Hexagontutorials

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von hirnLOSius.

  • Du wirst wenig Glück haben befürchte ich!
    Aber mit dem Ansehen der meisten Videos läßt es sich recht gut lernen.


    Vielleicht erstellst Du dann selber deutsche Tutorials?


    Das Handbuch ist excellent - leider auch nicht in deutsch - aber wirklich gut.
    Es läßt sich auch mit einem minimum an Englishkenntnissen lesen - weil es sich meist um Fachbegriffe aus dem 3D und "Vertex-Schubser" Bereich dreht.


    Ich versuche immer das gezeigte direkt nachzumachen - so bekomme ich langsam ein Gefühl für das Programm.
    Danach kann man sich gut die sog. "Timelapse" Videos reinziehen die ganze Modeling Sesseions in wenigen Minuten zeigen.


    So gibt es auch für das Unwrappen bei "Poserpros" und Polyloop.net einige Tutorials. Die Habe neben einer engl. Seite auch eine französische (Hexagon ist ein Franzose - wie auch Carrara und Amapi - naja - letzteres ist jetzt Japaner! ;) ).


    Gruß
    Vid

  • Na das hab ich mir ja jetzt fast gedacht. Selber schreiben is schlecht wenn man nix weiß. Englisch is ja schon schlimm genug obwohl ich mir da schon noch helfen kann, aber Französisch kann ich nu nich wirklich gut *lol* jedenfalls reicht dat nich für Tuts *seufz*
    Aber trotzdem Danke für den Hinweis.
    Finde das Proggi so klasse, warum will da niemand deutsche Tuts für Schreiben *schnüff*

  • Zitat

    Originally posted by Biene196
    Finde das Proggi so klasse, warum will da niemand deutsche Tuts für Schreiben *schnüff*


    Ich hab zumindest eine Entschuldigung :D


    Tatsächlich gibt es Leute die damit "echt" arbeiten und kaum Zeit haben dürften Tuts zu erstellen. Das machen nur talentsenken wie meine Wenigkeit.


    Was den Verdacht erhärtet das "Experten" keine Ahnung haben... :P


    Zum Unwrappen hat Bommel vielleicht Erfahrung?


    Gruß
    Vid

  • Einen Link zur Modellierung eines Kleides in Hexagon habe ich ausgegraben (ist allerdings auch Englisch):


    Kleid mit Hexagon modellieren


    Deutsche Tutorials habe ich zu Hexagon eigentlich auch noch nie gesehen. Das war ein Grund, warum ich damals, als ich noch mit dem Programm gearbeitet habe, zwei auf Deutsch geschrieben habe, als Anfänger für andere Anfänger.


    Falls Du die noch nicht kennst: Beide gibt's hier im Downloadbereich. Sind allerdings keine Tutorials zum Modellieren von Kleidern.


    Solche Sachen sind allerdings eh nur für Fortgeschrittene zu empfehlen. Wenn Du mit dem Modellieren erst angefangen hast und Dich in Hexagon noch nicht auskennst, würde ich erstmal einfachere Sachen probieren. Der Frustfaktor könnte sonst ziemlich hoch ausfallen...



    vidiot

    Zitat

    Das machen nur talentsenken wie meine Wenigkeit.


    Stell Dein Licht nicht immer so unter den Scheffel. =) Mit dem, was Du so weißt und kannst, wären Talentsenken wie meine Wenigkeit schon mehr als zufrieden...


    LG
    contrafibbularities

  • Contra, genau die hab ich gleich als erstes abgearbeitet und hoffte du hättest vielleicht noch Spaß daran. Ich bin eigentlich schon ziemlich weit mit meinen Klamotten gekommen, allerdings habsch mir sagen lassen, dass man in Hexagon dem Ganzen nicht nur Farbe sondern auch Texturen zukommen lassen kann. Und painting ginge damit auch. Leider weiß ich absolut nicht wie und finde auch keine Tuts dazu. Die hören alle auf, wenn die Modell fertisch is *seufz*


    Danke für die Links Vidiot, die hatsch schon alle durch *g*

  • Biene196
    Spaß habe ich grundsätzlich schon, nur habe ich Hexagon schon vor längerer Zeit hingeschmissen und gegen C4D ausgetauscht. Kleider habe ich selbst noch nie modelliert, und beim UV-Mapping versuche ich selbst gerade den Einstieg zu finden - allerdings mit UV Mapper Pro.


