DAZ-Studio Beleuchtung: Fernseher im dunklen Wohnzimmer?

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ziemann65.

  • Hallo zusammen,


    mal eine Frage: Wie kann ich die Lichtverhältnisse eines Fernsehers in einem dunkelen Wohnzimmer hinbekommen? Ihr kennt vermutlich alle solche Bilder/Szenen, wo jemand im Dunkelen auf der Couch sitzt und bloß ein Fernseher das stockfinstere Zimmer (Nachts) ausleuchtet? Ich will, dass auf dem Fernseh-Bildschirm auch etwas zu erkennen ist, sagen wir die Tagesschau, oder das Dschungel-Camp, haha ...., d.h. es müsste ja auch eine "Art Bild" vor den Fernseher als Textur gehängt werden? Aber dann leuchtet der Fernseher doch nicht richtig, oder? Anbei ein Beispielfoto, wie ich mir das wünsche, wobei hier der Fernseher jetzt nur weiß leuchtet? Ich hoffe, die Frage ist halbwegs verständlich. Gerne auch mal eure Lösungen posten, wenn das mit wenig Aufwand hinzubekommen sein sollte :)



  • Du musst das Licht (Spot) in dem Fernseh platzieren. Ich weiß jetzt nicht ob Du mit dem Studio oder mit Poser unterwegs bist.


    Fabiana hat ein Lichtset für's Daz Studio erstellt, da befindet sich das Licht in einem "Props-Ball" - damit kannst Du das Licht einfacher positionieren. Das Lichtset gibt es bei Rero "AlterGlow" heißt das Set.

  • Brauchst du nicht.


    Schritt 1: Erzeuge eine Geometry Shell auf dem Fernseher (Create => New Geometry Shell). Im Parameters Tab stellst du das Offset auf -0.1 und schaltest unter Shell alle Matzones ab, die nicht die Mattscheibe selbst sind.
    Schritt 2: Verpass der Shell ein Meshlight. Wende dazu den Iray Uber Base Shader drauf an und stell unter Emission Color weiß und als Opacity 0.0001 ein. Setz die Luminace units auf cd/cm² und die Luminance auf 50.

    Schritt 3: Stell auf der Mattscheiben-Matzone des FERNSEHERS bei Translucency Color das gewünschte Bild ein.


    Sollte schon reichen.

  • Hoffentlich bekomme auch ich das so Schritt für Schritt hin, aber die Beschreibung klingt absolut plausibel und richtig ... :)

  • Sollte auch ohne Shell gehen, einfach das Material der Bildschirmfläche auf Emissive stellen und als Farbe im Emissive-Kanal das Bild laden. Dadurch bekommt das Licht dann auch gleich die richtige Farbtönung.


    Eventuell könntest du mit einem großen, ganz schwachen Ghost Light an der Decke den Raum zusätzlich ein klein wenig aufhellen, dann muss der Fernseher nicht ganz so gleißend hell sein.

  • Ich mach die Shell meistens, damit es eben nicht so gleißend hell wird. Bei Iray hat man immer das Problem, dass ein Licht entweder dazu geeignet ist, die Szene auszuleuchten - dann ist es weiß - oder man sieht das Bild, dann braucht man andere Zusatzlichter, damit man irgendwas sieht.

  • Shit, ich bekomm es nicht hin, nichtmal im Ansatz, trotz der vielen Tipps! Aber vielleicht ist das ein gutes Beispiel für gestörte Kommunikation, oder einfach nur Dummheit der Leser. Nein, Spaß beiseite, ich brauche es Schritt für Schritt, fürchte ich, mit Bildern, was ich wo anklicken und auswählen muss. DAZ-Studio ist und bleibt nicht zuletzt deshalb eine Nische für Experten, die bereit und in der Lage sind, sich einzulesen. Konkret: Ich habe im Smart-Content einige "Fernseher" wo ich sogar irgendwelche Auswahlen standardmäßig machen kann, aber ob "Shell" oder nicht "Shell", ich habe euch nicht verstanden. Aber esha hat es vor vielen Wochen schon mal angemahnt (sinngemäß): Lies dich erstmal in die Grundlagen ein. :(

  • Kann ich auch nur unterstützen. Sonst behandeln wir dich hier nur symptomatisch, sprich: jedes Mal, wenn eine Frage auftritt, selbst wenn sie eigentlich schon von dir gelöst hätte werden können, wenn du dich eimal mit den gesamten Möglichkeiten des Features vertraut gemacht hättest.


    Guck dir mal MDA oder das Tutorial-Café an und mach wenigstens den Grundkurs. Denn auch wenn die Szene aufsetzen nur ein paar Klicks sind, dauert das Tutorial zu machen wahrscheinlich ne Stunde, wenn man alles genau zeigen will.

  • aber ob "Shell" oder nicht "Shell", ich habe euch nicht verstanden.

    Ein Geometry Shell ist sozusagen eine 2te Haut die du über das Objekt ziehst. Diese Haut hat dann die selben Zonen für die Texturen wie das Original Objekt.

    So kannst du z.B. ein Tatoo bei einer Figur machen ohne das du deren Textur für die Haut ändern musst in dem du das Totoo auf dem Shell machst . So ein Shell wird auch gerne für Hautenge Anzüge genommen (Taucheranzüge, Latex Bodysuit usw.) so spart man sich das erstellen einer Kleidung da den Shell immer der Original Figur folgt.


    So einen Shell erzeugst du in dem du im Secne-Tab das Objekt auswähst das den Shell bekommen soll, und dann über die Menuezeile " Create -> New Geometry shell" danach hast du im Scene-Tab den Shell als Part bei Original Objekt .

    Wenn du nun den Shell im scene Tab auswählst findest du im Parameter -Tab irgendwo die Einstellung "mesh-offset" (oder so ähnlich) damit kannst du Einstellen wie viel abstand zwichen dem Original Objekt und dem Shell ist, Also ob eng anliegend oder mit etwas Abstand, es gehen auch negative Werte dann liergt der Shell sozusagen innen in der Figur.