesen.

    Bei diesem Post ging es aber nicht um den Vergleich der beiden Bilder untereinander, sondern um den Displacementeffekt an sich

    und vor allem um diese Luminanzflächen die den Eindruck von beleuchteten Fenstern machen.

    Als ich das erste Bild sah ohne zu wissen um was es Dir geht, habe ich es geistig gleich unter Kunst modern "abgespeichert" . Es ist von Licht und Farbe her gesehen ansprechend und das würde sich mit Sicherheit auch jemand an die Wand hängen. Das Displacementergebnis für eine Stadt im Hintergrund ist gerade noch ausreichend, wirkt halt etwas künstlich oder statisch, weil es nur Blöcke sind . Die beleuchtenden Fenster (durch eine SW-Maske erzeugt ?) sind zu scharfkantig, auch die Häuserblöcke. Da würde ich, wenn es sich um eine SW-Maske zum Trennen von Emmssion und Häusermaterial handelt diese etwas weichzeichnen, oder die Fenster auf einem extra Layer rendern und mit Glare und/oder Blur "weichkochen" . Die Disp-Map selber könnte vielleicht auch 2-3 Pixel Unschärfe vertragen. Auch die reflektierten Fenster im Wasser sind viel zu kantig. Aber wie gesagt, rein fürs Auge ist es ein durchaus interessanter Stil .

    Mein Eindruck (und da kann ich auch falsch liegen) ist, dass hier die wenigsten Interesse haben sich ernsthaft auszutauschen sondern

    eher ein Forum suchen wo sie hobbymäßig ähnlich gesinnten Leuten zeigen was sie so machen bzw. schauen was die anderen so machen.

    Eine Bestätigung dieses Eindrucks sehe ich darin, dass hier Leute unterwegs sind die sich scheinbar schon seit vielen Jahren beinahe täglich

    mit 3d befassen aber immer noch auf dem Stand eines absoluten Anfängers sind.

    Ich finde das auch völlig legitim und überhaupt kein Grund für eine Kritik nur wird es wenig interessant für mich.

    3dfan hat es ganz gut beschrieben. Kunst und schön ist für jeden etwas anderes und einem Anfänger möchte ich auch nicht gleich seine ganzen Fehler (zumindest die, die ich sehe) um die Ohren hauen.

    Generell ist es immer gut, wenn Du es ganz genau wissen willst, die entsprechenden Fragen auch so zu formulieren. Da wir hier nicht allzu viel versierte Terragennutzer haben, wird das alles etwas, rein vom programmtechnischen, schwierig werden. Ich kenne das aus eignener Erfahrung.


    LG

    Kushanku



  • Und wir drücken unser Befremden darüber aus, dass jemand, der erst seit ein paar Tagen hier ist, sich gleich über ausbleibende Kommentare beschwert, Bilder von anderen jedoch selbst nicht kommentiert und offensichtlich auch nicht bereit ist, das zu ändern.

    Tut mir leid, dass du dich bei uns nicht wohlfühlst, aber wenn du nur von anderen verlangst, was du selbst nicht tun möchtest, ist hier vielleicht wirklich nicht die richtige Adresse für dich.


    Ich wünsche dir auch alles Gute, und dass du ein Forum findest, wo es so läuft, wie du es dir vorstellst!

    :)
  • siddartha : Ok, da ist meine Antwort wohl auch etwas provokanter rübergekommen als sie gemeint war.

    Aber deine Antwort erklärt doch eigentlich schon alles. Du wolltest einfach nur mal etwas zeigen, ohne große Diskussion. Das trifft hier sicher auf viele Bilder zu.

    Wir möchten ja auch niemandem auf die Zehen treten, denn es ist sicher frustrierend, wenn jemand stolz einen Render präsentiert, und dann zig Vorschläge bekommt, was er besser machen könnte. Da schreibt man dann eben "Gefällt mir", auch wenn das Ergebnis vielleicht nicht 100% perfekt ist.


    Wenn du kritisches Feedback möchtest, könntest du das ja ausdrücklich dazuschreiben.


    Ich verstehe aufrichtig nicht, was du dir eigentlich wünschst.

    Daher möchte ich dich - ganz ohne Provokation - nochmals bitten, dich doch auch selbst einmal mit einem der geposteten Werke so ernsthaft auseinanderzusetzen, wie du es dir für deine Werke wünschst. Ich habe nämlich von dir noch keinen Kommentar in dieser Richtung gesehen und verstehe deshalb wirklich nicht genau, was du damit eigentlich meinst.

