Krebs

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Maxime.

  • [IMG:http://www.active-rendering.de/old_web/upload02/krebsb.jpg]


    Kein so aufwendiges Bild, wie ich sonst pflege zu machen. Fast eine Spielerei, wenn man das Thema des Bildes zu dem reihen dürfte...
    Die Textur war am Schwierigsten zu erstellen - danach erfolgte eine simple Nachbearbeitung in AcdSee.
    Ansonsten ist alles reines Bryce (die Bearbeitung in AcdSee ist unerheblich). Die Szene ist in einer ausgehöhlten Silberkugel entstanden, in der eine Lichtquelle texturiert strahlt - die Innenfläche der Silberkugel reflektiert wiederrum diese Lichttextur herum... darüberhinaus hab ich auf 160 Grad Perspektivenwinkel gestellt, und so gerendert.
    Hmm... wäre gespannt, was ihr dazu sagt - ich wollte das Bild bedrohlich und beängstigend; wie ein blutiges Kreischen machen...

  • Hoi,


    wenn man mit halb geschlossenen Augen hinschaut, sieht es wie ein riesengrosser Farbklecks aus, der aber sofort (also noch vor dem Verlaufen) getrocknet ist und vorher in alle Richtungen mini-Farbpigmente verstreute. Ich würd' das Bild "SPLAT!" nennen ;)


    Ist aber wie immer schwierig bei solchen Bildern einen ordentlichen Kommentar abzugeben...


    Gruss - 3dc.


    PS: Statusmeldung: noch ~430 Frames ;)

  • Aha, interessant, die Kommentare zu dem Bild.
    Bei jedem scheint das Bild anders zu wirken. Sehr interessant. Danke für die Kommentare...
    Nun ja, bei solchen Bildern ist ja die Grenze zwischen Schund und Kunst ja ziemlich nah beeinander - vermutlich sogar verschwommen. Nun ja - ich sah das Bild, für seine Thematik gelungen... Deshalb hab ichs auch gepostet ;-)


    @ Dani...
    Mit diesem Glare-Effekt (erinnere ich mich richtig ?), kann man das Bild vermutlich so aussehen lassen, wie eine Explosion... vielleicht poste ich eine derartige Version in diesen Thread noch - also falls es postenswert ist - kann ja auch sein, daß der Schuß nach hinten los geht ;-)
    Aja, der Krebs soll auch nicht unmittelbar hier dargestellt sein - es handelt sich also nicht um eine Metastase oder so. Es handelt eher von der Vorgehensweise des Krebses, seiner Zerstörungswut, seiner Gefährlichkeit, seiner Unerbittlichkeit - alles irgendwie symbolisch zu diesem "klecksartigem" Gebilde eben zusammengefasst. Das wollt ich in dem Bild darstellen.
    Deswegen find ich auch, bei solchen Bildern, den Titel so wichtig - ohne Titel wäre es wohl wirklich nur ein Bild ohne Bedeutung - durch den Titel aber, bekommt man eben den Tip, wie mans deuten sollte. Und anhand dessen kann man dann beurteilen, obs gut rübergebracht wurde, oder schlecht.
    Wie ich an den Kommentaren merke, hätte die Thematik auch besser dargestellt werden können (danke nochmal für die Kommentare - das Bild war schließlich auch eine Art Versuch, so eine Thematik darzustellen - beim nächsten Mal werd ich sicher besser sein ;-)).

  • Aha, also doch irgendwie eher explosiv das Ganze.
    (Bist schon nicht zu spät - antworte gern auch extra ;-))
    Tjo - da müßt ich wohl noch was ändern an der Szenerie - wenn ich nur wüßte was...hmm...vielleicht zieh ich noch Photoshop drüber, weil in Bryce hab ich keine Idee mehr, wie ich das bessern könnte. Ausserdem muß in Bryce auch noch der 5. Teil der Animation erstellt werden *schäm* *g*
    ...Und danach kommt die Zeitmaschine dran...danach 2 Bilder für "Das Ungewisse" ...danach eine römische Therme (aus der Zeichnung "Maria mit dem Jesuskind III")...danach der Park von meiner Zeichnung "An Agnes" ...und danach eine Stadtszene, aus einem meiner Träume...phuu...also recht viel vor für dieses Jahr...ajo, und eine geloopte Animation zum Bild : "Das Haus der Treppen" wollt ich ja auch noch machen....
    Tjo, also vermutlich keine Zeit mehr, Zwischendurchprojekte allzusehr zu perfektionieren ;-)

  • Hihi - HIER können plötzlich alle wie wild postworken (wie schon bei den Haaren) - laßt das bloß nicht DJ sehen, der wird sonst bestimmt ganz traurig wegen dem Contest :heul: (Ich weiß, es heißt "wegen des Contests"...)


    Mir gefällt das Bild übrigens auch - egal, was es darstellen soll. Hätte es allerdings auf den ersten Blick auch eher in die Kategorie "positive Aussage" gesteckt.


    Grüßlis
    Cat

  • stimmt, wie eine Explosion ist es nicht ganz, aber wer PYGMALIONS Geschichten gelesen hat, der dürfte eigentlich direkt in Richtung Weltraum schweifen und dort etwas gleichartiges suchen.


    Ich habe in etwa das Gleiche wie Kerish erst gedacht "Supernova" o.ä.


    Und ich weiß Du bist mir nicht sauer wenn ich sage, daß man die Arbeit und den Aufwand den Du betrieben hast hier nicht sieht.


    Flüchtig betrachtet hätte ich nur gesagt "toll, da hat er eine rote Lichtquelle hinter "irgendwas" gesetzt und ???".


    Aber bedrohlich?... Hm nein, wirkt es eher nicht, im Gegenteil, wenn ich sehe, daß es auch wie ein Tunnel gesehen werden kann an dessen Ende das besagte Licht ist, dann empfinde ich dabei nichts bedrohliches.


    VG

  • Hallo Pygmalion!


    Beim Betrachten des Bildes schweife ich ebenfalls in Richtung Weltraum ab und denke eher an eine Supernova.


    Den Krebs würde ich wohl dunkelgrau oder schwarz darstellen. Er ist eine schleichende Krankheit, die zunächst unscheinbar, unbemerkt beginnt. Meistens wird er erkannt, wenn er schon Beschwerden verursacht, oftmals zu spät. Krebs verzweigt sich in alle Richtungen und wächst in alle Richtungen. Breitet sich so unerbittlich aus und zerstört den Körper.
    (Meine Mutti beschrieb es so, als vor 3 Jahren mein Vater an Krebs starb. Sie war bereits selbst 2 mal an Krebs erkrankt....)


    Gruß Maxime