Beiträge von old_det

    Nachstehend habe ich mal noch die Datentabelle ergänzt.

    Wenn man den Preis ;) für die Karten berücksichtigt, dann wären 2 Karten im Moment zu empfehlen:

    NVidia RTX 4090 FE

    KFA2 RTX 4090


    Update:

    Gainward RTX 4090 Phantom (GS)




    16




    Monolithic MP2891




    OnSemi




    NCP302150




    50




    800




    3




    Monolithic MP2891




    OnSemi




    NCP302150




    50










    xxHardwareLuxx




    PNY RTX 4090 XLR8 Gaming VERTO™ EPIC-X RGB (OC) Triple Fan




    14




    Monolithic MP2891




    OnSemi




    NCP302150







    700




    3




    Monolithic MP2891




    OnSemi




    NCP302150













    xxHardwareLuxx




    KFA2/GALAX GeForce RTX 4090 SG




    18




    Monolithic MP2891




    OnSemi




    NCP302150




    50




    900




    4




    Monolithic MP2891




    OnSemi




    NCP302150




    50










    xxHardwareLuxx




    Inno3D RTX 4090 ICHILL X3 (OC)/black




    14







    Alpha & Omega




    AOZ5311NQI




    55




    770




    3







    Alpha & Omega




    AOZ5311NQI




    55










    xxHardwareLuxx




    Colorful GeForce RTX 4090 Vulcan OC-V




    24







    Alpha & Omega




    AOZ5311NQI




    55




    1320




    4







    Alpha & Omega




    AOZ5311NQI




    55










    xxHardwareLuxx




    ersetzt heute den Begriff "UFO", weil dieser leider nicht mehr seriös behandelt werden kann.

    Was tatsächlich (noch) seriös ist und was nicht, muß man durch entsprechnde Recherche versuchen selbst herauszufinden, ganz egal wie man das nennt.

    Selbst populäre Publikationen haben oft keine(n) seriösen Hintergrund/Recherche. Als prominentes Beispiel sei hier mal E. v. Däniken genannt.

    Was soll da ein Teil 2 schon viel anderes bringen.

    Man hätte durchaus etwas daraus machen können - hat man aber nicht, leider. Als CGI-Interressierter kann man durchaus die teilweise wirklich schönen Bilder anschauen uns analysieren, aber der Film als solcher ist ebend enttäuschend. Geplant hat Cameron ja insgesamt 7 Filme, wobei er die Fortsetzungen wohl auch vom Einspielergebnis abhängig macht. Aber wie so oft, verfällt man dann in den "Seriencharakter" ohne etwas wirklich Neues. Wenn Filme und ihre Fortsetzungen nicht von Anfang an als Einheit geplant werden, kommt meist Murks raus. Positives Beispiel sind da "Herr der Ringe" (nicht die Serie), da wurden alle 3 Teile als Gesamteinheit konzipiert und verfilmt.

    Ich habe mir gestern den Avatar 2 in 3D/HFR* angeschaut. Leider hat der Film auf ganzer Linie enttäuscht. Die Story ist so dünn wie ein Blatt Seidenpapier und die 48fps habe ich auch schon fast angezweifelt - einige horizontale Bewegungen hatten für mich sehr wohl Ruckler. Aber gut irgendwo ist auch mit 48fps schluß - will ich jetzt mal nicht überbewerten. An Tiefe (3D) hat es mir an einigen Stellen stark gefehlt - man konnte die Brille abnehmen, ohne daß das Bild groß verschwommen war. Ja, der Film hat schöne Bilder, aber das reicht für einen guten Film nicht.

    Fazit: enttäuschend, trotz schöner Bilder und 1A CGI, fehlt eine gescheite Story. Viel Quasi-Wiederholungen aus Teil 1


    *HFR = High Frame Rate

    Gibt es den SLI Modus überhaupt noch?

    Ich glaube nicht - schau später mal nach.

    Update: für die 40xx-Serie hat Nvidia diese Schnittstelle abgeschafft


    siehe hier , da wird auch unter "is NVLink better than SLI?" erklärt, daß der Speicher durch Zusammenschalten nicht verdoppelt wird. ( Icebaer3 )

    Mit zunehmender Auflösung steigen die Bake-Zeiten und die Datenmengen, die dabei enstehen, sind auch nicht ohne.

