Animatek WB - Kontakte

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Flink.

  • Hallo,


    bin ein neues Mitglied. Kurz zu mir. Schon älter (was heißt dies schon), Grafik-Designer auf Mac - aber Tendenz auf PC.
    Ich habe AWB 3.0 und möchte mich damit befassen.
    Allgemein suche ich wie wohl alle hier einfach Kontakte, Ratschläge. Gleiches umgekehrt.
    AWB ist für mich das Profi-Programm (aber seehr schwer-zudem ich auch nicht mehr gut Englisch kann), ich möchte mit diesem nicht schöne Bilder machen (VUE, Bryce), sondern die interne Stärke - Animation, Dateigröße, naturecht, Realismus... - ausnutzen. Von den 100% der Software reichen letztlich 20-30%.
    Manches versuchte ich, aber es sind zufallsprodukte, und nicht was ich erreichen will. Habe aufgegeben, aber jetzt möchte ich doch weiter damit arbeiten.
    Da ein Umzug nach München bei mir ansteht, habe ich derzeit wenig Zeit, will einfach dies posten.
    Ich finde es ja schon gut, das es in Deutschland doch noch 4-10 Leute gibt, die sich mit AWB auseinandersetzen. Vielleicht gibt es gute Zusammenarbeit - bin gespannt und neugierig.
    Dies wars vorweg und ich sage einfach mal toi-toi zu diesem Forum und den Möglichkeiten.


    Gruß Rainer

  • hi Rainer,
    hab jetzt auch schon etwas länger den WorldBuilder, Update auf V3.5 steht demnächst an.
    Hatte die letzten Wochen leider wenig Zeit mich mit dem WB zu beschäftigen, jetzt allerdings wieder mehr, und ausserdem hab ich auch gleich ma meine Hardware auf den neuesten Stand gebracht. Mit nem dicken Prozessor und nem GB im Rücken macht der WB doch etwas mehr Spass.


    Wäre auch interessiert wenn sich so etwas wie Austausch entwickeln würde. Wäre als Motivation bestimmt nicht zu verachten, und komplex is das Ding ja wirklich ohne ende.


    mfg


    Flink

  • Einen Gruß an alle AWB`ler,


    aus dem sonnigen Süden.
    Vielen Dank für die Antworten. Meine Antwort dauerte jetzt ne Woche, aber ich habe derzeit viel Stretch am Hals und es gibt vieel zu tun - deshalb dauert es manchmal länger mit Post. Deshalb nicht verzagen. Später wird es besser.


    Ich habe AWB deshalb allen anderem vorgezogen (Bryce, Vue4) weil deren Stärken eher in Bildmotiven oder kleinSequenzen liegen. AWB ist aber das Programm, welches große Datenmengen, Naturgesetze bearbeiten und in realistischer Animation umzusetzen kann. Gleichfalls ist die Geologie und die Größe der gestalten Fläche nicht ausschlaggebend.
    Wehe, eines der anderen Programme hat tausende Bäume - das Dokument ist nicht bearbeitbar. Weitere Stärken sind die Stärken in Animationen, den realen Hintergründen welche Naturnähe wiederspiegeln. Als Power ist die Integration mit 3D MAX / Poser / Cinema ? /Light Wave möglich.
    So - und damit habe ich schon Probleme, diese Möglichkeiten zu erkennen und auszuschöpfen. Teils ändere ich Beispiele von AWB, aber das Ergebnis ist großteils nicht ersichtlich. Dann ist manchmal die Qualität abscheulich, kann ich hier gezielt auf Objekte die Qualität ändern.
    Dann finde ich es unverständlich - wenn z.B. Wald gerendert wird, so rendert er von hinten nach vorn. 80% der Zeit wird am verdeckten Hintergrund verrechnet. Muß dies sein?
    Kann man Unwichtiges weniger gut rendern lassen, im Gegensatz zu Details? Im Hintergrund (z.B. Gras) wird sehr viel Zeit zum rendern verbracht, welches unnötig ist.
    Mit den DHM-Daten - Satelitendaten für Höhen - wie können diese importiert werden? Es klappt nicht, bzw. es gibt allerdings anscheinend viele DHM - Arten.
    Über AWB gibt es Animationen, es muß hier aber ein entsprechendes Download von "ACD VideoMagic with DivX Pro Trial" installiert werden. Dies klappt nicht. Wer hat dies schon hinter sich?
    Nun...... dies sind alles so kleine Fragen.


