Verkauf von Bryce-ART PRINTS und CDs

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Roberth.

  • Hallo,


    so recht wußte ich jetzt nicht, in welche Rubrik mein Posting paßt ... man möge es mir verzeihen, wenn ich hier falsch bin.


    Ich hätte mal eine "kommerzielle" Frage in Sachen Bryce:
    ich erstelle abstrakte 3D-Bilder, CDs mit selbsterstellten Bryce-Materialien und Texturen und möchte die Art Prints wie die CDs gerne verkaufen, was ich noch nie gemacht habe.


    Frage:
    kennst sich jemand von euch aus, wie das gewerbetechnisch, steuertechnisch bei Kunsthandwerk/Künstlern vor sich geht? Gewerbeschein bekommt man auf der Gemeinde, so weit, so klar. Aber wie geht es steuertechnisch vor sich (Vorsteuer? Mehrwertsteuer? Höchstbeträge?)?


    Ich habe nämlich mal gelesen, daß für Künstler da ganz andere Bedingungen usw. gelten.


    Kennst sich jemand von euch aus bzw. verkauft jemand auch seine Bryce Art Prints und/oder CDs mit selbst erstellten Materialien, Objekten, Himmeln usw. und wie hält er es dann mit steuerlichen Gesichtspunkten?


    Danke für eure Tips.


    art3D

  • Hallo Art3d,


    das ist ein sehr verzwicktes Thema deswegen rate ich Dir such bitte eine guten Steuerberater auf.


    Ich will Dir nur soviel verraten als anerkannte Künstler gelten Schauspieler und Sänger etc. und solchen steht ein Werbungskosten-Pauschbetrag zu. Ich denke nicht das Du ein anerkannter Künstler bist oder?


    Künstler zählen zu den Freiberuflern und können Ihren Gewinn nach einer Einnahmen-Überschuß-rechung ermitteln.


    Sie zahlen keine Umsatzsteuer und könnem demnach auch keine Vorsteuer absetzen.


    Freiberufler sind keine Gewerbetreibende und müssen somit auch keine Gewerbesteuer zahlen.


    Das Problem ist nun folgendes sobald Du CD`s verkaufst mußt Du Umsatzsteuer abführen, weil Du dann ein Gewerbe betreibst und somit auch wieder Gewerbesteuer.


    Ich könnte Dir jetzt noch jede Menge erzählen und Dich noch weiter verwirren deshalb mein Rat such einen Steuerberater auf.


    Du kannst Dich wen Du fragen hast sehr gerne an mich wenden, da mein Beruf Steuerfachangestellte ist und ich mich damit auskenne.


    Gruß Wizard

  • Hallo art3D


    ich glaube am einfachsten wäre es über ne
    "ICH-AG Hartz-Kommission"das zu machen,wenn es den so gemacht wird..
    erst mal die Wahlen im Herbst abwarten
    Ich habe mal vor langer Zeit ein Seminar besucht
    Existenzgründung in der Volkshochschule,und ich sage dir ohne Steuerberatung bis Du da total aufgeschmissen.
    und das Finanzamt ist da sehr dahinter das Regelmäßig
    die Abrechnungen gemacht werden-das ist verdammt viel schreibarbeit.Wenn nicht schickten die dir einfach ne Rechnung und schätzen deine Steuerschult..
    Übrigens das Arbeitsamt fördert die Sache..du mußt da
    aber wenn Du das Fördergeld vom Staat-Arbeitsamt-oder
    Geld von der Bank haben willst einen sogenannten Bussinesplan erstellen würde Ich dir auch empfehlen wenn Du
    keine Fördergelder in anschpruch nehmen willst nur um mal zu sehen ob sich die Sache auch rechnet.
    sehr gute Broschüre (kann ich nur empfehlen) gibts auch hier kosenlos zugeschickt:
    http://www.bmwi.de/textonly/Ho…zierung/Bankgespraech.jsp
    und irgendwo da kann-(konnte) man auch ne kostenlose CD bestellen mit eine Programm zur Erstellung eines Bussinesplan


    und sonst sehr viele Infos Urheberrecht,Internethandel usw
    gerade so dein Thema leicht verständlich erklärt:
    http://www.e-lancer-nrw.de/ratgeber/index.html


    viel Glück und halte uns auf dem laufend ,mich würde es
    auch sehr interesieren was daraus geworden ist.

  • Hmm hört sich alles nach ziemlich starken Tobak an, vor Allem wenn man den Kosten <-> Nutzen Aufwand mal gegenüberstellt...


    Und um sich Selbständig zu machen ...hmmm... Na ja wie sagen die Klingonen "Heute ist ein guter Tag zum Sterben" ;(


    Hast Du Dich mal umgesehen, wieviele Leute im Web auf Ihrer Site Texturen / Stuff für Poser etc. an den Mann / die Frau bringen wollen???


    Sei doch mal ganz dreist und tipper einfach mal einen / mehrere davon an, mehr als nix kann da wohl nicht zurückkommen?!


    ...sagt einer der die Selbständigkeit mit einem "hellblauen" Auge überlebt hat :(

  • Hallo Ihr..


    Mir fällt da noch was ein...
    geht doch mal bei ebay.de -oder ebay.com rein da könntest du es vielleicht mal probieren.Da gibts ne Möglichkeit Artikel unter ="sofort kaufen" anzubieten .
    Das ganze ist eigentlich dafür gedacht privat Artikel zum verkaufen- anzubieten wie auf dem Trödelmarkt-aber wenn ich das richtig sehe sind da viele Pseudo-Händler aktiv ohne Gewerbeschein ???-Ich habe mal geguckt bei einem Händler der gerade Bryce4 anbietet Orginalverpackt..
    unter Bewertung des Verkäufers das der in den letzten 6 Monaten 887 Artikel verkauft hat.Da gibts auch vereinzelt welche die CDs für den Grafikbereich anbieten.
    Ich habe ja keine Ahnung was da so abgeht...?
    Ich kann mir nicht vorstellen das die alle nen Gewerbeschein haben?
    weis da jemand bescheid?