mein erster versuch...

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dani.

  • Zu diesem Bild gebe ich mal die Kritik ab, dessen Befolgung den größten Effekt hätte :
    Nämlich der Himmel.
    Dafür, daß die Bildidee nämlich so gruselig-gothic anmutet, dafür hast du aber einen ganz netten Sun-Shiny-Day gewählt..hehehe. Dadurch bekommt das Bild zwar einen Witz, aber das war sicher nicht deine Absicht.
    Also würd ich schnell mal in den Himmelseditor gehen, an deiner Stelle. Ich hab dich ja nun im Icq - bin aber eher Nachts, am Morgen bzw. Vormittags online - weil ich ein Nachtmensch bin.
    Solltest du das mit dem Himmel dann geschafft haben, sollten wir uns an die Texturen machen. Das Gras im Vordergrund wirkt nämlich leider wie plastik (aber keine Sorge, viele machen das so ;-)). Wenn du das gelöst hast, dann gehts an die Textur des Bauwerks, und an die Textur der Skellete. Das Kreuz hat schon eine gute Textur, kann also so bleiben...
    Tjo, und dann kann man sich noch über andere Kompositionselemente unterhalten ;-)
    Aber erstmal den Himmel, und dann alles nach der Reihe ;-)


    Die Bildidee find ich schon sehr gut - und das Bild hätte einen mystisch geheimnisvollen Charakter, wenn der Himmel die Show nicht stellen würde ;-)

  • Hallo Silencer,


    kurz vorab, was ich schreibe ist nicht abwertend oder abfällig gemeint, na ja wirst Du schon sehen wenn Du „am Ball bleibst“…


    Also, auch ohne den Hinweis auf den „ersten Versuch“, hätte man erkannt, dass es sich hier um ein Bild aus der „Anfangszeit“ des Erschaffers handelt.
    Nein nein, nicht weil es „schlecht“ wäre oder nicht „anspruchsvoll“ oder so etwas, das ist es keinesfalls, sondern weil hier die für mich typischen Elemente eines „Frühwerkes“ einfließen….


    A) Wasser… Ich könnte wetten in 95 % aller frühen Werke spielt Wasser (mit der Standardtextur) eine gewichtige Rolle..
    B) Standardhimmel… s.o.
    C) Unskalierte, kaum abgeänderte, mehrfach verwandte Objekte.
    D) Aufsetzfehler. Objekte schweben oder sind nur teilweise auf dem Boden.


    Das hört sich jetzt an wie ein „das ist falsch und das ist falsch“… aber das soll´s nicht sein, ich möchte Dir vielmehr nur aus meiner (!) Sicht zeigen, was ich z.B. als ein „gewöhnliches“ Bild ansehe.. Evtl. gibt das ein paar Denkanstöße wie man ein Bild interessanter gestaltet…


    Hier z.B. der schon von PYGMALION angesprochene Himmel, eine bedrohliche düstere Atmosphäre wäre dem Ganzen sichlich zuträglicher, ersetz doch mal das Wasser gegen ein großräumiges Terrain, evtl. mit einer dunklen Textur.. Wenn Du dann noch ein paar Lichter einsetzt und damit ein wenig „spielst“ (Lichtfarbe etc.) wird´s um Längen interessanter…


    Wie gesagt… meine Gedanken…


    VG

  • Schließe mich den Ausführungen meiner beiden Vorredner an!
    Den Himmel würde ich auch auf jeden Fall ändern, weil er wie von Pyg schon erwähnt, überhaupt nicht zu der Szene passt.
    Des weiteren solltest Du dem Gras eine andere Textur verpassen und die Skelette in den Größen skalieren, so dass sie nicht mehr geklont aussehen.
    Die Idee Dire's mit dem Terrain statt Wasser finde ich auch recht gut.
    Trau Dich, die Idee ist klasse. Da läßt sich viel draus machen!


    Gruß, Panic

  • danke auf jeden fall schon mal für eure verbesserungen udn ich werde sicher versuchen sie auch umzusetzen, den nachdem sich Pyg schon eine nacht lang meine fragen gefallen lassen musste *g* danke hierfür..und ich jetzt wieder etwas mehr ahnung habe mache ich das ganz sicher...
    zumal mir das bild selber net wirklich gefällt...aber schließlich übe ich noch *g



    Dire-Wolf  
    warum solltest du es abfällig meinen? wenn du das schreibst was du denkst *was ich gut finde*..
    ich denke mal bis ich etwas abwertend und persönlich sehe muss da schon richtig was kommen *fg