    Bis später und einen Gruß
    Rainer


    Ich gehe jetzt zum Langlauf


    PS. Dumme Frage, wie schreibe ich eigentlich Post zur jeweiligen Person/Antwort ?

  • Zitat

    Original von Rainer


    Dann finde ich es unverständlich - wenn z.B. Wald gerendert wird, so rendert er von hinten nach vorn. 80% der Zeit wird am verdeckten Hintergrund verrechnet. Muß dies sein?


    Ärgert mich auch immer, wenn man bedenkt, dass das ganze mühsam berechnete Zeugs eh wieder verschwindet.
    Zumindest bei Szenen erstellen solltest du die Design Steps exzessiv nutzen, das erspart einem doch ne menge lästiger Wartezeit. Anfangs sicher gewöhnungsbedürftig(wie der ganze AWB), aber ein einarbeiten lohnt sich


    Zitat

    Kann man Unwichtiges weniger gut rendern lassen, im Gegensatz zu Details? Im Hintergrund (z.B. Gras) wird sehr viel Zeit zum rendern verbracht, welches unnötig ist.


    das musst du von Hand machen, über verschiedene Areas könntest du weiter hinten z.b. die Dichte des Grases verringern oder die Laubdichte der Bäume, oder gleich auf Flipboards umschalten.
    Dadurch is so ne Szene aber nich mehr so universell einsetzbar.


    Zitat

    Mit den DHM-Daten - Satelitendaten für Höhen - wie können diese importiert werden? Es klappt nicht, bzw. es gibt allerdings anscheinend viele DHM - Arten.


    Bisher nur Vistapro-DEM importiert, das klappt gut.
    Aber der AWB is nich unbedingt für diese Art von Terrain gedacht, lässt sich ziemlich schlecht handeln. Deshalb nutze ich auch fast ausschliesslich Skeletons.


    Zitat

    Über AWB gibt es Animationen, es muß hier aber ein entsprechendes Download von "ACD VideoMagic with DivX Pro Trial" installiert werden. Dies klappt nicht. Wer hat dies schon hinter sich?


    ich nicht, sollte ich mal probieren?

  • Hallo Flink,


    mmh. Danke für die Beantwortung. Prima. Muss dies mal ausprobieren.
    Wegen dem Rendern im Hintergrund - wie wäre es dann, in der Animation am Anfang "Hinten" wenig z.B. Wald zu stellen, bei näherem Flug dann immer mehr Details hineinlegen?
    Geht denn dies überhaupt (über Animation kenne ich mich auch leider nicht aus) Animationen stopp (ändern) weiter (ändern) usw.???


    DHM - Daten. Danke. Wie wäre es, über 3D MAX die Daten zu übernehmen. Ich möchte eher reale Geländeprofile verwenden, also weniger jetzt selbstcreirte Skeletons verwenden.
    Schade das es nichts gibt, wie in VUE, in dem mit einem "Pinsel" einfach Gelände verändert werden kann. Im 3D MAX gibt es ja solche Möglichkeiten.
    Oder im VUE DHM-Daten lesen, dort noch verändern und dann in AWB übernehmen??

  • Zitat

    Original von Rainer
    Wegen dem Rendern im Hintergrund - wie wäre es dann, in der Animation am Anfang "Hinten" wenig z.B. Wald zu stellen, bei näherem Flug dann immer mehr Details hineinlegen?
    Geht denn dies überhaupt (über Animation kenne ich mich auch leider nicht aus) Animationen stopp (ändern) weiter (ändern) usw.???


    gute Frage, du kannst ja praktisch so gut wie jeden Parameter mittels Keyframes animieren. Also z.b. auch die Vegetationsdichte in einer Area während der Animation variieren. Gemacht hab ich das aber noch nie, kann also nich sagen ob das halbwegs sinnvolle Ergebnisse liefert.
    Zumindest bei Gras oder der Laubdichte von Bäumen könnt ich mir das aber schon ganz gut vorstellen.
    Müsste man mal ausprobieren.
    Wobei ich bei Gras eher das Gras selber animieren würde, also mit der Zeit so nem Grasbüschel einfach mehr Grashalme geben würde, das wäre bestimmt recht unauffällig, wenn es funktioniert *g*


