Frage an Nutzer alternativer Render-Engines

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von esha.

  • Wie ich weiß, verwenden einige hier im Board zusätzliche Render-Engines wie Octane oder Reality.
    Da hätte ich mal eine Frage an euch:


    Wie halten es diese Engines mit kachelbaren Texturen?
    Für mein neuestes Projekt möchte ich gern kleine nahtlose Maps verwenden. Mit den Einstellungen des Shaders kann ich in DS durch unterschiedliche Tiling-Werte verschiedene Effekte erreichen.
    Meine Frage ist nun, wie gut so etwas in andere Render-Engines transferiert werden kann? Ich möchte nicht, dass mein Set durch diese Tiling-Tricks für alternative Renderer unbrauchbar wird. Ich will auch nicht, dass die Nutzer solcher Engines viel Fummelarbeit haben; es erfordert doch einige Testrender, bis Tiling und Offset optimal eingestellt sind.


    Werden die Tiling-Settings in Reality oder Octane übernommen oder muss man das manuell nachbearbeiten?

  • Ich nutze Octane Render.
    Mir ist zumindest nur einmal was aufgefallen dabei. Bei der Asphalttexture in Stonemason Urban Sprawl 3 uebernimmt er offensichtlich die grössen Einstellungen der Tiles nicht.
    Ansonsten könnte ich bestensfalls anbieten es für Dich vorab durch einen Testrender zu schicken.
    Octane hat fuer die Materialien einen Nodegraph Editor, da kan man auch die Tiles einstellen, also grösse usw.


    Aber ich glaube Octane User sind da eh eher schmerzbefreit. Ich würde sagen 50% der mitgelieferten Textures ersetze ich zumindest durch Octane Materialien zumindest bei den Objekten/Figuren die im Mittelpunkt stehen.


    Ansonsten wäre nich eine Idee direkt Kontakt mit dem Entwickler face_off vom Daz Plugin OCDS aufzunehmen. Der macht einen sehr offenen Eindruck immer.

  • Ich weiss nun nich ob Dargain mich meinte :) Aber ich nutze das Octane Plugin für DAZ , da braucht es keinen Transfer.
    Das Plugin kümmert sich um die Materialkonvertierungen.


    Man könnte auch vom Plugin in den Octane Render Standalone die Scene schicken, das ist dann aber ein Octane Format .ORBX


    Wie die im Detail eingelesen und was zu was zugewiesen wird das kann warhscheinlich der Plugin Entwickler sagen.
    Aber eigentlich werden , Diffuse, normalmaps,. bump, displ. etc. korrekt auch zugewiesen. Auch die Grössen, Positions informationen von Tiles normalerweise.


    Wie oben erwaehnt, der Apshalt von US3 war bisher das einzige wo mir auffiel dass die Tilesgrössen nicht passten.
    Ist aber kein Problem da man das ja im Editor selber alles einstellen kann.