Was völlig 'unweihnachtliches' *g*

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Silencer.

  • Das Bild hab' ich aus Spass an der Freud erstellt. Mir ist nichts dümmeres eingefallen, als den Grabspruch ins Bild zu setzen.
    gebeine.jpg

  • ... krass dieses Bild :] aber ich sags mit einem "zwinkern".
    Muss ein Riesengrab sein, jedenfalls wirkt es im Vergleich zu den Bäumen so.
    Was ist das im Grab? Wie Sand schaut es nicht aus *grübel*
    Und der arme Knochige rechts bekommt auf Dauer so sicher einen Haltungsschaden :D 
    Aber nette Idee, der Spruch vor allem :rofl


    Viele Grüße,


    Hexi :dx15

  • Okok, das Grab ist ein wenig groß, oder die Bäume zu klein.
    Das im Grab soll kein Sand sein, sondern feuchte Erde. (hmmmm)
    Und wegen der Haltungsschäden:
    Er ist sowieso in einem sehr schlechten Gesundheitszustand, daß das nun auch nichts mehr ausmacht. *g*


    *denkt noch über die Textur der Erde nach*

  • .. ahh feuchte Erde, dann bekommen die beiden zu allem Elend auch noch ne Blasenentzündung :-)
    Viel Erfolg beim *überdieTexturnachdenken*
    Und die Größe des Grabes, ... könnt ja auch ein Doppelgrab sein ... aber wo gibt es Bonsais auf Friedhöfen? :rofl


    Mit einem Zwinkern grüßt


    Hexi :dx15

  • Habe das Bild mal verändert.
    Die Bäume Vergrößert und die Textur der Erde etwas abgedunkelt, sah mir etwas zu rot aus.
    gebeine2.jpg

  • also wenn das grab frisch sein soll dann fehlt der hühel soll es älter sein ist die erde zu sauber *sofern das geht*
    den spruch finde ich ganz klasse ist mal etwas anderes als Ruhe in frieden oder hier ruht. nicht mal scheiße finde ich die grableuchten und mich würde interessieren wie du sie gemacht hast und mit welchem progie...ne anleitund pn würde ich genial finden..
    den adler finde ich nicht besonders passend...
    ansonsten net schlecht.

  • Silencer
    ok. an der 'ErdeTextur muss ich noch arbeiten. :( 
    Die Grableuchten hab ich unter Bryce gemacht:
    Einen großen Zylinder mit einem kleineren Zylinder ausgehöhlt (Boolsche Operation) - dem ganzen dann ein rotes
    Glas als Material zugewiesen.
    Dann einen runden Leuchtkörper hineingestellt und ein wenig mit dem Licht experimentiert
    (Intensität: 8 - Schatten: Tönung:41 - RenderOptionen: Sichtbares Objekt-Massiv - unendliches Licht:aus
    - Farbverlauf:Einheitlich - Lichtabfall: begrenzt-28)
    Wenn's wirklich von Interesse ist, werd ich mal ein Tutorial basteln.

  • danke für die tips dann muss ich ma schauen wie ich es in vue umsetzte aber das sollte *hoffe ich * kein problem werden...


    danke auf jeden fall vieleicht solltest du nen tut darüber schreiben *g*


    edit: natülich habe ich das mit den tut wieder überlesen, also bastel ma eines da freuen sich sicher mehr leute drüber.

  • Hallo Wenne,


    die Erde auf dem Grab ist mir zu eben und die Textur passt auch nicht so gut dazu. Versuch doch mal die Erde aus einem Terrain zu erstellen. Dann wird sie etwas grober und nicht so gleichmäßig. Eine passende Textur findest du in der Kategorie Felsen und Steine. Sie nennt sich "frisch ausgehobene Erde".
    Der Adler passt nicht ins Bild.
    Die Grableuchten sehen gut aus.


    Gruß, Panic

  • bei feuchter erde würde ich wesentlich dunklere farben nehmen und das glanzlicht kleiner aber kräftiger halten. so entsteht der eindruck von nässe :)


    ich dachte zuerst es ist ne decke*gg*. das licht ist noch zu frontal und von den grableuchten ist kein licht direkt auszumachen...es müsste ja eigentlich rötlich sein.


    so das wars erstmal mit meckern :D


    ~edit~
    die nassesandtextur würde ich aufbewahren :)
    gibt doch wirklich ne schöne flauschdecke ab!

  • Ich habe das Bild nochmal geändert
    gebeine3.jpg 
    Silencer : Der Adler ist weg (war doch nicht so gut)
    Panic912 : Die 'Grabdecke' habe ich etwas unruhiger gestaltet und die Textur der Erde dunkler gemacht (frisch ausgehobene Erde)
    jörg : Das schwierigste war das Licht - Um das rötliche Licht der Grableuchten besser zur Geltung zu bringen, habe ich die Beleuchtungskörper des Skelettes und des Grabsteins verändert. Auch habe ich die Grableuchten intensiver strahlen lassen.
    Ausserdem hab ich den Himmel noch etwas dunkler gemacht, da ich glaube, daß das besser aussieht.


    Übrigens, daß keine Irrtümer aufkommen: Das Skelett lehnt nicht an dem Baum, sondern sitzt frei, zusammengekrümmt am Boden.


    Ob ich mich damit dem Optimum nähere? - ganz erreichen werd ich es nie!

  • na das sieht doch schon viel viel besser aus, aber wo du gerade das skelett ansprichst mir ist mal aufgefallen das es eine übele stellung hat den versuch dich mal so hinzusetzen, da verrengste dir ja alles *g* aber was mir noch mehr aufgefallen ist das der schädel nicht auf der wirbelsäule sitzt, zumindest hat es den anschein vieleicht den kopf etwas drehen das er gerade schaut...


    die erde finde ich klasse und die leuchten jetzt noch besser...


    jetzt nur noch runter mit dem schädel vom grab und es sieht richtig gut aus *ja ja meine schwäche für klappermänner*