Beiträge von Ziemann65

    Bei Photoshop brauchst du kein Plugin. hab mir die verlinkte Seite mal angesehen, alle diese Texte kann man ohne plugin in Photoshop erstellen.

    Allerdings hast du recht das Photoshop nur darfür dann etwas teuer ist.

    Billiger ist da Affinity Photo oder Affinity Designer gibts imo für 27 Euro (regulär 54 Euro). Oder wie schon genannt Gimp.

    Diese Programme haben aber eins gemeinsam "schnell" geht es damit erst mal nicht, die haben keine 1 Klick button, da musst du schon wissen was du tust. Wenn du das erst mal weist gehts auch schnell.

    Mit dem Problem bist du nicht alleine :)

    Meine digitalen Bilder sind eigentlich auch nie richtig fertig, aber irgendwann macht e mir keinen Spaß mehr an dem Bild weiter zuarbeiten. das ist dann der Moment wo aus Spaß ,Arbeit wird. Das ist dann auch der Moment wo das Bild "fertig" ist und ich ein neues anfange.


    Anders sieht es bei Bleistiftzeichnungen aus, nach dem Vorzeichnen fange ich oben links in der Ecke an und arbeite mich nach rechts unten. Als Rechtshänder liegt so die Hand immer auf noch unbemalten Papier und verschmiert nichts. Danach sind Änderungen nur noch schwer möglich da man aufpassen muss das man beim nacharbeiten nichts verwischt und so das ganze Bild zerstört. Also ist das Bild fertigt sobald ich unten rechts angekommen bin :)

    Mal so zum Thema Helligkeit und kalibrieren.

    Mein Monitor hatte eine Werkseinstellung von 8 bei Helligkeit (10 ist Max)

    Nach dem kalibrieren stand die Helligkeit auf 2.8

    Hi,

    ich war halt etwas enttäuscht das niemand wenigstens Lust hatte auf "Vote" zu drücken, Häkchen setzen und absenden, ....

    Also wenn ich eines deiner Bilder anklicke sehe ich das als vollbild und habe unten 2 Pfeile um zum nächsten / vorherigen Bild zu scrollen. Aber was zum um einen Häckchen zusetzen oder sonst was zum Voten habe ich nicht. Ich weis also gar nicht wie ich Voten sollte, und falls das bei andern auch so ist erklärt das warum keiner votet.

    Jetzt wird die CPU nicht mehr so genutzt, aber irgendwie geht die GPU auch nicht groß über 6% Auslastung... Wer arbeitet denn jetzt?!

    Du musst im Taskmanager nicht bei "GPU" schauen sonder eine der 4 Anzeigen entweder auf "CUDA" oder "Compute_0" stellen. Dort wird dir angezeigt wie die Grafikkarte beim renden ausgelastet ist.

    Mir auch nicht haha.... das ist ja das bekloppte, musste grade 3 Kameraperspektiven nachrendern, weil ich vergaß den Daumen zu checken der jedesmal brutal weggeknickt war...


    Aber ich bin auch bei der (hoffentlich) vorletzten Szene meines Comics, aktuell bei ~25 Bildern. Dann ist die Frau erstmal abgehackt, aber ich nutze natürlich meine Chars gerne wieder und ich will natürlich meine "Familie" (habe mehrere) da wieder benutzen und... da Ihr Daumen ja so kaputt ist muss ich mit Ihr irgendwie zu nem DazDoctor^^.

    Im Anhang ein Scene Subset, vielleicht kanns wer öffnen und kann sich das angucken.

    Ich habe das teil mal bei mir geöffnet.

    Nach den Screenshot gehts ja wohl um Mom's rechten Daumen 3.

    Der funktioniert bei mir genau so wie er soll. Bend (grün) lässt den Daumen normal abknicken. Der blau Regle dagegen biegt den Daumen in unnatürlicher Richtung.

    Also hier ist ein making-of Artikel zu Toy Story 4 und da wird auch nur wieder der Renderman als supertolle Render-Engine gelobt, und Cycles wird nicht erwähnt.

    https://www.creativebloq.com/features/toy-story-4

    Ist das erste mal das ich von dem Programm Renderman höre.

    Was macht den das , ist das sowas wie Blender? Da Renderman für nicht kommerzielle Zwecke kostenlos ist kann man sich das ja mal runter laden.

    Was den Monitor angeht, ich habe einen 27" wqhd Monitor mit 2560 *1440 pixel.

    Ich finde das sehr angenehm, meine Bilder mache ich in der Auflösung 1920 *1080. Bei einem wqhd Monitor kann ich so das Bild komplett im Programm anzeigen lassen und habe an der Seite bzw. oben und unten noch Platz für die Menues der Programme.

    Bei einem Monitor mit 1920 *1080 Auflösung könnte ich nur einen teil des Bild sehen und müsste das Bild ständig hin und her schieben.

    In Daz könnte man das Bild natürlich auch einfach etwas kleiner skalieren um es ganz zu sehen, aber z.B. in Photoshop werden die Bilder nur in der 100% Ansicht korrekt wiedergegeben, wenn man dort das Bild z.B. auf 66% verkleinert wird es nicht mehr ganz korrekt angezeigt. Gerade bei SW Bilder kann der Unterschied schon erheblich sein.

    Erst mal Achtung, das folgende ist "gefährliches" Halbwissen.

    Soweit ich weiß rendert Iray Objekte weis bei denen es die Shader nicht erkennt. z.B wenn es ein Shader ist der gar nicht für den Iray Renderer vorgesehen ist, dann fehlen z.B. einige Einstellungs Tabs die Iray erwartet. Da hilft es auch nicht einfach einen neuen Shader darüber zu bügeln.

    du musst erst den Daz Uber-Shader anwenden, der sorgt dafür das alle Einstellungs-Tabs vorhanden sind die Iray erwartet, danach dann den Shader für die eigentliche Farbe/Textur anwenden.