  • Diese Diskussion hatten wir früher schon mehrmals. Und wir hatten jedes Mal das Fazit, dass sich kein Konsens finden lassen wird, der allen Erwartungen gerecht wird. Wie auch? Esha und Kushanku haben bereits auf wesentliche Kriterien Bezug genommen, daher möchte ich ihren Anmerkungen nur noch Folgendes hinzu fügen:


    Jedes Forumsmitglied hat wohl im persönlichen Alltagsablauf eigene Prioritäten und eine eigene "Zeitachse" - daher kann es durchaus etwas dauern, bis auf ein neu eingestelltes Posting adäquat reagiert wird. Und weil täglich mehrere neue Threads erscheinen, kann es passieren, dass manche Arbeiten (sofern nicht als Galerie-Bild sichtbar) schnell im Untergrund verschwinden und darum nur wenig Resonanz erfolgt. Erfahrungsgemäß findet man den regesten Austausch in Unterforen wie W.i.P. oder Tech Talk etc.

    Denn in erster Hinsicht gilt bei bildhaft-kreativer Arbeit -wie im gesamten Kunstbereich- das Motto: gefällt oder gefällt nicht. Wenn mir etwas gefällt, sage ich das auch. Wenn die Urheberin oder der Urheber des Renderings Wert auf technisches oder gestalterisches Feedback legt, gebe ich gern meinen Senf als professioneller Grafik-Designer dazu. Das betrifft z.B. Tipps zu Bildaufbau, Farbharmonie, günstige oder weniger günstige Perspektiv-Wahl etc.

    Wenn Jemand aber nur ein Bild postet, weil es seiner / ihrer Meinung nach gut gelungen ist und sich einfach darüber freut und diese Freude mit Anderen teilen möchte, empfände ich eine analytische Stellungnahme dazu nicht zwingend erforderlich, sondern eher als "Korintenkackerei". Ich kann doch nicht einem Hobbyisten meine subjektive Herangehensweise aufdrücken - das wäre nicht nur wenig zielführend, sondern könnte sehr schnell zu Frust und Enttäuschung führen, da die persönlichen Maßstäbe hier nicht in Vergleich zu stellen sind.


    Die Moderatoren sind -vergleichbar mit den meisten anderen Foren- schon sehr beschäftigt damit, die Vielzahl unterschiedlichster Arbeiten zu sichten und ggf. zu kommentieren (und daneben auch noch etwas Zeit für eigene Arbeiten übrig zu behalten - Hut ab dafür an dieser Stelle!). Mein Arbeitsalltag als Freiberufler lässt mir im Allgemeinen etwas mehr Tageszeit dafür übrig, jedoch ergeben sich manchmal Umstände im persönlichen Umfeld, welche die verbleibende Freizeit erheblich einschränken (Bin selber z.B. seit mehr als einem Jahr nicht mehr dazu gekommen, mal einfach ganz entspannt etwas raus zu rendern, geschweige denn mein Arsenal halb fertiger Modelle auch nur ansatzweise fertig stellen zu können). Weil ich aber gerne dieses Forum aufsuche, begnüge ich mich dann damit, hier und da einen kurzen Kommentar oder einen Daumen zu hinterlassen und dijenigen, die mich jetzt etwas länger kennen, wissen dass ich es damit ernst meine. Wenn ich -wie jetzt im Moment- etwas Zeit habe, melde ich mich auch konkret zu Wort.


    Zurück zum eigentlichen Thema @Siddharta:


    Technisch kann ich zu einer Arbeit, die in Terragen erstellt wurde, keine Aussage treffen, da ich nicht mit diesem Programm arbeite. Inhaltlich hat Esha bereits etwas angesprochen, das ich beim ersten Betrachten auch empfand: in Bryce habe ich früher mit dem Terraingenerator ähnliche Experimente gemacht. Da ich deswegen glaube, dass es Dir auch weniger um den künstlerischen Aspekt dabei geht, muss ich mich wegen "Terragen-Inkompetenz" dann halt ausklinken. Die einzige Frage, die sich mir unabhängig davon stellt, ist was wohl die "Fireflies" verursacht, also die etwas unsortiert wirkenden Reflektions-Lichtpünktchen im Bild? Kann natürlich an der Auflösung liegen...


