cpu

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gast.

  • Die cpu-Auslastung ist auch bei Bryce gewöhnich bei 100% - jedoch meistens dann, wenn Bryce rendert.
    Du mußt dir keine Gedanken machen. Die cpu wurde im Grunde vom Hersteller schon auf Dauer-100%-Betrieb getestet (ansonsten gehts gar nicht vom Fließband mal weg - sondern landet im Ausschuß).


    Gedanken solltest du dir machen, wenn du was von Pc's verstehst, und du von Bios her deine Cpu übertaktet hast. Wenn darüberhinaus der Cooler auf einen besseren ausgetauscht wurde, kann es vorkommen, daß übertaktete Cpu's mit normalen oder schlechtem Cooler - und Dauer-100%-Belastung zu heiß werden.
    An sich ist auch das kein Problem - weil sich dann meistens die Cpu nach der physikalischen Gesetzmäßigkeit : Mehr Hitze mehr Widerstand, auf eine niedrigere Leistung runterfährt, ohne das es dem Benützer "bewußt" wird, weil noch immer 100% Auslastung steht - 100% bedeuten bei übertakteten Prozessoren sowieso nicht die Nennleistung des Prozessors ;-)


    Aber du hast sicher keinen übertakteten Prozessor - sonst hättest du diese Frage nicht mal reingestellt ;-)


    Also mach dir keine Sorgen. Solange dein Cooler normal funktioniert - darfst du monatelang den Prozessor 100%ig Auslasten. Es wird nichts arges geschehen.


    Die Temperatur solltest du von Zeit zu Zeit vielleicht im Auge behalten - die Temperatur des Prozessors ist viel wichtiger für einen Prozessorschaden, als seine Auslastung.
    Die Temperatur erfährt man meistens im Bios (beim Hochfahren entf drücken - allerdings sollte man je nach Bios-Version auch die Fähigkeit haben, normal rauszukommen - wenn man drastisch ist, kann man aber eigentlich auch den reset-knopf wieder drücken).
    Es ist empfehlenswert nicht gleich am Anfang ins Bios zu gehen,um die Temperatur zu überprüfen - weil der Pc dann vermutlich kühl sein wird - also auch der Prozessor.
    Am besten ist es, den Pc, nachdem er normal, wie auch immer, eingeschaltet worden war, neuzustarten, und während des Neustarts ins Bios reinzugehen - dann sieht man die Temperatur der CPU unter irgendeinem Unterverzeichnis.


    Bis 60 Grad Celsius gehts noch. Über 60 Grad, ists schon bissi arg - da sollte man entweder den Cooler austauschen, oder den Prozessor - besser ist ersteres , weil letzteres selten den Schaden hat.
    Manche raten schon ab 55 Grad Celsius den Cooler zu auszutauschen. Ist verschieden.
    Normal Beträgt die Betriebstemperatur der CPU 36 - 48 Grad Celsius. Je nach besonderen Umständen ( Hohe Lufttemperatur, hohe Auslastung) kann es auch schon mal über 48 Grad gehen.
    Aber 60 Grad erreicht er prinzipiell nur, wenn der Cooler nicht mehr so arbeitet wie er sollte. Bei etwa 70-72 Grad Celsius ist mit Schäden des Prozessors zu rechnen (ist aber von Prozessor zu Prozessor verschieden (die Celerons waren früher anfälliger gegen Hitze, als die Pentiums).


    Also die Auslastung macht der CPU absolut nichts aus. Ich habe einen Bekannten, der hat seinen Pc einmal eingeschaltet , und seit 5 Jahren noch immer nicht ausgeschaltet - und der Pc läuft noch immer ohne Probleme. Ist also egal, wie lange er eingeschalten ist - was für eine Auslastung er hat, usw..
    Mit den Komponenten sollte alles in Ordnung sein (genügende Leistung des Netzteils ; eben der Cooler, und andere kleine Unwichtige Details (Soundkarte oder Netzwerkkarte nicht in PCI-Slot1, usw. - aber das ist nicht allzuwichtig - das betrifft nur mehr so PC-Ausremsung) , wenn das alles beherzigt wird - darf die Auslastung ruhig über Stunden auf 100 % sein ;-) (Bei mir war die Auslastung mal über 26 Tage auf 100 % ;-))


    Liebe Grüße
    dein Pygmalion

  • Zitat

    Original von PYGMALION
    Die cpu-Auslastung ist auch bei Bryce gewöhnich bei 100% - jedoch meistens dann, wenn Bryce rendert.
    [...]
    Liebe Grüße
    dein Pygmalion

    Hallo,


    mein Bryce erzeugt im "Ruhemodus" eine Prozessorauslastung von 0-1%. Wenn gerendert wird, nutzt Bryce natürlich die komplette Rechenpower. Ich vermute mal, daß während du die Prozessorbelastung überprüft hast, die Vorschaufunktion oben links aktiviert war und dadurch dieser Wert zustande kam. Eine andere Erklärung gibt es dafür eigentlich nicht...


    Aber jetzt wieder BTT ;): Mein Poser 3 erzeugt im Leerlauf eine Prozessorbelastung von 22%; was es mit diesen 22% macht ist mir jedoch ein Rätsel...


    Sys Spec: Athlon XP 1600+, 512MB


    MfG - 3dc.