Intro zu Planet Nyx

Es gibt 37 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von PYGMALION.

  • Tjo, ich denke, dies ist noch der passendste Thread, meine Animation der Öffentlichkeit zu zeigen.
    Habe nun endlich einen Server zum Uploaden gefunden.
    Die Animation soll wie ein Intro zu einem Film sein... nur die Namen die währenddessen auftauchen sind natürlich nicht zu sehen... "Planet Nyx" ist wiederrum ein Buch woran ich schreibe ;-) - ein Scifi-Drama, das ihren Lauf durch den Start der "Fearless-Sonde" nimmt...


    Technische Daten der Animation :
    Auflösung : 640 * 480 Pixel
    Länge : 2 Minuten, 9 Sekunden
    Komprimierung : Mpeg-1
    Dateigröße : ca. 21,7 MB
    Projektdauer : ungefähr 1 Jahr
    Objekte : ca. 290 ; 1 sphärisches Lichtobjekt
    Musik : Ennio Morricone's "Gabriel's Oboe"


    Alle Objekte und Texturen sind von mir erstellt, ausgenommen die Mondtextur und die Erdtextur. Letztere wurde weitgehend jedoch von mir bearbeitet. Eine Wolkentextur ist ausserdem von Johannes Schlörb (die mit einer anderen "allgemeinen" Wolkentextur kombiniert wurde).
    Dank gilt also Johannes Schlörb, einem sehr professionellem Computerkünstler (Schloerbs Page ), und 3dcrew, der für einen Teil der Animation seine Rechenpower zur Verfügung stellte, ohne die die Fertigstellung, und also dieses Posting noch ein Monat auf sich warten gelassen hätte.


    [IMG:http://www.active-rendering.de/old_web/upload02/ende2.JPG]


    --------------------------------------------------
    Link zur Fearless-Animation  
    --------------------------------------------------


    Hinweis : Bei mir ladete die Animation in wenigen Minuten, also in einem recht akzeptablen Zeitraum. Dennoch setze ich das nicht bei jedem voraus. Schließlich sind es fast 22 MB. Ich bitte also um Geduld beim Runterladen.


    Freue mich auf die Statements :-)

  • Dankeschön, Silencer und Maxime...
    Unglücklicherweise ist beim Download der Film nur 2 Minuten 6 Sekunden lang - es fehlen also etwa 3 Sekunden. Wieso das so ist, weiß ich nicht, denn alle Bytes wurden übertragen, soweit ich sehen konnte. Werds aber nochmal überprüfen.
    An sich sind die 3 Sekunden ja weniger wesentlich, weil sie eben halt den Titel "Planet Nyx" nur länger zeigen. Trotzdem : ohne die 3 Sekunden verschwindet der Titel für meinen Geschmack zu schnell.


    Danke nochmal für die Komplimente - das animiert für die nächste Animation (die ja auch schon seit einigen Monaten in Planung ist). Nun ja, ich verrate mal, daß es mit dem "Haus der Treppen" (William Sleator) zu tun haben wird ;-), etwas kürzer sein wird, als diese Animation, und eine "closed loop" sein wird. Hmm... hoffentlich hab ich da nicht zuviel verraten ;-)

  • ....was mir aufgefallen ist, an einigen Stellen hat es ein wenig geruckelt. Liegt das an der Komprimierung?
    (Mein PC und die Internetverbindung sind sehr schnell...)
    Ich hatte vor einem Jahr mit Bryce eine kleine simple Ani probiert, um zu sehen, wie es überhaupt funktioniert....
    Doch mir fehlt einfach die Zeit, mich weiter damit zu beschäftigen.


    Auf die nächste Animation freue mich schon.


