Allegorithmic veröffentlicht Substance Painter Spring 2019

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von vidi.

  • Substance Painter, von Allegorithmic, hat ein neues Update bekommen.


    Neu sind:

    - Displacement and Tessellation

    - Compare Mask Effect

    - Dynamic Strokes

    - New Projection Modes


    Weitere Infos gibt es auf https://www.allegorithmic.com/…tance-painter-spring-2019


    Auf den ersten klick wird das gesamte Substance-Paket als Mietmodell angeboten.

    Die Kostn dafür belaufen sich Monatlich auf $19,90, oder jählich auf $239.


    Es gibt aber auch noch zeitlich unbefristete Lizenzen. Die Indie kostet $149 und die Pro $990.

    Jede Lizenz beinhaltet dann eine 12-monatige Wartungsperiode.

    Mit der Wartung können alle in diesem Zeitraum freigegebenen neuen Builds verwendet werden.

    Die Verlängerung der Wartung um weitere 12 Monate kostet $75 pro Lizenz.

    Man muss nicht direkt nach Ablauf der Wartungsperiode verlängen.

    Leute mit einer minimalen Immunität gegen Aluminium leiden an der sogenannten Aluminiumminimumimmunität
    Die Wissenschaft heißt Wissenschaft, weil die Wissenschaft Wissen schafft.
    Die Wahrheit ist etwas so Kostbares, dass Politiker gar nicht anders können, als sparsam mit ihr umzugehen

  • Geht mir genauso . womöglich weil alles in 3D coat für mich in so einfach ist . Habe schon zich mal die SP Demo probiert und es kommt einfach kein must have feeling auf


    Bei dem Programm habe ich nur das Gefühl das es besser promotet ist , aber mit dem Mainstream zu schwimmen ist eh nicht mein ding wenn es mich nicht selbst innerlich überzeugt

  • Ich überlege, mir die 75 Glocken für eine Verlängerung zu gönnen (so meine Finanzministerin... :-) ). Habe mich mit SP aigentlich ganz gut angefreundet- ich frage mich nur, ob ich die neuen Funktionen auch wirklich brauche..

  • Ich denke, wer 3D Coat hat und damit gut zurechtkommt, braucht SP nicht unbedingt. Ich hab es nicht und bin mit SP eigentlich recht glücklich. Ich hab da das Abo, bei dem auch jedes Monat 15 fertige Substances inkludiert sind.

  • Das Substance- bundle ist ja um einiges preiswerter bei Steam.
    Wer hat Erfahrung mit den Programmen - braucht man Substance Source Access dazu oder bringen sie viele grundlegende Dinge mit, so, dass man als Hobbyist gut darauf verzichten kann?


    Ja, ich habe keinerlei Erfahrung mit den Programmen von Allegorithmic und überlege trotzdem die Anschaffung. Denn die Frage ist, ob es nach Ablauf diesen Jahres noch eine unbegrenzte Lizenz zu kaufen geben wird. Nach Adobes Politik denke ich das nicht. Dafür werden sicherlich Tutorials aus dem Boden sprießen.

    Sprich, es könnte sich lohnen jetzt noch zuzugreifen, es sei denn, ohne den o.g. zahlungspflichtigen Access lohnt es sich nicht.


    Oder sagt ihr, mit Blender 2.8 ist das sowieso total überflüssig?


    Was meint ihr?

  • Wie das mit Steam läuft, kann ich dir nicht sagen.

    Ob du die Substance Suite brauchst, hängt völlig davon ab, was du machen willst.


    Substance Painter ist ein Programm zur Erstellung von PBR-Texturen. Du lädst dein Objekt und legst fest, welches Material an welcher Stelle auf welche Weise aufgetragen werden soll. Dann exportierst du die fertige Textur und weist sie in Daz Studio, Blender oder einem anderen Programm zu und renderst deine Szene.

    Vorteil des Abos: Du kriegst monatlich 15 Materialien kostenlos dazu. Ohne diese Add-ons macht Subtance Painter bei weitem nicht so viel Spaß. Man kann die bestehenden Materialien nämlich nur innerhalb gewisser Grenzen anpassen. Manchmal lässt sich das, was man möchte, mit einem Mat einfach nicht machen und man muss ein anderes nehmen, das die gewünschten Optionen bietet. Soweit ich weiß, kann man die Substances (Materialien) allerdings auch einzeln kaufen.


    Substance Designer ist ein Programm zur Erstellung von Materialien, die man dann in Substance Painter verwenden kann. Man sollte sich dabei mit prozeduralen Nodes auskennen. Ich habe es bisher noch nicht geschafft, es zu erlernen, es steht aber auf meiner To-Do-Liste.


    Bitmap2Material ist ein Tool zur Konvertierung von Fotos in komplette Materialien. Ich habe es noch nie gebraucht, es soll aber recht gut sein. Allerdings können fotobasierte Mats immer nur so gut sein wie das Foto selbst und sind nicht beliebig skalierbar wie prozedurale Mats es sind.


    Substance Alchemist ist neu und ist wohl eine andere Art, wie man Mats erstellen und/oder verändern kann. Ich bin noch nicht dazu gekommen, mich damit näher auseinanderzusetzen. In den Demovideos sieht es vielversprechend aus. Arbeitet aber natürlich ebenfalls mit Substance Painter und Designer zusammen.


    Grundsätzlich gehören Hobbyanwender nicht zur Zielgruppe von Allegorithmic. Das merkt man auch an deren (eigentlich sehr guten) Tutorials, es werden viele Grundlagen einfach vorausgesetzt. Als Hobbyanwender sollte man sich mit Modelling, Gruppierung, Zuweisung von Materialzonen, UVMapping usw. halbwegs gut auskennen, sonst fängt man mit den Tuts nicht sehr viel an.


    Was es noch zu bedenken gilt: Die Allegorithmic-Produkte sind noch relativ jung, manche Funktionen sind noch nicht ganz ausgereift, andere fehlen überhaupt völlig. Es wird aber fleißig weiterentwickelt. Deshalb bleibe ich beim Abo, obwohl ich meine Lizenz mittlerweile kostenlos in eine Dauerlizenz umwandeln könnte. Es gibt monatliche kleine und viermal jährlich große Updates, und die will ich alle auf jeden Fall haben, da kommt mir das Abo günstiger.

  • esha herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort und deine Mühe. :thumbsup:

    Vorteil des Abos: Du kriegst monatlich 15 Materialien kostenlos dazu. Ohne diese Add-ons macht Subtance Painter bei weitem nicht so viel Spaß. Man kann die bestehenden Materialien nämlich nur innerhalb gewisser Grenzen anpassen.

    Das ist dann eigentlich schon der Knackpunkt. Für die Güte des Programmes ist es egal, ob Hobbyanwender oder nicht, es kommt m.E. auf den eigenen Anspruch an, der auch für einen Hobbyisten durchaus professionell sein kann. Aber ein weiteres Abo möchte ich dafür nicht abschließen.


    Ich besitze die Filter Force Livetime Lizenz, da steckt ja auch Einiges drinnen, mal gucken. Erst einmal danke sehr .