    Charly :


    Schade. Bisher hat man von Dir ja so gut wie Nichts gesehen...


    vg

    space

  • Zitat

    Esha's Antwort wirkte auf mich als müsste sie das Forum gegen einen Angriff von mir in Schutz nehmen.

    Ich habe es auch irgendwie als Angriff aufgefasst. Wenn es nicht so gemeint war, dann hab ich wohl was in den falschen Hals gekriegt, tut mir leid ?(

  • Hi, siddartha

    Also, beerdigen wir das Thema - ich wollte auch in keiner Weise die Sache ver-unerfreulichen.

    Mir haben Deine Animationen gut gefallen - aber dazu kann ich einfach nichts weiter vermelden, da ich mich mit der Thematik und dann auch noch z. B. mit After Effekts noch nie beschäftigt habe.


    Die Reaktion von Charly46 verstehe ich allerdings gar nicht.


    Er hat am Samstag, also vor ganz wenigen Tagen, im Bereich "User stellen sich vor" geschrieben:


    "Hallo Leute,

    ich habe einige Zeit hier mitgelesen und werde mich nun bemühen Teil dieser

    netten Forumsgemeinde zu werden. ... "


    Also wusste er doch recht genau, wie es hier zu geht.

    Naja, vielleicht überlegt er sich das ganze noch einmal und nimmt wieder aktiv Teil.

  • Um nochmal zum Anfang zu kommen, ich finde Bild 2 besser, es wirkt viel detailierter und scheint mehr Tiefe zu haben. Ist es das, welches so viel länger zum Rendern gebraucht hat?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du nochmal eine Beschreibung anhängen könntest, wie Du es ungefähr gemacht hast siddartha ? :)

    Ich hab nämlich auch schon überlegt, so was für meine Stadt New Hong Kong in Vue zu versuchen, aber es gab immer noch so viel Anderes was ich vorher noch versuchen wollte, so dass ich noch nicht dazu gekommen bin. Interresant wäre auch ob man sowas nach ZBrush exportieren kann um dann gezielt Einzelheiten hinzufügen kann? Technisch, muß ich gestehen, lerne ich auch immer nur so viel, wie es braucht um mein jeweiliges Projekt umsetzen zu können und nachdem ich nun mühsam die dritte Dimension so ein bisschen verstanden habe, hab ich schon ziemlich angst vor der vierten..
    Weshalb ich auch sehr ungern Animationen oder ähnliches bewerten möchte. Ausser dass das alles Magie für mich ist, kann ich einfach sehr wenig dazu sagen. ich kann sowas nur bewundern:thumbsup:

    Für Vue hab ich mich z. B. nur aus einem einfachen Grund entschieden: nach einem Vergleich der Bilder der verschiedenen Programme hat mich als Künstler die Stimmung, die Vue erzeugt, am meisten angesprochen.

    Als Künster möchte ich natürlich auch, dass andere Leute meine Bilder angucken und hier im Forum gibt es offensichtlich Leute die sich wirklich für diese Art von Bildern interessieren und Feedback geben.

    Andererseits hab ich auch schon eineige tolle Anregungen und tolle Bilder hier gesehen, die mich wirklich ansprechen und inspirieren. Und gelernt hab ich hier auch schon einiges. Ich weiß nun zumindest, dass man ein Retopo nicht essen kann:elk

  • Danke siddartha ! Das hat mich gerade auf eine Idee gebracht, solche Strukturen Händisch zu erzeugen, mit einem Eckigen Pinsel und einer jitter Funktion. Dass hat dann auch weniger Polys, für mein armes System.

  • Hi @Siddharta


    Deine Erklärung an Susann war hilfreich, um den Background Deines Experiments auch als "Nicht TG User" nachvollziehen zu können.

    Noise Shader auf Displacement anzuwenden dient wohl in erster Hinsicht dazu, recht detaillierte Erosion etc. im Gelände zu erreichen, wie ich vermute.

    Dass man damit auch sehr abgefahrene Effekte erzielen kann (die sich dann mit raytraced reflections auch auf die Renderzeit auswirken) liegt dann nahe.


    P.S.: sorry wenn Du meinen Beitrag als "auf etwas herumreiten" empfunden hast. Die Ausführungen darin galten allein dem Zweck, die Wellen einer emotionalisierten Diskussion wieder etwas zu glätten, richteten sich also eher an alle Beteiligten, respektive der etwas krassen Reaktion seitens Charly. Also - alles gut! =)


    vg

    space