das Linnbrunnerhaus

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Panic912.

  • Hallo Leute, ich hoffe ihr hattet alle ein besinnliches, ruhiges Fest im Kreise eurer Lieben. Heute nun wieder mal ein neues Bild von mir, und wie sollte es anders sein, ein Haus :) Es ist das Linnbrunnerhaus in Landshut. Nun hab ich den Reiseführer bald durch und muss mir was neues suchen ;(


    Für das Bild habe ich mit Unterbrechungen ca. eine Woche gebraucht, die Verzierungen waren ziemlich aufwendig. Die Spuren des runtergelaufenen Wassers an der Fasade habe ich mit dem Painter nachträglich gemacht.


    haus1.jpg


    Ich wünsche euch einen guten Rutsch - bye sagt Torsten

  • Sehr schönes gelungenes Modelling. Auch die Wahl ist sehr gut, denn es ist ein schönes Haus, wie ich finde. Jugendstil ? Wirkt irgendwie so. Auf jeden Fall sehr schön gemacht. Ich weiß nicht warum, aber die Dachziegeln sind mir sofort ins Auge gestochen - weil die mir sehr authentisch erscheinen. Ich weiß zwar nicht, was es für Schwierigkeiten mit Dachziegeln gibt - aber selbst hartgesottene Cinema-Profis versagen bei Dachziegeln... Deshalb sind mir deine Dachziegeln so positiv aufgefallen, weil ich sie eben gelungen finde.
    Auch bei den übrigen Teilen des Hauses sieht man die Mühe dahinter. Vor allem find ich es sehr liebenswürdig, daß du das Haus etwas umschmückt hast mit den Bäumen - damit das Modell nicht einfach so hingeklatscht wirkt - sondern damit man einen Eindruck bekommen kann, wie es in einer Szenerie wirken würde. Sehr gut.
    Ich ziehe den Hut vor dieser Bryce-Leistung.


    Die Fenster erscheinen mir ein wenig wie Plastik - aber das ist nur Texturierungssache - wenn man das Haus hätte, wäre es der geringste Aufwand, die Fenster gläsern zu machen .
    Vielleicht hast du eh Glas verwendet - nur kommts bei der Lichteinstellung nicht deutlich rüber ;-)
    Muß auch nicht sein - das Modelling ist hier die Meisterleistung ;-) eine Glastextur kann jeder noch über die Fenster ziehen ;-)

  • Hallo Torsten,


    im Gegensatz zu den Vorgängern in Sachen "Nachbau der Realität" gefällt mir dieses Werk nicht ganz soo gut.


    Es liegt hauptsächlich an der Sache die PYGMALION schon geschrieben hat, die Fenster, da Sie einen großen Teil des Hauses ausmachen ist es schade, daß sie keinen Einblick gewähren und wie mit Folie überzogen wirken...


    Der Rest des Hauses ist ohne "Fehl und Tadel", sehr schön gelungen finde ich den leicht verwitterten Putz und die Giebel.


    Garnicht gefallen mag mir der gewählte Himmel, aber das ist subjektiv.


    VG

  • Hallo Torsten,


    wieder einmal ein sehr gelunges Modell von Dir!
    Was mir nicht so gut gefällt - da schließe ich mich Dire voll und ganz an - sind die Fenster und der Himmel.
    Da die Fenster keinerlei Reflexionen oder Glanz aufweisen, hat es fast den Eindruck, als seien sie aufgemalt worden. Das kann natürlich alles durch den von Dir gewählten Himmel bedingt sein.


    Gruß, Panic