Beiträge von Ehliasys

    Ist aber auch zu blöd, dass es für die Freigabe zwei unterschiedliche Menüs mit jeweils anderen Optionen gibt :irre

    Das ist die Windows - Berechtigungsverwaltung.

    Dazu braucht man einen Dipl.Ing., 2 Doktorgrade, mehrere Gastprofessuren an amerikanischen Eliteuniversitäten und eine Flatrate beim Psychiater.

    :D

    meinst du die Muskelmorphs in deinem Beispiel ?

    Äh - nein? Sorry, aber wenn du die signifikanten Unterschiede nicht erkennst, kann man nix machen. Der Teufel steckt nun mal im Detail, und genau da liegen auch die Unterschiede.

    Eine UVMap kann man austauschen

    Und da wären wir schon wieder bei 2 speziellen Versionen ;)

    Verwendete(s) Programm(e): DS, OcDS, PS, Nik


    Ab und an sieht man sie: an einer Straßenecke, auf einer Treppe, einer Bank im Park, den ruhigen Plätzen der Stadt.

    Sie spricht nicht viel, und manche sagen, sie sei eine Hexe.


    Und immer folgen ihr die Katzen.



    Krasse Unterschiede sehe ich jetzt nicht

    Das liegt vermutlich am DAZ-Basemesh-Blick ;)

    Die Beispiele sind ja ganz nett, aber doch weit von etwas renderbarem entfernt. Nicht auf halben Weg stehenbleiben....

    Es geht ja um die realistischen Endresultate, sprich Detaillierung, und nicht um eine Base-Form. ich verweise nur auf das Stichwort "Meshtopologie" (wird in den einschlägigen Foren genug diskutiert)

    Vom Thema UV-Mapping und verzerrungsfreie Texturen ganz zu schweigen.



    Das ist ne gute Idee: die virtuelle Püppie laufen lassen - dann muss man's nicht selber machen... :D


    Da scheint mir ein Stotterer in der Schrittfolge zu sein, besonders auffällig in der Totalen. Und irgendwie erscheint mir die Bewegung etwas seltsam - hast du kein Motion-Blur benutzt?

    dann dürfte es gar keine Morphs* geben wenn das so explizit an der Gender form liegt . Was ja letztendlich auch nur *Geometrie ist .

    Morphs bauen auf einer bestimmten Grundform auf und wenn diese Grundform nicht die benötigte Mesh-Struktur (meine ich hier mit Geometrie) mitbringt, dann machen sie keinen Sinn mehr.

    Versuche mal aus einem Genesis-Männchen ein Weibchen zu "morphen" oder anders herum, dann wirst du merken, dass da schon gewisse Unterschiede sind, die einem überzeugenden Resultat entgegenstehen. Du kannst die Unterschiede auch gut erkennen wenn du mal ein ungemorphtes G3M und G3F Mesh vergleichst.


    Ich bin sicher, DAZ war damals auf dem Weg zur "Unimesh-DAZ-Sphere", aus der sich alles andere herausmorphen lässt - hat halt nur nicht geklappt.... :)

    Das mag jetzt nur mein Gefühl sein, aber ich hab den Eindruck Poser segelt so langsam immer mehr in seichte Gewässer.

    Schade - ich hab mit der Software 2003 mein 3D Leben begonnen und seither eine Menge Stunden damit verbracht. Ich mochte es damit zu arbeiten und ich hab's gehasst - beste Voraussetzungen also für eine fruchtbare Zusammenarbeit :)

    Aber heute scheint mir die Software nicht mehr so recht konkurrenzfähig. Qualitätsstandards für die eigene Arbeit sind mit anderen Mitteln besser und schneller zu erreichen. Und wenn man so die Poser Foren durchschaut ist da viel Pfeifen im Walde und meist ungerechtfertigtes Bashing von Konkurrenzprodukten. Produktive Diskussionen scheinen dort kaum mehr möglich und ich fühle schon lange kein Bedürfnis mehr, mich dort einzubringen.

    Tja, nix ist von Dauer...

    Nüchtern betrachtet ist DS nun mal vorrangig ein Content-Verkaufsvehikel und das gilt nun für Shader ebenso wie für Posen, Charaktere etc pp. Zu einfacher Zugang wäre da eher verkaufshemmend... ;)


    Die Frage ist also: gibt es Shadermöglichkeiten, die sich mir mit dem Shader Mixer eröffnen, die Octane nicht hat und vice versa?