    Gruß Maxime

  • Das es ruckelt hab ich auch gemerkt...
    Auf die Internetverbindung kommt es nicht unbedingt an - man sollte es ohnehin erstmal in den temporären Ordner laden (also erst ganz reinladen lassen), und danach anschauen.
    Dennoch kommt es zu Rucklern (bei der Großansicht der Erde), was ich aber nicht auf die Komprimierung schiebe. Viel eher denke ich, daß das ein Ergebnis ist von den 24 Bildern in der Sekunde (ist allerdings auch nur Vermutung).
    Vielleicht ists auch eine player-interne Sache (Videodecodierung) - da kommts dann auf die Computerleistung an. Vielleicht erschiene es weniger ruckelig an manchen Stellen, wenn ich das Video kleiner gemacht hätte. Leider sind Mpg-Formate vorgegeben. Und da die Bryceanimationen ursprünglich 480 * 360 Auflösung hatten, war meine einzige Option den letztendlichen Film in 640 * 480 zu machen - eine anderes (von Mpg vorgegebenes) Format hätte das Bild verzerrt.
    Nächstes mal aber bin ich klüger, und rendere in Bryce gleich in einer Auflösung, die einem Mpg-Format entspricht.


    (Der Grund wieso ich keine andere Formate nahm lag darin, daß ich da weniger Kenntnisse hatte, bezüglich idealer Komprimierungseinstellungen)


    Die nächste Animation wird übrigens noch etwa bis Sommer auf sich warten lassen. In der Zwischenzeit werde ich aber noch Stills machen - also werd schon nicht still werden bis zur nächsten Animation ;-)


    PS: ich glaub, ich weiß woran es liegt, daß bei mir, bzw. bei manch anderen ebenfalls,vielleicht nur 2:06 Minuten der Animation zu sehen sind. Das dürfte wohl an der Größe des Caches (beim Internet Explorer) liegen - diesen kann man festlegen - bei mir ist er um die 20 mb groß - deswegen wohl das Fehlen der letzten Sekunden. Auf jeden Fall ist das leicht zu vermeiden, indem man oben beim Link die rechte Maustaste drückt, und dann "Ziel speichern unter..." wählt. Dann müßte die gesamte Animation sich dorthin laden, wo man es haben will, und man hat eben die gesamte Animation.

  • sag ich nur. Bin wirklich schwer begeistert. Also, wenn du es nicht schon angeboten hättest, wüsste ich jetzt wen ich frage bei Animationsproblemen...und nicht nur bei Problemen:)


    Die Musik ist passend, sehr harmonisch zum Visuellen!!!


    Gruss Allibaba



    schau mir das gleich nochmal an

  • ein wirklich kleines schmuckstück das du da erschaffen hast,
    hut ab vor diesem filmchen und dessen erschaffer natürlich ;D
    bei mir läufts sehr flüssig und auch bei vollbild am 19zoeller.
    vor allem habe ich richtig lust bekommen mich mal mit animation zu beschäftigen aber 1 jahr ist schon sehr lange :) 
    bleibt noch eines zu sagen
    :top: :respekt :top: :respekt :top: :respekt :top:

  • Danke, danke, danke :-) ... *verbeug*


    @ anton, und Mr. Senator...
    Keine Angst, ich habe ja sehr viel anderes auch gemacht in diesem einem Jahr - ausserdem ist sehr viel übles dazwischengekommen, was mich oft emotional mitriß, und die Kraft raubte etwas zu schaffen.
    Ich denke man kann im bestem Falle auch in 2 Monaten fertig sein mit so einer Animation.
    Aber es stimmt schon, Mr. Senator. Manche Sachen kosteten immens viel Geduld. Vor allem die Erdtextur. Da hab ich sicher 2 Wochen netto dran gearbeitet (hab mich halt immer an Satellitenphotos orientiert, um es so realistisch wie möglich hinzubekommen).
    Der Triebwerksstrahl war auch eine Spielerei für sich.
    Das Modelln ging eher gut voran - waren zwar dann am Ende über 270 Objekte, aber vieles konnte man bei dem Entwurf der Sonde, einfach multireplizieren.
    Kamerapfade sind aber nicht einfach. Die muß man (wie ich empfinde) extra lernen bei Bryce. Aber wenn mans kann, gibts keine Grenzen mehr ;-) - und man ist für die nächsten Animationen eben schon gewappnet.