    Zitat

    DHM - Daten. Danke. Wie wäre es, über 3D MAX die Daten zu übernehmen. Ich möchte eher reale Geländeprofile verwenden, also weniger jetzt selbstcreirte Skeletons verwenden.
    Schade das es nichts gibt, wie in VUE, in dem mit einem "Pinsel" einfach Gelände verändert werden kann. Im 3D MAX gibt es ja solche Möglichkeiten.
    Oder im VUE DHM-Daten lesen, dort noch verändern und dann in AWB übernehmen??


    er schluckt ja immerhin USGS DEMs, Bryce schreibt und liest das so weit ich weiss. Das wäre imo die einfachste Methode "reale" Terrains zu importieren und zu manipulieren.
    Wie das mit Vue aussieht weiss ich leider nicht.

  • Zitat

    Original von Rainer
    PS. Dumme Frage, wie schreibe ich eigentlich Post zur jeweiligen Person/Antwort ?


    schreibe einfach ein @ vor dann wissen die leute bescheit
    ..............................
    wie zb Reiner
    willkommen on Board!


    @flick
    alles klar?


    Silencer
    was machste?
    ..............................


    du siehste ist ganz einfach *g*

  • Hallo Flink,


    danke für die Vorschläge, werde ich versuchen.
    AWB ist nur mit Übungen und Versuchen zu "erlernen". Vielleicht muß auch ein Archiv angelegt werden, mit entsprechenden Versuchen und dem Ergebnis, so das verhersehbare Ergebnisse es gibt.
    Hast Du eigentlich schon Animationen gemacht? Mit Ergebnisse, welche so gewollt waren?


    Mit dem Gras....... meinst Du, das je näher die Camera kommt, ich im Gras mehr Gras "wachsen" lasse?
    Nur - das zeitliche Zusammenspiel von Animation und wachsen dürfte recht schwer sein.


    Gibt es eigentlich schon so etwas, das Naturgeräusche sich mit "Wellen, Wind ...." erzeugen?


    Ich danke dir vorweg für die Beantwortungen und grüße aus dem Allgäu (noch).


    es grüßt Rainer

  • Zitat

    Original von Rainer


    Hast Du eigentlich schon Animationen gemacht? Mit Ergebnisse, welche so gewollt waren?


    viel noch nich, nur leichte Kameraflüge über keyframes und animierte Pflanzen. Allerdings is das auch wieder ne Wissenschaft für sich, die Standardparamter sind fast nie zu gebrauchen, weder bei den Bäumen noch bei animiertem Wasser.
    Meist viel zu schnell, muß man alles ersma ausprobieren. Aber die Mühe lohnt sich, das kann ich zumindest schonmal sagen *g*


    Zitat

    Mit dem Gras....... meinst Du, das je näher die Camera kommt, ich im Gras mehr Gras "wachsen" lasse?


    Nich ganz, es gibt beim Gras ja nen Parameter, der angibt wieviele einzelne Grashalme so´n Büschel haben soll. Den Parameter könnte man animieren, solange das Gras weit genug weg ist und man noch keinen einzelnen Halme erkennen kann, dürfte das kaum auffallen.


    Zitat

    Nur - das zeitliche Zusammenspiel von Animation und wachsen dürfte recht schwer sein.


    jup, vor allem nich gerade sehr variabel. Du müsstest die komplette Szene um die Animation designen, und könntest nachher nich einfach mal ne andere Kamerafahrt umsetzen.
    Da würd ich dann lieber z.b. die Grashalme dicker machen oder so was. Experimentieren lohnt sich, bis man die passenden Einstellungen gefunden und die Waage zwischen Qualität und Geschwindigkeit gefunden hat kann schon etwas dauern. Archive anlegen empfielt sich wirklich.
    Auch alte Animationen aufheben, immer ma gut wenn man nachsehen kann wie man das damals realisiert hat. Manche Sachen mach man ja nich so häufig.


    Zitat

    [I]Gibt es eigentlich schon so etwas, das Naturgeräusche sich mit "Wellen, Wind ...." erzeugen?


    wüsste ich nicht, aber ich weiss auch nicht so genau was du jetzt meinst;)

  • .. das sich noch mehr leute mit AWB auseinandersetzen.. Ich bin vor einem halben jahr mal drüber gestolpert, weil es mir ein Freund empfohlen hatte. Hab es mir dann mal runtergeladen und ein bissl damit rumgespielt :-) ... Mir fehlen nur die ganzen Objekte um richtige Welten zu basteln ..