    Das wage ich zu bezweifeln. Allerdings unterscheiden sich die Wege dahin erheblich.

    Vor exakt der selben Frage hab ich auch gestanden als ich vor einiger Zeit umgestiegen bin.

    Nach einigem Hin und Her bin ich der Bequemlichkeit zuliebe bei folgender Lösung gelandet:


    Die Poser Runtimes hab ich gelassen wie sie sind und unter den "Poser Formats" eingebunden. (Poser lässt sich somit ohne weiteres weiter benutzen, sollte man's mal brauchen ;))

    Für die DAZ Studio Formate hab ich ein neues Verzeichnis angelegt und alles was der DIM so liefert hinein installiert. Aufgrund des Smart Contents und der recht übersichtlichen Kategorisierung in der Content Library fand ich eine Aufteilung in verschiedene Runtimes für unnötig aufwändig. Da ich keine unter DS "gewachsene" Struktur hatte, scheint mir das am Einfachsten.

    Parallel dazu habe ich einen weiteren DAZ Ordner für Sachen, die ich selbst speichere oder aus anderen Shops beziehe.


    Für die alltäglich Arbeit möchte ich den Smart Content nicht mehr missen, einfacher und schneller findet man die für ein Objekt passenden Sachen (Materialien, Posen, Haare, Klamotten usw usw) kaum. Und wo das nicht hilft nutze ich die Suche in der Content Library, die auch die eingebundenen Poser Libraries mit durchsucht.


    Trotz allem stolpert man immer noch ab und zu über das "Ich hatte doch das Dingens, ich weiß es ganz genau - wo isses bloß?" Problem, das lässt sich wohl nicht vermeiden... :D

    wir haben hier nur niemanden, der das kann, und da es eigentlich kein Feature gedacht für die breite Nutzermasse ist

    Warum eigentlich nicht, hm?

    Irgendeinen Fakt, wie man das Ding nun bedient, hab ich noch nicht gefunden.

    Darum geht's in diesem Thread ja auch nicht. Thema ist doch der Vergleich der Node-Editoren und nicht ein Tutorial.

    Es geht nicht darum wer die "dickeren Shader-Eier" hat, was immer das bedeuten mag, es geht ums Bedienkonzept. Man kann's einfach und benutzerfreundlich halten wie in Cycles, Octane oder Vue, oder man präsentiert sowas wie im DS-Beispiel oben - oder auch Posers unsäglichem Firerfly Materialraum. Für mich jedenfalls ist klar, wo das Herumwerkeln mit Shadern mehr Spass macht. ;)

    1. Nachdem DS gestartet ist müssen im Task-Manager von Windows unter "Prozesse" ein oder mehrere "PostGreSQL Server" Tasks aufgelistet werden.

    Ist dies nicht der Fall, kann DAZ Studio das Datenbankprogramm nicht starten. Am besten dürfte dann eine Neuinstallation von DS angeraten sein; mit dieser wird das CMS Datenbanksystem ebenfalls neu installiert und sollte danach funktionieren.


    2. Sind die Tasks vorhanden, dannn mal in DS unter Edit - Preferences - CMS Settings prüfen, ob der dort angegebene Pfad existiert (üblicherweise soetwas wie "[Benutzerverzeichnis]\Appdata\Roaming\DAZ 3D\cms") und als Port 17237 eingetragen ist.


    3. Im ContentLibrary Tab im kleinen Strichmenü in der linken oberen Ecke mal auf "Stop CMS" und dann auf "Start CMS" klicken.


    NICHT! unbedarft an der Firewall herumspielen. Die Standard-Windows Einträge dort genügen, DS benötigt keine expliziten Regeln soweit ich sehe. Durch unbedachtes Deaktivieren der Firewall holt man sich u.U. schnell Schädlinge ins Haus.

    Hier mal ein Gegenbeispiel:


    Gefordert: ein alter Spiegel, der an den Rändern schon erblindet ist.

    In Octane braucht's dafür keinen Node-Albtraum...

    Das versteh ich unter Einfachheit und Übersichtlichkeit :)