Suche Alternativen zum Ivy Generator

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von t-techniker.

  • Hallo,

    ich habe vor ein paar Tagen versucht, mit DAZ-Cubes und dem Ivy Generator Vorlagen für Efeu, das von Gebäuden herab oder herauf hängt zu erstellen.

    Leider stürzt mir der Generator jetzt dauernd ab. Früher lief er.

    Vielleicht mag der kein Windows-Neu oder DAZ-Neu. Immerhin hat er schon ein paar Jahre am Buckel.

    Ich meine den von der Uni-Konstanz. http://graphics.uni-konstanz.de/~luft/ivy_generator/

    Auch lässt sich nicht in der Szene scrollen, was sein sehr großes Manko ist.

    Kennt jemand Alternativen?

    Danke.

  • Blender hat noch einen Ivy-Generator.

    Es kann sein, dass das Add On erst aktiviert werden muss.

    Dann findet man es unter "Add -> Curve -> Add Ivy to Mesh" wenn ein Objekt selektiert ist.

    Als Ursprung wird der 3D-Cursor verwendet.

    Leute mit einer minimalen Immunität gegen Aluminium leiden an der sogenannten Aluminiumminimumimmunität
    Die Wissenschaft heißt Wissenschaft, weil die Wissenschaft Wissen schafft.
    Die Wahrheit ist etwas so Kostbares, dass Politiker gar nicht anders können, als sparsam mit ihr umzugehen

  • mbarnick


    Also, vom klassischen (von dir verlinkten) IvyGenerator gab's ja auch mal 'ne 2012er-Version.

    Die entsprechende Seite ist allerdings mittlerweile down, wie ich gerade bemerkt habe. Suche mal nach 'Ivy Generator 2012' .. vielleicht findest du die Version ja so noch irgendwo. Die war mal etwas auf neuere Betriebssysteme aktualisiert worden und wohl auch um einiges flotter. Ist aber von GUI her genauso, wie die Originalversion. (Falls du sie im Netz nun partout nicht mehr finden kannst, kann ich sie dir ggf. auch mal einfach so direkt zukommen lassen.)


    btw.:

    Die IvyGen-Implementierung in Blender finde ich - persönlich - echt! krampfig. Da geht IMHO nix über die gute, alte Standalone-Version. =)


    'Ne andere Möglichkeit, um coole Ivys etwas anderer Art - allerdings in/mit/für Unity - zu generieren, hatte vidi ja schonmal in einem deiner letzten Ivy-Gen-Threads gepostet (und vorgestellt).

  • Ich mag dieses Programm hier sehr gerne: IvyMaker

    Ich persönlich komme damit sehr viel besser zurecht als mit dem kostenlosen Generator. Nur nicht von den Produktbildern abschrecken lassen! ;)


    Hier mal ein paar Beispiele, die ich vor über 1 1/2 Jahren zur Demonstration erstellt hatte:

    [IMG:https://abload.de/img/ashampoo_snap_2016.125vycr.png]


    [IMG:https://abload.de/img/rendering-42sysp.jpg]


    [IMG:https://abload.de/img/rendering-32oas9.jpg]

  • Ich mag dieses Programm hier sehr gerne: IvyMaker

    Ich persönlich komme damit sehr viel besser zurecht als mit dem kostenlosen Generator. Nur nicht von den Produktbildern abschrecken lassen! ;)

    Joa, das UI kommt ja mal sowas von oldschool. :DD


    Bin bei R'osity auch schonmal über dieses Dingens gestolpert, hatte es allerdings auch aufgrund des imho etwas überzogenen Preises - wenn man bedenkt, dass es im Prinzip 'nur' ein etwas anderes UI für das Original mit ein paar zusätzlichen Optionen ist - links liegen lassen.


    Aber gerade fiel mir auf, dass dieses Teil hier ja auch andere Objektformate als nur .obj importieren kann .. so auch Poser-Prop-.pp2 direkt, so dass man sich im Grunde ja auch einen Export schenken kann .. und zudem Möglichkeiten zum Rotieren/Spiegeln bietet. Wenn ich diese ganze Objektexport/-import-Geschichte über C4D mache, muss ich bei Verwendung des klassischen IvyGens zuvor und/oder danach immer noch die Meshes rotieren, damit dat Janze wieder passt. Das wird hiermit wahrscheinlich entfallen bzw. kann wohl gleich 'intern' erledigt werden .. eigentlich cool.


    Ist mal auf den Merkzettel gewandert .. danke für den Tipp/Reminder! Margy  =)

  • vielen Dank an Margy für den Hinweis auf den neueren IvyMaker auf Renderosity.


    Bei einfachen .obj funktioniert der alte Ivy Generator der Uni Konstanz bei mir noch ganz gut. Bei komplexeren Bauten behelfe ich mir, indem ich den Bau aus einem einzigen .obj nachbaue. So genau kommt es auf Details ja nicht an, die Pflanze wächst luftig mit einem kleinen Abstand über dem Mauerwerk!Gegenstand.


