Logo

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kerish.

  • Hi Leude, bin neu hier und dacht ich setz gleich mal etwas rein.
    Das ist ein Logo welches ich für einen Technoveranstalter mit bryce5 erschaffen. Der Kopfhörer, zumindest die Muscheln und die Bügel dazu sind vom Sony MDJ-700 abgeguckt. Bis auf den Großen Bügel. Da haben mich meine Nerven verlassen :) ! Vorerst

  • Hi Anton,


    Besten Dank erstmal für die Begrüßung.
    Ein neuling in Bryce ist relativ, so gut wie ihr euch hier auskennt, kenn ich mich noch nicht aus. Allerdings liegt das graphische und ausdauernde bei mir im blut. :) ich mach halt das beste draus und versuch, desshalb hab ich mich hier registriert, graphisch mich weiterzubilden. Und hoff auf unterstützung, was glaub ich nicht das problem sein wird wenn ich mir die beiträge der Gleichgesinnten anschaue.

  • Hi auch,


    doch, sieht recht gelungen aus. Das 'extreme-modelling' in Bryce is auch so ne Art Leidenschaft von mir. Detaillverliebtheit is doch was Feines, nech? ;D :rolleyes:
    Kann einen ganz schön in den Wahnsinn treiben. Vor allem, wenn man irgendwann aus einer bisher nicht genutzten Perspektive sieht, daß man am Anfang ne Kleinigkeit falsch gemacht hat.
    Aber das hier sieht ja nu wirklich schon recht gut aus!


    Cheerio,
    Kerish

  • Ja fett merci ersma für die resonanz, Also Detailarbeit is gut gesagt, Hab ja das original zuhause stehen von dem Kopfhörer, und fertig is er eigentlich noch nit, da ich den Bügel noch machen wollte, Allerdings hat mich der Schriftzug der auf den Bügel oben druff soll fertig gemacht. Und somit boykotier ich den jetzt erstmal :) ! Zum Boden: Ähm hab glaub ich so 20 Versionen von dem Kopf immer mit nem anderen Boden oder Hintergrund. Grund ist da ich noch ein 2. Projekt mache: und zwar nen Plattenspieler (Technics 1210) Der soll dann später mit in das Kopfbild implementiert werden. Dann kommen irgendwann Boxen, ein Amp, Publikum, Das Klo, Der Club (oder andersrum) mal gucken... :)
    Aber trotzdem merci für Kritik.

  • Was du geschrieben hast, könnt ich stumpf wiederholen wenn ich mir manche werke hier im forum anschau. Keinen blassen schimmer wie man(n) solche welten erschaffen kann! Ich zieh jedenfalls das durch was ich kann, und das stresst auch ohne ende. Der Kopfhörer hat mich fast fertig gemacht und der Tonarm vom Technics is auch der hammer. Aber mal gucken, ich komm irgendwie mit der textur-auswahl noch nit ganz zurecht. Weiß noch nicht was ich da nehmen soll....
    Für anregungen bin ich immer offen :)

  • Also ich hab mal angefangen sie zu benennen, hab aber irgendwann vor lauter ideen (zuerst das, oh vorher das , und überhaupt, was wollt ich machen? ) hab ich die namen total vergessen. Farblich wüsst ich gar nit wie des geht.


    Ne arbeit ist das schon. Is halt doof wenn man nur ein paar geometrische grundformen zur verfügung hat :)

  • Das mit den Farben geht über die Attribute (also das A neben dem markierten Objekt). Da gibt es dann eine vorgegebene Farbe, die Du da ändern kannst.
    Im Wireframe hat das Teil dann die entsprechende Farbe.
    Und die Namen sind halt sehr sinnvoll, wenn Du später noch Details auswählen willst.
    Mußt Du mal HIER gucken. Da steht auch so einiges über Familien, Gruppen und Objektnamen (und die Gründe dafür).


    Jupp, ich kenn das Prob mit den geometrischen Grundfiguren. Hab gerade ein paar asymmetrische Objekte benötigt - is dann sozusagen meine erste Arbeit in Cinema geworden (als obj dann in Bryce importiert). :rolleyes: Zum Modelling empfiehlt sich im Grunde echt ein Tool, das Splines und Nurbs unterstützt (Amapi 5.5 war z.B. auf der CD der vorletzten Ausgabe Grafik & Video). Aber dann geht ja irgendwann der Stolz des Brycers flöten. ?( ;D
    Greetz,
    Kerish