La foresta stregata - Ein illustriertes Jugendbuch

Farbenreich - Macht mit beim großen 3D-Board-Texturing-Wettbewerb und gewinnt tolle Preise - vom 01.01. - 30.01.2022. Für alle Infos klickt hier!

Es gibt 830 Antworten in diesem Thema, welches 46.070 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Licke.

  • Ich bin gespannt und freue mich, dass die Geschichte nun offenbar auf deutsch erscheint. Mein Italienisch ist etwas eingerostet und stammt eigentlich noch aus dem lateinunterricht, den ich nach langem verharren auf meiner "Dauerfünf" zum Schluss noch auf eine Vier verbessern konnte und somit mein Latinum bekam...

    • Offizieller Beitrag

    wenn meine Art der Verarbeitung von Daz nicht gern in diesem Forum gesehen wird, stelle ich diesen Post einfach wieder ein.

    Ich sehe da jetzt keine Probleme, mach ruhig weiter .

  • und stammt eigentlich noch aus dem lateinunterricht, den ich nach langem verharren auf meiner "Dauerfünf" zum Schluss noch auf eine Vier verbessern konnte und somit mein Latinum bekam...

    Mir erging es ähnlich. Mit Caesar's Gallischem Krieg konnte ich dann doch noch den Kopf aus der Schlinge ziehen. Viel hängengeblieben ist allerdings nicht, bis auf die kurze Einleitung.

  • Licke Mein Latein stammte aus Asterix-Comics und wissenschaftlichen Texten. Ich hatte ein lebendiges Französisch in er Schule als 2. Fremdsprache gewählt, wurde damit aber auch nie richtig warm, da ich von klein auf eine germanische Sprache lernte, die von romanischen zwar infiltriert, aber nie übernommen wurde - ich wuchs nördlich der Varus-Schlacht auf. ;)

    Ich denke, je komplizierter eine Sprache ist, desto vielfältiger sind ihre Nuancen. Ich liebe jedoch das heutige Italienisch allein schon vom Klang - das ist eine wunderschöne melodiöse Sprache mit passendem Gestikulieren, die man einfach lieben muss - auf dem internationalen Buchmarkt jedoch eher chancenlos, da sich alles in Richtung Englisch auf Grund des Absatzes orientiert. Sowas kann man als Autor oder Verleger mitmachen, muss man aber nicht.

    Mit Fachübersetzern/Ghostwritern oder in der groben Vorbereitung mit kostenlosen Tools wie z.B. Qtranslate (mit der Auswahl "DeepL") lassen sich jedoch viele Sprach-Barrieren qualitativ überwinden - aber ob das Ergebnis anschließend die gleiche Qualität wie der Muttersprachliche Text besitzt, sei mal dahingestellt, denn man steckt als Autor einer Fremdsprache halt nicht nativ drin.

    Oder teste selbst, da Du Italienisch wohl sicher gut verstehst: Io, invece, non ho mai dovuto imparare il latino. (Mit Qtranslate [DeepL] auch in akustischer Sprachausgabe.)

  • Ist doch im Grunde auch mein Reden, nur mit dem Unterschied, dass ich mich niemals von irgendwelchen Verlagshäusern abhängig mache musste, da ich meinen eigenen Film fahre. ;) Wer es mag, der mag es - und wer nicht, der halt nicht.

  • Ich bin auch nicht auf italienische Literatur geschult, Licke, da ich nur zwei Autoren aus dem schönen Italien "kenne" - Donna Leon und Julius Caesar. Erstere halte ich eher für eine Kosmopolitin, die viel in der Weltgeschichte herumturnte, und mit den Werken des Letzteren quält man Abiturenten. ;) Gehe ich noch weiter in der Geschichte zurück, dann ende ich beim griechischen Homer. In sofern wäre ich auch nicht der richtige Rezensent.

    Aber Du möchtest ja nicht meine diesbezüglich mangelnde fremdsprachliche Fachkenntnis erfragen, sondern wohl eher meine Meinung zu Deinen Illustrationen des Jugendbuches.

    Ich finde es schön gemacht, wobei es auch keine Rolle spielt, mit welchen CGI-Programmen Du die Bilder erstellt hast. Würde ich die Story aber nur von den Bildern kennen, dann würde ich nach der Storyline und den Spannungsbögen fragen, denn ich sehe da erstrangig zwei Kids, die in irgendwelchen Tümpeln planschen und einen Protagonisten, der dauerhaft lädiert zu sein scheint. So frage ich mich: Wie tickt das Mädel, da sie sich für ein scheinbares "Opfer" mehr zu interessieren scheint als für den Macho, der den Jungen verprügelt hat. Und das wäre z.B. ein Cliffhanger oder zumindest ein Sog, wenn die Story aus ihrer Sicht geschrieben wäre.

    Nun muss ich jedoch zugeben, dass ich mich mit dieser Art der Jugendliteratur grundsätzlich nie beschäftigt habe, weder als Leser, Verleger noch Autor, da meine Protagonistinnen normalerweise Mädchen, starke Frauen oder Maschinen sind, die sich in einer Männer-dominierten Welt als Heldinnen durchkämpfen - mitunter auch mit martialischen Mitteln. Ich hatte festgestellt, dass es für solche Mut-Machenden Stories auch eine meist weibliche Leserschaft gibt, die sich damit identifizieren kann oder mag. Da ich selbst Vater zweier wunderbarer Töchter bin, meine ich auch, die Problematik in einer Welt verstehen zu können, in der sich die Gleichberechtigung noch nicht durchgesetzt zu haben scheint. Also tendieren meine Stories eher in Richtung Sozial-SF (aber manchmal auch hochtechnologischen Exzessen. ;))

    Meine Meinung zu Deiner illustrierten Story ist somit sicher nicht wirklich hilfreich, da es nicht mein Metier ist. Aber eine Leserschaft gibt es dafür immer, wenn es international und literarisch übersetzt wird.

    • Gäste Informationen

    Hallo Gast,

    gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, oder möchtest du noch mehr in diesem Forum sehen und kostenlose Downloads?

    Dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Hello Guest,

    Do you like the thread, do you want to write something about it, or do you want to see more in this forum and free downloads?

    Then please sign in.
    If you don't have an account yet, please register, after activation you can use the forum without any restrictions.


    Dieses Thema enthält 822 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.
  • Dieses Thema enthält 822 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.