    Trotzdem habe ich die Kaufseite für den Fall der Fälle abgespeichert.


    t-techniker

  • Zitat

    ich wollte eh Iray draus machen und kann wohl sicher davon ausgehen, dass sich dass problemlos nachshadern lässt

    Da wäre ich mir aber gar nicht so sicher. :nachdenklich:

    Ich habe vor längerer Zeit mal mehrere Sätze SciFi-Blätter und Stamm-Texturen als Austauschlaub für den (alten, freien) Ivy Generator als Freebies heraus gegeben. Dabei stellte sich heraus, dass es drei Grundtexturen sind, die in einem definierten Ordner als .png Dateien bereit stehen müssen (Zwei unterschiedliche Blattformen und eins für die Astrinde). Es handelt sich dabei nicht um eine UV Map für die Belaubung in klassischem Sinne, sondern in dem png mit intergriertem Alphakanal muß das Blatt in einem definierten Winkel angeordnet sein, um am Ast im korrekten Wuchs-Winkel zu erscheinen. Das wird dann beim Wachsen des Ivy automatisch der Pflanze in passendem Maßstab zugewiesen - und zwar für jedes einzelne Blatt an der Pflanze identisch.

    Für Iray müsste man ja mit mehreren Maps operieren - Ivy Generator hat nicht mal ne Bumpmap geschweige denn ist auf sowas eingerichtet.

    Daher verbieten sich auch schon close-ups mit dem Ivy Laub, da es sehr flach und eben ausschaut (die Blätter sind halt nur platte single Polys) und sich die Blätter außerdem gern mal durchdringen, da es keine collision detection dort gibt. Das sieht dann alles andere als realistisch aus.

    Fazit: Da eh nur Hintergrund-tauglich, macht Iray hier auch nicht viel Sinn...


    Vielleicht ist es bei der kommerziellen Version ja anders, dazu kann ich nichts sagen.


    vg

    space

  • ja ... es ist ja auch nur für den Hintergrund gedacht.

    ich hatte damit schon mal sehr gute Ergebnisse erzielt, wenn ich auch die Blätter als png nachladen musste.

    Die Überschneidungen merkt man nicht wirklich.

    Das Gute hier ist, wenn ich mich richtig erinnere, dass da mehrere Blattfarben dabei sind. Bin mir aber aus dem Gedächtnis nicht sicher.

    Ich glaube dass ich hier deine Varianten verwende. Eine super Alternative.


    Vielleicht lässt sich ja das fertige Teil dann wieder als obj ex- und importieren, so dass sich das Ganze zusammen-"bäckt" ? (nur ne Vermutung)


    also ich habe eine Szene a la Maze Runner im Kopf wo ganz hohe Gebäudekuben stehen, die mit Efeu bewachsen sind.

  • Zitat

    das fertige Teil dann wieder als obj ex- und importieren, so dass sich das Ganze zusammen-"bäckt" ?

    Dafür müsstest Du dann wahrscheinlich vor dem Re-Import eine UV Map für das gesamte Laub des Ivy Objektes definieren, sonst backt da nix.

  • Ich verwende den Ivy-Generator mittlerweile als Plugin für Cinema. Da ist er komfortabler zu verwenden als die Standalone, aber im Prinzip ist die Bedienung gleich, und auch die erzeugten Meshes unterscheiden sich praktisch nicht.


    Die Blätter bestehen aus 2 Tris, also jeweils ein Viereck mit einer Edge quer durch, und entlang dieser Edge sind sie mehr oder weniger stark geknickt. Also nicht komplett flach.

    Es werden 3 Materialzonen erzeugt, eine für den Stamm und zwei für die Blätter, Adult und Young Leaf. Man kann im Zielprogramm jede beliebige Blatt-Textur drauf laden, und natürlich auch die Shader-Einstellungen ändern.


    Was mich stört, ist die enorme Anzahl an Polys, die für Stamm bzw. Zweige verbraten wird. In Cinema hab ich die Möglichkeit, den Stamm als Spline ausgeben zu lassen, bei dem ich dann die Punkte ein wenig bereinige und ihn dann als Basis für ein Hypernurbs verwende, damit ich einen Stamm aus sauberen Quads kriege.

    Und es stimmt leider, für Close-Ups eignet sich der Efeu wirklich nicht, weil die Blätter teils ineinander stecken und meist auch in einiger Entfernung von den Zweigen herumschweben. Aber für mittlere bis weite Distanzen ist er durchaus brauchbar.

  • das Austauschlaub von spacebones! Was für eine wunderschöne Wortschöpfung. Verwende ich auch.

    Oft ist Efeu bei einem KaufObjekt schon beigelegt, ich denke da an die riesige Baum-Bibliothek von Herrn Flink auf Renderosity (hat gerade heute etwas im Angebot). Welchen Generator verwendet wohl Herr Flink?


    t-techniker