    Ein Screenshot wäre hier nicht schlecht damit man sieht was genau weis gerändert wird.

    Dein Sweatshirt sollte im Parameter Tab den Eintrag " Collisions item" haben. bei deisem wählst du die Hose als Collisions item. nun versucht Daz dein Sweatshirt so anzupassen das es die Hose nicht berührt. Mit den Einträgen " Collision interaktion", Smothing Interaktions" und "Look Distance" kannst du noch ein wenig fein Einstellung betreiben, der letzte genannte Eintrag ist ein versteckter Eintrag, aber du schreibst ja das du die schon auf sichtbar gestellt hast.


    Falls du bei deinem Sweatshirt keinen Eintrag "Collisions Item" hat kannst du den von Hand hinzufügen.

    Wähle dazu in der Scene dein Sweatshirt aus. Dann gehst du auf die Menuzeile "Edit -> Figur -> Geometrie -> Add Smoothing Modifier"


    Auch nützlich, über "Edit -> Figur -> Geometrie -> Add Push Modifier" fügst du den Eintrag "Push Modifier hinzu mit dem du dein Sweatshirt etwas vergrößern kannst, So als ob du einen Luftballon aufbläst.



    Was deine 2te Frage betrifft, viele Kleidungsstücke haben direkt Morphs dabei mit denen man z.B. Hüfte , Schulten , Brust usw. einzeln vergrößern oder sogar einzeln in der Position verschieben kann. das ist sehr nützlich um die Kleidung genau anzupassen.

    Aber es gibt auch Kleidung ohne diese Morphs, was die Handhabung für den Endanwender etwas schwerer macht.

    Das ist ja noch untertrieben. einzig das Bild mit dem Krokodil und die 2 bei dem ein Wasserstrahl gerade runter läuft sind gut. Der Rest ist fürchterlich, besonders die 2 Bilder mit Meer und Strand finde ich extrem unansehnlich.

    Ich frage mich wie man so was als Beispielbilder benutzen kann?

    Das es auch deutlich besser geht sieht man ja an den Honig-Bild im Forum aus dem 2ten Link im ersten Post.


    Wer ein Produkt für über 100 Euro verkaufen will sollte sollte auch gute Beispielbilder zeigen, hier wurde am falschen Platz gespart.

    Das gibt's irgendwo auf Daz.

    Ob das nützlich ist, kommt immer auf die persönliche Arbeitsweise an. Ich experimentiere manchmal an Szenen, die ich behalten möchte, da wäre eine Autospeicherung dann fatal... :rolleyes2:

    Das Versteh ich jetzt nicht. Es seiden du denkst die original Szene wird beim Autospeichern Überschrieben. Dem ist nicht so, bei jedem Autospeicher vorgang wird die Datei unter dem Originalnamen +Datum und Uhrzeit gespeichert.

    Also aus "Meine Szene" wird dann "Meine Szene 20.05.2019 12:30" usw. Das genau Format weiß ich jetzt nicht genau, ob das Datum und Uhrzeit mit "." und ":" sind oder anders, auf jeden Fall gibt mit dem Namen keine Problemen beim erneuten laden.

    Tipp von mir, es gibt ein Script das deine Szene alle paar Minuten automatisch speichert. Hab ich mir besorgt nach dem Daz mal abgestürzt ist und 3 Stunden Arbeit verloren waren.

    Allerdings hab ich schon ein halbes Jahr nichts mehr gemacht und weiß nicht ob die aktuelle Version das nun schon eingebaut hat.

    Leider weiß ich auch nicht mehr wo ich das her hatte, irgend jemand hatte mir hier im Forum den Link dazu gepostet. Sollte also nicht schwer sein den hier zu erfragen.

    Genau dieselben Werte wie vorher. Die Anwendung eines Morphs verändert die Skalierungsanzeigen nicht.

    was die zy und z scalierung angeht hast du recht, die ist standardmäßig gesperrt und bleibt bei 100%.

    Der Scale Wert ändert sich ab durch einen Morph. Ich hatte mich da vertan und meinte auch den Scale Wert und nicht die einzelnen z,y und z Werte (Hab lange nichts mehr mit Daz gemacht und habe es verwechselt)

    Hatte so ein Problem mal selbst mit einem selbst erstellten Morp, bis ich gemerkt habe das bei der Figur mit der ich den Morph erstellt habe auch der Morph "Teen Josie" angewendet war der den Scale Wert der Figur auf 91% geändert hat. Habe dann einfach den Wert wieder auf 100% gestellt ein neues OBJ gespeichert. Mit diesem dann einen neuen Morph erstellt und alles war OK.

    Was stehen den nach dem Morphen für Werte bei der z,y und z Scalierung der Figur?

    Falls diese kleiner als 100 sind kannst du die ja einfach wieder auf 100 stellen und dann ein neu OBJs für die Morphs speichern.

    Falls dort 100 steht, kannst du ja mal deine modifizierte G8 und eine original G8 laden so das beide Figuren ineinander stehen, dann skalierst du deine kleine Figur so das sie genauso groß (hoch)ist wie die original G8. dann erstellst du davon wieder OBJs und lädst sie mit dem Morphlader so das sie die Figur in der Form verändern aber nicht in der Größe. Also entweder "Reverse Deformation" an oder aus. Musst du selbst Testen. Ich hab nämlich auch wenig erfahrung damit. Hab mir nur gedacht das es so vielleicht klappen kann.