    Freut mich, daß die Animation so gut ankommt. Hätte ich gar nicht gedacht. Ich finde ja, die Animation hätte noch besser sein können (realistischerer Farbverlauf der Meere der Erde, sowie eine allumfassende Atmosphäre (rechte Seite der Erde hat keine "blaue Atmosphäre" als die Sonde an der Kamera vorbeizieht). Ausserdem hat mich die Auflösung, die ich ans mpg-Format angleichen mußte (mußte ja so ein großes wählen, damit das Seitenverhältnis beibehalten bleibt) etwas gestört. Im Nachhinein wirkt das große Format auf mich besser - aber ich mutmaße immer noch, ob durch den Erhalt des Originalformates eine Erhöhung der Qualität (Datenrate) nicht klüger gewesen wäre. Naja, ich denke nicht. Passt schon so. Bin also zufrieden - vor allem, wenns soviel ermutigende Bestätigung gibt.


    Danke nochmal für das Lob :-)

  • Danke, Neo und Yoyo...
    Hihihi, naja, ich überleg ja grad, ob ich die Animation Paramount Pictures, Columbia, oder doch lieber 20th Century Fox geben soll *gg* *spaß*
    Achja, eigentlich gibts ja noch eine Animation, die vor der im Sommer kommen wird, allerdings war das eher so als Überraschung gedacht - aber was daran die Überraschung ist : laßt euch überraschen. Es ist nicht so besonders, und gerade deswegen wirkts besonders, finde ich. Aber ich möcht nicht zuviel verraten *g*... soll in den nächsten Tagen fertig sein, und eine Rolle auf meiner Homepage spielen *g*


    @ Alibaba...
    Nur weil die Animation offenbar gut gelungen ist bin ich noch nicht DER Guru in Animationssachen ;-) - aber wo ich helfen kann, werd ich dir sehr gern helfen.


    Da kommt mir die Idee, ob man vielleicht einmal ein Gemeinschaftsprojekt machen könnte, welches eine Animation wäre ? Wenn nur 15 mitmachen, und jeder ist für etwa 2 Minuten Animation zuständig, könnte man doch einen 30 minütigen Animationsfilm erstellen *g*. Ich würde mich gern als Projektleiter eines solchen Projektes zur Verfügung stellen (nojo, aber alles nach der Reihe - zuerst muß es sich Bewähren ein Gemeinschaftsprojekt - die Feuerprobe ist das jetzige Projekt würd ich sagen, wo ich eben (wie Kerish sicher auch) gerne viele Teilnehmer hätte... Nojo, aber so ein Animationsprojekt wäre sicher auch nett - das könnte man dann denk ich mal, auch verkaufen ;-))
    So, aber genug in Tagträumen geschwelgt...


    Ich möchte mich auch noch herzlich für die 5-Sterne-Bewertung bedanken :-)


    Für den, dens interessiert : ich werde in den nächsten Tagen die Fearless-Sonde aus der Animation zu den Downloads reinstellen. Vielleicht kann ja jemand anders auch noch was schönes damit anfangen. Würd mich natürlich ehren :-)

  • WOW!!!


    Mir ist zwar noch ein wenig schwindlig von der ganzen Dreherei :rolleyes: , aber ansonsten ist die Animation einfach nur klasse!!! Naja, und ehrlich gesagt war ich persönlich auch noch nicht soooooooo oft im Weltall, insofern kann der Effekt natürlich authentisch sein ;D . Und die Musik finde ich auch total super. Was ischn des?


    Staunende Grüßlis
    Cat

  • *g* Cat, danke... die Dreherei ist Absicht - also nicht deswegen, weil ich einen zuviel gekippt hab, beim Brycen ;-)
    Vielleicht wäre die Animation auch der ideale Alkohol-test : der der meint in der Animation drehe sich nichts, dem dreht sich sein Blick entsprechend ;-)
    Nojo, mit dem Drehen wollte ich was Space-Opera-artiges in die Animation reinbringen (kennst sicher "2001- Odysee im Weltraum" ;-)).


