Fragen zu Bildqualität (Pixel) und zu 2D Bilder kompremieren.

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Uwe Kronemann.

  • Auf der Startseite des Forum 3D Board ist die Diaschau mit den neusten Bildern der Woche.

    Die Bildqualität (Pixelzahl) der meisten Bilder ist ausreichend aber die Bilder von mir sind

    ziemlich unscharf bis leicht verschwommen. Die max. KB Zahl ist 1 MB, deshalb muß ich die

    Bilder auf etwa 900 x 500 Pixel reduzieren.

    FRAGE 1) Darf man die 2D Bilder (JPG, PNG) für downloads ins Forum kompremieren ?

    FRAGE 2) Kann mir jemand eine App für JPG PNG Bilder kompremieren empfehlen bzw.

    eine Webseite wo es solche Apps gibt ? (Microsoft App Store und Google App Store

    haben nur Kompremierer Apps für Zipp Archive, Video, PDV kompremieren) :/


    Zuerst Dank für die Tips für Grafikprogramme etc. :)

    Hi Freaks und Freakinnen - das Problem hat sich gelöst! Das die Bilder von mir in der

    Forum Diaschau (Startseite) unscharf waren lag daran das sie in Dateiformat PNG waren

    und ich die Bilder jedesmal auf unter ein MB reduzieren mußte, das waren große Pixelverluste!

    Ich mache die Bilder jetzt in Dateiformat JPG und das ist sehr optimal in Sachen Pixelmenge!


    BEISPIEL: Bild "A" hat in Dateiformat PNG : 1140 x 682 Pix und braucht 1680 kb.

    das gleiche Bild "A" hat in Dateiformat JPG: 1140 x 682 Pix und braucht nur 290 kb. 8)

    ( nicht gerade logisch - hauptsache "automatisch" )

  • Bevorzugtes Dateiformat hier im Forum ist JPG, weil es geringere Datenmengen produziert. Ich selbst benutze Blender Cycles als Renderengine und speichere für das Forum in JPG mit 90%. Reicht vollkommen aus. Leichte Artefakte bei weichen Farübergängen können da schon mal vorkommen, weil dieses Dateiformat durch das Komprimieren nun mal verlustbehaftet ist.

    Nebenbei habe ich noch IrfanView (kostenlos) als Bildbetrachter in Benutzung, das ebenfalls gute Möglichkeiten hat um Bilder zu verkleinern, in andere Formate umzuwandeln und auch ein wenig Nachbearbeitung möglich macht.

    Eigentlich eignet sich jedes 2D Grafik-Programm dafür, man muss halt wissen, wo die Schalter sind an denen man drehen muss.

    So ganz nebenbei: hoch gesättigte Farben verursachen größere Datenmengen. In der Natur sind die Farben nie voll gesättigt.

  • Irfan View ist wirklich zu empfehlen. Viele Funktionen ohne Schnickschnack.

    Meine jpg-Dateien speichere ich meistens sogar nur mit 80% ohne sichtbaren Qualitätsunterschied. Nur hin und wieder, bei ganz feinen Farbverläufen, merkt man die von Kushanku erwähnten Artefakte. In diesen Fällen muss man dann eben eine höhere Qualität wählen und eventuell die Bildgröße verringern.

  • Dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen, ausser im Profbereich Corel Photo Paint, oder im Semiprofbereich Corel Paintshop Pro.

    Beide sind einfach nur allererste Sahne.:thumbsup:

  • Hallo Uwe,


    Bei der Runterskalierung eines Bildes tritt auch ein leichte Unschärfe auf. Dies korrigiere ich in Gimp wie folgt.

    - Duplikat der Bildebene anlegen

    - Filter --> Verbessern --> Schärfen (unscharf maskieren), Radius 8, Menge 0,85

    - Ebenenmodus auf HSV-Wert stellen und Deckkraft auf ca. 30%.


    Beim JPG Format hast du auf Grund der Komprimierung mehr Verluste bei den Farbübergängen und es kann Color Banding auftreten. Streifen bei Farbübergängen.

    PNG, weniger Color Banding, mehr kB.

    JPG, mehr Color Banding, weniger kB.

    JPG's stelle ich daher meist auf 95 bis 97% ein.

