Einfaches helles Licht einstellen

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lessa.

  • Hallo

    Ich habe das Problem dass meine Bilder meist zu dunkel sind (insbesondere bei indoor Environments), bzw. wenn ich Spotlights oder sonstige Lichter einbaue immer nur manche Teile heller sind.

    Gibt es eine ganz einfache Einstellung um überall gleich viel helles Licht zu haben, ohne dass ich ständig was umstellen muss.

    Also quasi immer und überall tageshelles Licht.

  • Also falls du mit Iray renderst, versuche mal z. Bsp. dicht unter der Decke deines Raumes, eine Plane ( New Primitive - > Plane) zu setzen. Diese skalierst du nun, bis sie so breit und tief wie dein Raum ist. Dann bewegst du sie in Richtung Y+ bis sie fast direkt an die Decke stößt. Im Surfaces Tab wählst du nun bei Emmissive eine Farbe aus und stellst bei den Lumen die gewünschte Stärke ein. Damit man die Plane nicht sieht stellst du noch die Cutout Opacity auf 0,001. Du kannst bei Emmission von cdm2 auf kdm2 umstellen, was die Emission bei gleichem Lumenwert erheblich erhöht. Da reicht dann schon ein Wert von 500 und die Bude strahlt.

    Eine andere Variante wäre, den Kegel der Spotlights von 60 auf 90 oder noch größer, zu erhöhen. Dann musst du aber auch den Lumenwert erhöhen.

  • Wenn du das Licht selbst nicht verändern willst, also Schatten usw. beibehalten willst und nur die Szene insgesamt heller machen:

    In den Rendersettings > Tone Mapping > Exposure Value reduzieren. Das entspricht einer längeren Belichtung bei einer Kamera, der Render wird dadurch heller.

  • Geheimnisse des Lichts:


    1) Scene Lights (Distant, Spot, Point): Du musst sie teilweise richtig hochstellen, insbesondere, falls du Spectral Rendering anhast. Selbst ohne habe ich mein Main Light meistens auf 150.000-200.000, das Fill Light auf 100.000 und ein Ambient Light auf 50.000 Lumen. Du kannst dafür aber auch die Erscheinung ändern; falls du also eine Leuchtstoffröhre brauchst, kannst du dein Point Light auch auf "Cylinder" umstellen und hast es.


    2) Emissive Lights (Oberflächen, die Licht abgeben): Sind eigentlich ganz prima einzusetzen, machen auch was her. Problem 1: wenn du sie so hell einstellst, dass sie dir eine Szene beleuchten können, hast du normalerweise nur noch einen weißen Blob im Bild. Problem 2: Je mehr Polygone du hast, die Licht abgeben, desto krasser werden Renderzeiten. Daher aufgepasst mit Kerzenflammen - wenn die ausmodelliert sind, haben die leicht ein paar hundert Polys. Wenn du dann noch 100 Kerzen im Raum hast, treibst du dir die Renderzeit übel nach oben.


    3) HDRI stellst du im Environment Tab ein. Es gibt einige gute Presets bei DAZ zu kaufen, oder z.B. auf hdrihaven Freebies, die du dann allerdings händisch einstellen musst und auch ggf. im "zoom" anpassen.