Beiträge von esha

    So, jetzt hab ich auch wieder was gelernt: Immer zuerst ausprobieren, bevor man auf Record drückt...

    Hab ich aus Zeitmangel nicht gemacht und das Ergebnis ist nun ein klein wenig konfus :D:S

    Hab es aber nicht nochmal neu aufgenommen, ich hoffe das ist trotzdem ok? Wenn du dich bei meinem Geschwafel nicht auskennst, mach ich es nochmal. Aber erst morgen *g*


    Hier bitte schön:

    Von den Billigteilen kann man wohl nicht viel erwarten.

    2016 hatte ich die Gelegenheit, eine HTC Vive Brille auszuprobieren. War schon eine coole Sache! Auch von der Auflösung her war es ziemlich beeindruckend. Das war damals aber ein High-End-Gerät, nicht nur ein Add-on fürs Smartphone.


    Der eine oder andere Daz-Vendor hat so ein Set; es ist besonders für die Erstellung von Environments hilfreich, die Dimensionen in 3D zu erleben statt sie nur auf dem Bildschirm zu sehen.

    Ich selbst habe mir sowas noch nicht geleistet. Ich finde den Preis ein wenig heftig und würde es auch gar nicht richtig ausnutzen, da ich keine Games spiele, und die Hardware war 2016 wirklich groß und klobig, ich hätte in meinem Home Office gar keinen Platz dafür. Wenn die Teile kleiner und vor allem billiger werden, wer weiß... :nachdenklich:

    Weights löschen funktioniert oftmals nicht, weil DS nicht immer weiß, wo es die Weights dann hintun soll. Es müssen auf die Figur verteilt immer 100% sein.

    Um die Weights in einem Bone völlig zu löschen, muss man sie komplett auf einen anderen Bone verlagern.

    Ich denke übrigens, dass ein Löschen der Weights hier nicht die Lösung ist, die Antennen sollen sich ja mitbewegen und nicht starr stehen bleiben, wenn sich die Figur z.B. nach vorne beugt.


    Ich schau mal, ob ich vielleicht ein schnelles Tut zustande kriege.

    Die Endpunkte sollten dort liegen, wo in einem realen Modell ebenfalls das Gelenk oder die Achse wäre. Schon bei einer relativ geringen Abweichung vom Zentrum beginnt eine Drehbewegung sichtbar zu "eiern".

    Herzlich willkommen! =)


    wohl eher Wunschdenken

    Ehrlich gesagt, das fürchte ich auch. Man sagt, dass eine Einzelperson, die 3D als Hobby betreibt (also nicht als Vollzeitjob) für eine Minute fertigen Film ungefähr ein Jahr lang braucht. Selbst wenn wir annehmen, dass einiges an fertigem Content verwendet werden kann und nicht alles von Grund auf neu erstellt werden muss, klingt das nach Monsterprojekt.

    Dazu noch in Vue, das eher auf Landschaften spezialisiert ist und nicht auf Figuren, und das eine der langsamsten Renderengines hat, die ich kenne... :whatever


    Das Projekt klingt sehr interessant. Vielleicht kannst du die Musik ja auf andere Weise in Bilder umsetzen, vielleicht durch ein Überblenden von Standbildern der einzelnen Schlüsselszenen?

    gibt's irgendeine Möglichkeit, wie ich das Spine auf G8 umsetzen kann, ohne die Bones für die Antennen zu verlieren

    Nein, leider nicht. Das Transfer Tool transferiert das Rigging von der Zielfigur auf den Conformer, zusätzliche Bones werden da nicht berücksichtigt. Und ohne Transfer lässt sich die Spine nicht an G8 anpassen. Da kommst du um Handarbeit einfach nicht herum.

    Ganz meine Meinung!

    Der Content alleine ist ja auch noch lange nicht genug, man muss ihn auch in Szene zu setzen wissen, und das kannst du sehr gut :)

    Kann ich dann die Antennen unabhängig von den Körperteilen bewegen? Ich möchte sie nämlich ausrichten können. Oder muss ich dafür nicht für jede Antenne einen Bone anlegen und sie alle einzeln riggen?

    Ja, wenn sie sich unabhängig von den Wirbeln bewegen sollen, brauchen sie wohl oder übel jeweils einen eigenen Bone mit entsprechenden Weightmaps.

    Hast du die Gesichtsmorphs für G8? Da sind einige dabei, um die Position des Kinns zu verändern, damit könnte man das vermutlich hinkriegen. Sonst fällt mir noch auf, dass die Unterlippe der rechten Figur etwas voller aussieht (oder liegt das an der Schminke?) und die Augen etwas kleiner wirken als bei der linken Figur.