Und sie blisst sich doch!

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Axel007.

  • Die Nuss ist geknackt, das Geheimnis ist gelüftet *freuhüpf* :


    Bliss über Terrain und / oder Wasser funzt doch! :D 
    Das Bild erhebt keinerlei künstlerischen Anspruch, sondern dient lediglich zu Demonstrationszwecken. Deshalb nur vorletzte Qualitätsstufe und klein gerendert.


    nussknack.jpg


    (Musste das jetzt einfach mal loswerden ;D )


    Gruss MaNae

  • @ Dire


    Zitat

    Schau vorbei bei Terra-Revolution so wie ich es mitbekommen habe lautet der kommende Contest "Bliss"


    Öhm ... ich dachte, aus eben diesem diesem Grunde kämpfen wir alle mit dem Bliss ?(


    Naja ... ich hoffe, diesbezüglich hier heute im Laufe des Abends/ der Nacht noch was posten zu können und dann treffen wir uns bei TerraCon ;D Sind ja noch ein paar Tage Zeit. Ich muss das Ganze nochmal "durchspielen", weil meine Versuche ja wieder hin und her gingen ...


    Zitat

    Und ein Terrain unter einem Bliss ist nun mal nichts "gewöhnliches"!!!


    Hatte ich auch gedacht ... aber mich scheinbar geirrt, so viele Bilder, wie es ja eigentlich doch in dieser Hinsicht gibt. Da kommt dann wieder eher die Frage auf: Was stelle ich jetzt damit an, damit es wieder ungewöhnlich wird? ?(


    Gruss MaNae

  • Die nachfolgenden Angaben beziehen sich auf Ergebnisse, die ich durch etliche Versuche erzielt habe und erheben keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit. Will damit sagen, dass ich nicht weiss, ob Du damit zum gleichen Ergebnis kommst. Sicherlich spielen da immer viele Faktoren eine Rolle. Wäre aber Klasse, wenn ein wenig Feedback käme ... vielleicht bekommen wir ja doch etwas, wie ein Tut zusammen.


    Zum Bliss: 
    Als Basis diente das >> Bliss-Tutorial von MDB <<. Habe daraus ein Worldfile erstellt und gespeichert, um mir das "immer-wieder-neu" Tippseln zu ersparen.
    Gerendert sieht das ganze inetwa so aus:


    blisspur.jpg 
    Ich habe hier eine Sonnen- Altitude von 3,5 gewählt, die ich auch die ganze Zeit beibehalten werde.



    Zum Terrain: 
    Die Gedanken, die ich einmal in Kerish's Bildtread zum Thema "schiefe Ebene" geäussert habe, sind letztendlich unnötig, da ein "ganz normales" Terrain genutzt werden kann, solange es scheinbar ein paar Richtlinien erfüllt:
    Am "hinteren Ende", sprich am oberen Rand des Terrains mittig ein wenig Platz lassen. Das ist, so glaube ich auch schon der wichtigste Punkt. Ich habe auch die Mitte ein wenig frei gelassen, damit der Effekt, auf dem ja das Hauptaugenmerk liegen soll, nicht von Landschaft verdeckt wird. Auch spielt die Terraingrösse keine Rolle, so lange die Kamera zunächst mittig positioniert wird. (Ich schreibe "zunächst", weil auch das letztendlich keine Rolle spielt. Ich verwende hier ein 257er Terrain, doch habe ich das Ganze auch schon mit einem 513er getestet und es geht.
    Ich habe hier ein Terrain importiert und über "Modify Terrain" die Werte "Bound Vertical" from -5 to 35 eingegeben. (Da gibt es ja auch andere Möglichkeiten, die Terraindimensionen einzugeben ... ich bevorzuge diese.) Dadurch wird das Terrain nicht allzu hoch. Wasserspiegel liegt bei 10m.
    Das ganze sieht bei mir jetzt so aus:


    bliss-termod.jpg



    Zur Kamera: 
    Jetzt stelle ich Kamarahöhe und Pitch so ein, dass ich das Terrain in der gewünschten Perspektive sehen kann. (Sicher können jetzt auch schon andere Parameter geändert werden, doch ich empfehle, um "Huddeleien" zu vermeiden, zunächst einmal darauf zu verzichten.)
    Meine Kamera befindet sich hier einen Meter (1m) über der Oberfläche ("Fixed Hight Above Surface") und die Pitch steht auf 20 Grad.
    Gerendert sieht das ganze so aus (der Bliss ist zwar weg, holen wir uns aber wieder ;D )


    bliss-mitter.jpg



    Der "Goldene Schritt": 
    ... ist eigentlich sehr einfach und schlicht (und) ergreifend: Ich ziehe die "Altitude" der Wolken soweit herunter, wie es nur möglich ist. In diesem Falle liegt dieser Wert bei 12.
    Und siehe da: Da isser wieder!


    bliss-complete.jpg



    Jetzt liegt es an jedem selbst, etwas daraus zu machen. Nahezu jeder Parameter des Programms kann verändert werden, darunter auch Sonnen- und Kameraposition. Muss man sich halt herantasten und viel probieren. Letztendlich sind der Kreativität jetzt kaum noch Grenzen gesetzt ;)


    Nach ein klein wenig "Schauberei" an den Parametren, sieht die Sache dann auch schon etwas farbenfroher aus:


    bliss-final.jpg 
    (Auch dieses Bild erhebt keinerlei künstlerischen Anspruch und dient nur zu Demozwecken.)



    Viel Spass beim Ausprobieren und ich hoffe, Dir ist ebenso Erfolg beschieden, wie mir :]


    Gruss MaNae



    PS: Noch 5 Tage bis zum Einsendeschluss bei TerraCon, also "auf in den Kampf" ;D