Der Ring ............

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gast.

  • Ein bisschen mehr Nebel könnte nicht schaden :]


    Der "Leucht"-Effekt im Ring sieht aber richtig gut aus!


    Zitat

    was bedeutet die Inschrift ?oder hatte ich das hier schon mal irgendwo gelesen ?(

    Das war bei N*zg*l in der Signatur und ist irgendwas von Herr der Ringe.
    Vermutlich war das in der Sig.:
    "One Ring to rule them all,
    One Ring to find them
    One Ring to bring them all and in the darkness bind them...",
    so genau hab' ich mich damit aber auch nicht beschäftigt und ist ja auch egal.
    Die komische Elbenschrift gibt es jedenfalls HIER zum Download...


    Tschöööö - 3dc.

  • ...im Lande Mordor wo die Schatten drohn...


    Genau das war´s es ist ein Teil des Ringverses aus dem Herrn der Ringe... Eben der Teil der in Tengwar (Elbenschriftzeichen) auch auf der Innen- und Aussenseite des "EINEN" Ringes prangt.


    Das Bild sieht leider kaum nach einer Unterwasserszene aus, es könnte ebensogut in einem düsteren, nebligen Wald stattfinden.


    Ich schau mal nach, irgendwo hatte ich, auch für den Contest, ein Tut über das Erstellen einer Unterwasserszene.

  • @ Mc Detti , nö der Ring ist ein 3D Modell hab ihn nicht selbst erstellt ! Die Inschrifft kommt Tazächlich aus Dem Film Herr der Ringe und bedeutet das was 3D Crew geschrieben hat :
    "One Ring to rule them all,
    One Ring to find them
    One Ring to bring them all and in the darkness bind them..."
    @ Wizard , Danke für das Tutorial , hab das Bild aber mit Vue gepinselt , Sorry mein Fehler hatte es nicht erwähnt

  • Hi N-E-O,
    erstmal zu dem Bild. Ich finde es gut getroffen. Könnte direkt aus dem Film stammen. Es stimmt schon: Es könnte mehr nach Wasser- Scene aussehen, d.h. eher 'undurchsichtig'. Weniger in den abgelegenen Abschnitten, eher in den näher gelegenen Bereichen. Die entfernten areas sind ja schon undurchsichtiger fokussiert.
    Nun zu der Inschrift: Sie stammt NICHT NUR aus dem Film!!!!! Sie stammt vielmehr aus dem Kontext der 'Herr der Ringe- Saga' von Tolkien. Sie bedeutet auf deutsch (nur das Wesentliche!!):


    'Einen Ring sie zu knechten,
    sie alle zu finden,
    ins Dunkel zu treiben
    und ewig zu binden'


    --> die Sprache ist Elbisch. Elben sind ein Volk, dass in der angesprochenen Saga eine Art 'Hauptrolle' spielt. Mensch, habt ihr noch nie was davon gehört??

  • Doch, hatte ich weiter oben doch schon geschrieben ?( :)


    MfG - 3dc

  • Servus MopAn2...


    Also wenn Du schon einen Ausschnitt des Ringverses zum Besten gibst, dann bitte mit der richtigen Interpretation der Herkunft...


    Die Inschrift des Ringes datiert bereits deutlich vor der Zeitperiode in der die "Herr der Ringe-Trilogie" spielt;


    Immerhin hat Sauron unter dem Decknamen Annatar (Herr der Geschenke)den einen Ring für sich selbst geschmiedet, während die Anderen, so z.B. die 3 Elbenringe Nenya, Vilya und Narya durch die Noldor von Eregion unter seiner Schule der magischen Schmiedekunst geschaffen wurden (einige durch Feanors Enkel Celebrimbor) aber alle Eines gemeinsam hatten, nämlich dem heimlich geschmiedeten Herrscherring untertan zu sein.


    Die geschah bereits in den ersten Jahrhunderten des Zweiten Zeitalters... Dem Zeitalter Numenors. (Es dauerte 3341 Jahre)


    Die Geschichte wie Sie wohl die Meisten kennen spielt im Dritten Zeitalter, ist also gerade mal knappe 1800 Jahre von der Versentstehung entfernt.. knapp daneben :D


    Axo... es ist NICHT elbisch, vielmehr ist es die Sprache Mordors die den beiden Haupt-Elbensprachen aber verdammt ähnlich sieht,.. der eingravierte Ringvers heißt in der Transkription... *hust hust* :


    Ash nazg durbatuluk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatuluk agh burzum-ishi krimpatul.

  • Dire-Wolf : Aha, wohl auch das Silmarillion gelesen, was? Ich bin derzeit dabei, deshalb hätte ich es nicht sooo exakt bringen können wie du. Thanx therefore!
    Jedenfalls hatte ich auch geschrieben, dass die Inschrift aus dem 'Kontext der Herr der Ringe- Saga' stammt und dazu hatte ich die Vorgeschichte der eigentlichen Herr der Ringe Trilogie, also das Silmarillion, gezählt. Also mit 'Saga' meinte ich quasi alles.
    Auf jeden Fall hatte ich eine Art 'Handlungsbedarf' verspürt, nachdem jemand hier geschrieben hatte, die Inschrift stamme aus dem FILM. Manno, der Film ist ja nur ein Film, der auf dem grandiosen Werk Tolkien's basiert! Wenn man jetzt sagt, das stamme aus dem Film, wird man dem Werk, welches dahinter steht, überhaupt nicht gerecht und man vernachlässigt die Tatsache, dass der (sagenumwoben gute) Film ja nur der Film zu DEM WERK ist. So.

  • @Panic... Da mußte der alte Mann auch alle seine grauen Zellen zusammennehemn ;) Ne mal im Ernst, es gibt da ein "Handbuch der Weisen von Mittelerde", wer könnte sich denn sonst schon die Original Inschrift sooo merken ?!...
    Aber Du darfst mich gerne "Dr. Wolf der Arzt dem die Frauen vertrauen" nennen :D:D


    MopAn2 ... Nöö, ich habe das Silmarillion noch nicht angefasst, es war mir am Anfang bereits seeehr zäh im Gegensatz zur Ringe Trilogie,.. das hebe ich mir für einen laaangen zääähen Winter auf ;)