    Ja, das ist leider so - hab auch schon gemerkt, daß manche Sachen ganz schnell Ausmaße annehmen, die dann kaum noch händelbar sind. Da muß man sich dann einfach entscheiden, ob man mit dem Kompromis zufrieden ist oder es ganz sein läßt.

    aber dann kannste trotzdem 2 x 4090 reinpacken und bist noch günstiger

    Die Speicher der Karten werden nicht verdoppelt, beide Karten müssen den selben Inhalt haben zum rendern. (auch nicht mit SLI ) Der nutzbare Speicher ist so groß wie der der kleinsten Karte.

    und ein neues Netzteil wird dann auch Pflicht sein.

    Das sollte auf jeden Fall groß genug sein, weil das Fiepen auch im Zusammenhang mit einem zu schwachen Netzteil entstehen kann. Wenn du das Netzteil neu kaufst , dann gleich mit 12VHPWR Anschluß*, dadurch sparst du das adaptieren mit den alten Steckern (zusätzliche Steckverbindung)


    *  z.B. GIGABYTE GP-UD1000GM PG5 1000W hat diesen Anschluß

    Will ich die Karte nicht übertakten, reicht einfach die FE-Version

    Die FE Version ist ja recht gut bestückt. Das Problem bei den VRM's ist, wenn sie an ihrer Grenze betrieben werden, dann kann das z.B. auch zu dem unangenehmen Spulenfiepen kommen. In wie weit sich das auf die Langlebigkeit auswirkt, weiß ich nicht, aber Palit gibt z.B. auf seine Karten grundsätzlich nur 2 Jahre Garantie -da sind andere besser, sowohl mit als auch ohne Aufpreis.

    RTX 6000 mit 18.167 Cores und Preis 6.500 Euro =O gegen

    RTX 4090 mit 16.384 Cores und Preis 2.000 Euro

    MusicaRoca ging es vermutl. eher um den Grafikspeicher von 48GB bei der A6000. Aber der Preis ist trotzdem jenseits von gut und böse und von daher ist die Karte eher uninterressant. Der Preis der 4090 ist schon außerirdisch genug. Man kann praktisch jeden Rechner an seine Grenze bringen, deshalb muß man ebend in den Grenzen seiner Hardware arbeiten. Wenn ich jetzt irgendwann auf die Speichergrenze meiner jetzigen GK stoße, dann mache ich mit dem Projekt trotzdem weiter. Ich schaffe mir dann sozusagen "texturenproxis", also die Texturen in geringerer Auflösung und auch Farbauflösung. Später kann man die Texturen wieder durch die gleichnamigen Originale ersetzen, ohne daß man wieder neu zuweisen müßte.

    Die Preise sind eine Sache für sich, darauf wollte ich jetzt in meinen Beitrag auch gar nicht eingehen -das muß jeder mit sich selbst abmachen. Es ging eher um die undokumentierten Unterschiede der vermeintlich gleichen Hardware.

    Mein GK-Kauf habe ich erstmal auf das kommende Jahr verschoben. Bevor ich etwas kaufe, nehme ich i.d.R. die Karten "auseinander" d.h. ich recherchier etwas genauer, als die Meisten. Leider halten sich die Hersteller und die Vertreiber (erst recht) ziemlich bedeckt, wenn man bestimmte Details wissen möchte. Für die (dauerhafte) Stabilität und auch möglicherweise Langlebigkeit von hochgezüchteten Karten sind die DC-DC Wandler (VRM)* ein wichtiger Faktor.

    Inzwischen habe ich eine Tabelle gefunden über einige Modelle. Hier sieht man in der Tat schon recht krasse Unterschiede, die möglicherweise auch die starken Preisunterschiede der einzelnen Versionen wiederspiegeln. Leider ist das nur ein Teil, aber besser wie nix. So sind doch starke Unterschiede in Anzahl und Leistung zu sehen. Von einer Zotac Trinity OC z.B. müßte man eigentlich stark abraten und auch die Palit gibt kein sonderlich gutes Bild ab.


    *VRM's sind DC-DC-Leistungswandler, welche die gesendete Leistung von Netzteil reguliert um die maximale Spannung der GPU nicht zu überschreiten, bevor sie an selbige weitergegeben wird.