    Ja, Hexagon 2 bietet meines Wissens sogar ganz gute UV-Mapping Features - sofern sie funktionieren, was ich nicht beurteilen kann. Die Fehlerhaftigkeit des Programms war ein Grund, warum es mir damit keine Freude mehr gemacht hat.


    Das ist halt das Traurige an Hexagon - grundsätzlich ein super Programm, mit dem besten Handbuch aller Zeiten, aber leider mit relativ wenigen Tutorials und einer Menge Bugs. Eigentlich hättest Du mit Hexagon schon das, was Du für Deine Zwecke brauchst - außer einer passenden Anleitung.


    Tutorials zum Mappen von Poser-Kleidung mit UV Mapper Pro gibts allerdings ein paar sehr gute, u.a. in dem Buch "Practical Poser", aber das ist halt auch auf Englisch - und behandelt nicht die Vorarbeit, die man im jeweiligen Modellierungsprogramm machen muß, damit das ganze überhaupt funktioniert.


    Diese Vorbereitung erschließt sich nicht wirklich von selbst und ist daher auch nicht so ganz einfach, wie ich in letzter Zeit selbst erfahren mußte. Das sieht bei jedem Programm anders aus, und dann muß man noch einige spezielle Sachen beachten, weil Poser oft zickig sein kann.


    Dazu kommt, dass Kleider ja grundsätzlich schon etwas komplexerer Content sind, also der Schwierigkeitsgrad höher anzusetzen ist als bei den Props, an denen ich mich gerade versuche. Wie gesagt, ich habe in der Hinsicht auch erst ein paar Schritte gemacht und kann noch nicht viel dazu sagen.


    Mit dem Seufzen würde ich noch warten, bis Du weißt, was Du ungefähr machen mußt. :D Ab da wird's dann so richtig lustig. =)


    LG
    contrafibbularities

  • Also wenn das Model mal fertig ist dann ist doch fast alles erledigt.


    Na ja - die Kleider oder Charakter oder was auch immer werden dann zerlegt in kleinere Teile - bei Kleidern ist das Beipsiel besonders gut:


    Es werden Seams angelegt - also Nähte. An diesen faltet das Programm die "Stoffstücke" dann auseinander. Diese sog. UV - Map kann man exportieren.
    Man erhält ein Model mit einer zugewiesenen Bitmap und diese Bitmap kann man bemalen und dem Programm wieder zuweisen.


    Du könntest also jedes beliebige Tutorial für fast jedes beliebige Programm wählen.


    Was Hex darüber hinaus kann ist das direkte Bemalen und aufpinseln von Displacementmaps, die sich auch exportieren lassen. Das ist schon großes Tennis. Ich arbeite leider zuwenig mit Hex um hier wirklich Tipps zu geben.


    Aber über UV Mapping mit meinem anderen Lieblingswerkzeug habe ich mal einen Thread gehabt der Dir vielleicht weiterhilft - falls er droht Dich zu verwirren... - schließen und woanders Dein Glück versuchen...



    Unwrapping in Art of Illusion


    ;)
    Vid

  • Hallo Biene


    Auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole, hier ist ein, meiner Meinung nach, ganz verständlich geschriebenes Tutorial im pdf-Format.


    http://forums.polyloop.net/hex…ap-step-step-hex-2-a.html


    Prinzipiell ist genau das was Vidito beschrieben hat, allerding mit Screenshots bebildert.
    Ich hab‘s zwar noch nicht durchgearbeitet, da ich gerade mit Poser beschäftigt bin, aber beim ersten durchlesen sieht es sehr verständlich aus.

  • Danke schön für eure Mühe ihr Beiden. Ich habe es aufgegeben und bin zu Cinema gewechselt. Muß ja sagen das bietet ja nun eine Menge mehr an Möglichkeiten und wenn schon denn schon.
    Dafür gibt es ja nun Tuts ohne Ende, aber ich glaube bis ich das Programm richtig beherrsche geht viel Zeit ins Land und es wird sich immer noch was finden was ich noch nicht kannte *g*

  • Ich wollte diesen Thread nochmal mit Leben füttern.
    Gute Videotuts, zwar in Englisch aber für jeden nachvollziebar gibt es bei
    www.geekatplay.com.


    Viel Spaß beim Nachvollziehen


    Reiner