    Wäre schön, wenn jemand zu diesem Programm mal ein Tutorial posten könnte.. ich würde mich freuen..


    mfg
    Karl koch ;D

  • Hallo,


    einfach einen Gruß an alle.
    Für was verwendet Ihr eigentlich AWB? Grundstock für Landschaft pur oder/und Animation, für Integration von POSER oder anderen 3D-Effekten?
    Es gibt ja nichts Deutsches übers Programm, Zeitschriften und Sonstiges alles in english.
    Wer weiß eigentlich, warum Russen dieses Programm entwickelt haben? Oder ?


    Wenn diese Grundeinstellung (Flink) keine richtigen Ergebnisse erreichen, dann sieht es aus, als obs nur über eigenes probieren geht. Wenn ich aber tolle Arbeiten/Tutorials ansehe, dann sieht das Ergebnis echt stark aus, aber es besteht aus vielen "trees" und Verzweigungen.
    All diese spielen untereinander miteinander das Ergebnis, wie soll man(n) da durchblicken.
    Die NAtur ist ja sehr komplex, aber geht es nicht doch einfach. Grundstock "Baum", dann die Feinheiten und das Andere ist zu "vergessen". Abgesehen wohl auch vom Rendern her.


    Good night Gruß Rainer


    Hier noch etwas über AWB (falls diese noch gelten)
    www.digi-element.com/awb3_features.shtml 
    www.digi-element.com/links_users.shtml
    www.digi-element.com/AWB_DEMS.shtml
    www.blackisland.co.uk sehr toll
    http://archives.itg.uiuc.edu/softimage/3d/1996-02/

  • Zitat

    Original von Rainer
    Für was verwendet Ihr eigentlich AWB? Grundstock für Landschaft pur oder/und Animation, für Integration von POSER oder anderen 3D-Effekten?



    Imo hat sich jeder der mehr als Landschaften damit machen will für das falsche prog entschieden. Dank PlugIns in Max, Poser und co. is da zwar mittlerweile auch mehr drin, aber wenn der Focus nicht auf Landschaften liegt, sollte man sich nicht den Stress mit dem AWB antun.


    Zitat

    Wer weiß eigentlich, warum Russen dieses Programm entwickelt haben? Oder ?


    Vielleicht hatten sie einfach Lust zu?
    Immerhin war da Tetris-Erfinder Alexey Pajitnov maßgebend beteiligt.


    Zitat

    Wenn diese Grundeinstellung (Flink) keine richtigen Ergebnisse erreichen, dann sieht es aus, als obs nur über eigenes probieren geht.


    Du wirst auch so viele gute Ergebnisse erzielen, mal von ein paar wirklich üblen Standardeinstellungen bei Animationen abgesehen. Aber die wirklich Stärke vom AWB offenbart sich so nicht.
    Bestes Beispiel: Texturen
    In der Library haste nur die grottenschlechten Shader, die bringen aber keine besonders guten Ergebnisse. Weiter kommste erst, wennde dir die texturen selber erstellst, vor allem über die Advanced Materials kannste tolle Sachen machen. Da bin ich gestern fast drüber verzweifelt als mehrere Texturlayer machen wollte, und das verdammte Ding das nich wollte *g*
    Aber da muß man sich eben mit beschäftigen, ebenso wie mit dem Wasser...
    Wasser is auch so ne Sache, in den Materialeinstellungen kannste angeben ob die Spiegelung nur 1x oder jedesmal berechnet werden soll. Default steht das auf 1x.
    Wenn man das nicht weiss und zum ersten mal Wasser benutzt, könnte einen das durchaus zur verzweiflung treiben. Denn die Reflektion wird nach einer Veränderung der Kamera usw. nicht mehr stimmen.
    Oder Bäume, du arbeitest mit Schatten und ShadowMaps? - vergiss nicht die Schatten für die Bäume im Untermenü des Baumes in der entsprechenden Area zu aktivieren...


    AWB macht es einem echt nicht leicht, ich wundere mich immer noch, wie ich da eigentlich relativ schnell rein gekommen bin. Wenn man sich ma an die Logik und daran, dass wirklich praktisch alles einstellbar ist,gewöhnt hat, sucht man bei Problemen automatisch ersma die entsprechenden Parameter.
    Trotzdem erschlägt einen das Ding mit zig verschieden Möglichkeiten, das is ne Lebensaufgabe.