    Achja, die Musik steht in meinem ersten Posting in diesem Thread - bei technischen Daten ;-) ist ja nicht zu überlesen, wenn du auch den Link zur Animation geklickt hast ;-)

  • Über ein Animationsprojekt können wir sicher nochmal drüber reden!!! Aber an erster Stelle steht jetzt erstmal das Projekt. Bin da schon sehr gespannt drauf, was es denn nun werden soll:) Vielleicht kann man dann im fertigen Projekt etwas animieren?


    Gruss Allibaba

  • @ Dani...
    Eine Animation ohne Ton ist wie ein Zimmer ohne Wände (geht das ?) *g* - es wäre ja wirklich schade, wenn so ein aufwendiges Projekt keinen Ton hätte ;-)


    @ all...
    Ich habe vor kurzem die Fearless-Sonde in den Downloadbereich upgeloadet. Wer will kann die Sonde sich also runterladen, und sie für seine Szenen verwenden ;-) Ich erhebe auf die Sonde kein Copyright - man darf sie auch abändern (besser machen ;-)).
    Für einige dürfte die Sonde auch wegen ihrer Texturen interessant sein. Vor allem an dem Triebwerkstrahl (zu Allibaba grins) habe ich lange gearbeitet, und bin dann am Ende doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis geworden.
    Ausserdem gibt es eine prozedurale Solarzellen-Textur. Prozedural heißt, daß sie durch Bryce geschaffen wurde, und auch durch Bryce modifiziert werden kann. Das hat einige Vorteile gegenüber einer Phototextur von Solarzellen (will aber jetzt nicht alle aufzählen - würde den Rahmen sprengen). DieseTextur befindet sich am Bug der Sonde - auf diesem kugelartigen Gebilde ;-)
    Man sieht vielleicht auch an der Sonde, wie ich die Sonde konzipiert habe (nämlich als Stufen"rakete"). Ab der Hälfte gibt es eine weitere Triebwerksdüse, die gezündet wird, um die Sonde auf ihrem lichtjahre-weiten weg wieder abzubremsen. Schließlich bewegt sich ein Körper geradlinig konstant, solange keine andere Kraft auf ihn einwirkt. Und im Weltraum sind solche Kräfte kaum da - und so würde die Sonde an ihrem Ziel vorbeischießen (mit ihrem Fusionsantrieb (hab mal angenommen, daß sie damit um die 12000 km/s erreicht)). Deswegen also die scheinbar unbenützte Triebwerksdüse in der Mitte (denn am entsprechendem Teil des Weges wird der hintere treibstoffleere Teil abgestoßen ;-)). Die Kugelbehälter sind allesamt für die Navigationsdüsen da. Auch die länglicheren Behälter (ein schweres Objekt braucht am Anfang noch mehr Treibstoff für die Navigation).
    Vorne ist so eine Art Faradaykäfig, welches den gleichen Zweck hat, wie der "Deflektor" bei der Enterprise. Eben kleine Bröckchen aus dem Weg zu räumen, noch bevor sie in die Flugbahn kommen. Tjo...aber ich will jetzt nicht die ganze Sonde erklären ;-) Ich glaub das genügt, um den Eindruck zu erzeugen, daß ich die Sonde gut durchgeplant habe (oft sogar nach wissenschaftlichen Bauplänen von Fusions- und Photonenantrieben (gibts ja schon lange)).


    Bei dem Uploadbereich wird zwar vorgeschlagen, daß man einen eigenen Thread öffnen kann für das Objekt (im Downloadbereich), aber ich fand es nützlich, hier den Upload der Sonde kundzutun ;-) - schließlich passt es zu diesem Thread...
    Dj wird vermutlich in den nächsten Tagen (vielleicht schon heute *g*) die Datei freischalten.
    Bis dahin könnt ihr euch mal eine "Großansicht" der Fearless-Sonde ansehen.


    [IMG:http://www.active-rendering.de/old_web/upload02/fearless3.JPG]