  • Mir ist noch aufgefallen, das beim Ändern der Größe, auxch beim Verkleinern, in Gimp (Kubisch) gerne Unschärfen auftreten, ich hab da mal rumgetestet.

    Wenn Du beim Verkleinern bei INTERPOLATION "NoHalo" in Gimp wählst, bleibt es scharf.

    Normalerweise benutze ich zum Komprimieren einfach das Windows Paint Programm, wenn Du Dein JPG damit einfach nochmal neu abspeicherst ist es schon viel schlanker ohne dass Du es verkleinern musst. Ich hab schon JPGs mit 2000 px auf der langen Seite damit hochladen können und beim Verkleinern, find ich, bleibt die Quali damit super erhalten.

    Und dann gibts auch noch von Apple das Affinitiy Photo (ca 55 Euro) welches es auch für Windows gibt, mittlerweile.(für den Info Overkill:gap)

    Danke an littleMonster , für die Einstellungen bei "Unschärfe maskieren", hab nie gewusst, wie man das richtig einstellt :)

  • Äh ich meine mich zu erinnern, dass das eine Anwendung war, die es mal nur für den mac gab, der Apple Konkurrent zu PS, glaub ich, mittlerweile haben sie das auf Win erweitert. Ist das wichtig?

  • Beim Info Overkill mach ich gerne mit. :)

    Affinity Photo und Affinity Designer sind von der Firma Serif in Großbritanien. Es gibt jeweils Versionen für Windows und das Apple Betriebssystem (Mac). Für s iPad gibt es auch eine spezielle Affinity Photo Version. Die Menüführung und der Look ist stark an Photoshop angelehnt. Vom Preis her eine klare Kampfansage an Adobe.
    Konkurrenz belebt das Geschäft. Viele sind mittlerweile auf Affinity umgestiegen um von dem PS Abo-Modell wegzukommen. Bin selber mit diesen beiden Programmen hoch zufrieden. Allerdings die Einbindung von fremden Filtern kann je nach Version, Update nicht funktionieren. Zur Zeit arbeitet Serif an einem Bugfix für z.B. die Einbindung von PS Brushes.

  • Jup, mein Lehrer meinte sogar, es wär irgendwie extra für Apple in gemacht worden, weil es auch mal einen Preis erhalten von 'Apple. Es war eben auch Anfangs wohl eine Anwendung auf Apple zugeschnitten. was sich zum Glück für alle Win Nutzer schon länger geändert hat. Mittlerweile kann es auch TGA exportieren, was ich zu meiner Freude feststellen musste :)

    Die Maleigenschaften finde ich allerdings bie PS und Gimp am besten.

    Corelpainter fand ich nie so toll zum Malen. Mit dem Tablet fand ich die Maleigenschaften von Corel Painter immer etwas schwieriger als bei Gimp und PS weshalb ich nie so richtig warm damit geworden bin, obwohl ich es schon länger besitze.

    Aber ich kann mir vorstellen, dass Affinity da noch mächtig nachziehen könnte, wär toll, wegen dem Preis und bisher habe ich alle Updates kostenlos erhalten für die Software.

  • Wenn Affinity mit .8bf Filtern klar kommt, die älter sind als Photoshop 6, wäre es echt eine Überlegung für mich. Habe nämlich einige alte Plugs, auf die ich immer noch gern zurück greife bzw. auf die ich nicht verzichten mag.

  • Man hat Draw Plus und Foto Plus einfach schicker gemacht und das erst mal nur exclusiv für Mac Gemeinde , Da das nun alles schicker aussah und einen neune Namen hatte wollte die Win User das "NEUE" nun auch haben .

    Affiniti Foto kam aber auch erst nach Affinity Designer , das den Award Preis erhielt .und somit für Furore sogte So was kannten die Mac User wohl noch nicht ?

    Vorher war diese Firma nur eine Win Nische , aber durch Tanz am Apflemarkt ganz andere Akzeptanz erhallten hat

    Als PS Ersatz eignete sich Foto Plus aber auch schon vorher , aber hat kaum interessiert angeblich zu Hobby like , nun gibt es eben Affinity die Profisoftware :Dman sieht wenn mal ein Hype los getreten wird sind die Leute nicht mehr zu bremsen :S