    CARD GPU Voltage Phases GPU Voltage Controller GPU MOS MOS Current (A) Total GPU Current Memory Voltage Phases Memory Voltage Controller Memory MOS MOS Current (A) Total Memory Current Total Phases Source
    MSI Suprim X (& Liquid) 26 Monolithic MP2891 Monolithic MP86957 70 1820 4 Monolithic MP2891 Monolithic MP86957 70 280 30 Techpowerup
    ASUS STRIX OC 24 Monolithic MP2891 OnSemi FDMF3170 70 1680 4 Monolithic MP2891 OnSemi FDMF3170 70 280 28 Techpowerup
    Nvidia Founders 20 Monolithic MP2891 Monolithic MP86957 70 1400 3 Monolithic MP2891 Monolithic MP86957 70 210 23 Techpowerup
    Colorful Vulcan OC-V 24 uPI uP9512U Alpha & Omega AOZ5311NQI-03 BLN3 55 1320 4 uPI uP9512R Alpha & Omega AOZ5311NQI-03 BLN3 55 220 28 Techpowerup
    Zotac AIRO 24 uPI uP9512U Alpha & Omega AOZ5311NQI-03 BLN3 55 1320 4 uPI uP9512R Alpha & Omega AOZ5311NQI BLN0 55 220 28 Techpowerup
    ASUS TUF OC 18 Monolithic MP2888A Infineon TDA21570 70 1260 4 uPI uP9512Q Vishay SIC638A 50 200 22 Hardware Unboxed
    Gigabyte Gaming OC 20 uPI uP9512U Vishay SIC653A 50 1000 4 uPI uP9512R Vishay SIC653A 50 200 24 Techpowerup
    MSI Gaming Trio X 18 Monolithic MP2891 OnSemi NCP303151 50 900 4 Monolithic MP2891 OnSemi NCP303151 50 200 22 CoolPC
    Palit GameRock OC 16 uPI uP9512U OnSemi NCP302150 50 800 3 uPI uP9512R OnSemi NCP302150 50 150 19 Techpowerup
    Zotac Trinity OC 14 uPI uP9512U Alpha & Omega AOZ5311NQI-03 BLN3 55 770 4 uPI uP9512R Alpha & Omega AOZ5311NQI BLN0 55 220 18 CoolPC
    Gigabyte Windforce 14 ? Vishay SIC653A 50 700 4 ? Vishay SIC653A 50 200 18 profesionalreview

    Wer sich ernsthaft mit DaVinci Resolve beschäftigen möchte, findet HIER Tutorials in deutsch.

    Das Programm (Videoschnitt) ist sehr leistungsfähig, erfordert aber etwas Einarbeitung.

    Die Studioversion unterstützt zudem schnelles Rendering mit der GPU (auch mehrere)

    Die Fenster musst Du wohl alle mit Graupappe/Zeitungspapier abkleben, sonst wird's (nach meiner sehr bescheidenen Erfahrung!) schwierig.

    Es sind antike Gebäude, die haben keine Fenster - jedenfalls sind die nicht verglast. Ich habe auch keine Drohne, deshalb wird es wohl nur den unteren Teil geben. Aber das ist erstmal egal - ich will es generell mal testen, was dabei herauskommt. wie du schon sagst - Laborgröße ist etwas anderes.

    Menschen scannen können.

    Den kannst du auf kleines Kinderkarrussel stellen :D


    Wer weiß, wann "richtiges" Scannen in der Natur erschwinglich wird ....?

    Mit einer Drohne könntest du das schon recht preiswert machen - allerdings mußt du an das Objekt halt mal am Vormittag und am Nachmittag nochmal besuchen - ich will das im Urlaub im Januar mal mit einem kleinen Gebäude testen, sofern sich das ergibt.

    Hinterschneidungen/Durchbrüchen/ verschattete Vertiefungen im Objekt - meist nicht möglich.

    Oh doch, das geht sehr wohl. Mit Zephyr z.B. Allerdings sind bei solch einem Objekt sehr viele Fotos notwendig (Pro-Version erforderlich) Das Beispiel Gargoyle hat etliche Vertiefungen und ist ordentlich verwinkelt. Die Sache mit dem Licht ist weniger tragisch, da ja das Objekt gedreht wird und nicht die Kamerastellung, also der Lichteinfall immer der gleiche ist. Löcher hat das Beispiel auch nicht.