Ghostlights.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von mbarnick.

  • Guten Abend,


    Nun wo war ich..

    Ich persönlich arbeite nun seit einem Jahr mit Daz3D.

    Alles cool.


    So, nun habe ich mir aber mal die Ghostlights geholt, um Innenräume besser auszuleuchten. (Das damit geworben wird, dass es gegenüber den normalen Lichtern die Renderzeit verringert, spielte für mich keine Rolle.)


    Nun aber ist genau das Gegenteil eingetreten.

    Ich habe 9 Ghostlights in einer Interior Scene und diese rendert richtig komisch. Schalte ich die Lichter aus, rendert es sehr viel besser.


    Es ist nicht einmal direkt der Speed. Ich rendere mit zwei 2080Ti's.

    Ich habe es probeweise einmal mit 15.000 Iterations versucht. Das Bild war grainy as fuck.

    Schalte ich die Ghostis jedoch aus, sieht das Bild bereits nach 3000 Iterations um längen besser aus.


    Unter dem Tab "Optimization", hatte ich den "Architectural Sampler" an.

    Es ist jedoch irrelevant ob er an oder aus ist, der Rendering prozess bleibt gleich.


    Ich nutze 4.12 Pro Public Build.

    Die Szene ist 9GB.



    Hat jemand eine Idee was da los sein könnte? Oder eine Alternative zu den Ghostlights? (Ich nutze Ghostlight Kit 1.)


    Freundliche Grüße

    Ely

  • Hallo und :welcome

    Also, 9 Ghostlights sind offensichtlich ein bisschen viel. Eigentlich ist das so gedacht, dass man in Innenräumen ein großes Ghostlight unter der Zimmerdecke platziert, und vielleicht ein zweites in einem Fenster. Die sollten nicht als Hauptlichtquellen eingesetzt werden, sondern nur als Hilfsmittel, wenn die in der Szene vorhandenen Fenster/Lampen/Fackeln usw. nicht genug Licht für krisselfreies Rendern liefern. In diesem Fall stimmt das dann auch mit der kürzeren Renderzeit, denn Iray wird langsam, wenn es nicht genug Licht hat.


    Ghostlights sind Emitter, also Geometrie mit einem leuchtenden Material. Je mehr leuchtende Geometrie du in einer Szene hast, desto länger dauert der Render. Daher die Ghostis lieber sparsam einsetzen =)


    Viel mehr kann ich jetzt im Moment nicht sagen, weil das ja doch auch immer sehr von der Szene abhängt. :nachdenklich:


    Achja, Nachtrag: den Architectural Sampler kann man sich ruhig sparen. Der ist eine Art Überbleibsel aus frühen Iray-Versionen. Mittlerweile macht es so gut wie keinen Unterschied, ob man den an hat oder aus.

  • Hey, danke für deine Antwort!


    Ich habe jetzt mal ein neues Enviroment mit insgesamt 20 Ghostlights ausgeleuchtet.

    Es rendert butterweich.


    Es lag also wirklich am Enviroment.

    Um genau zu sein, am "Modern Rustic House."


    Ich hoffe es stellt kein Problem dar, einen offizellen DAZ link zu posten: https://www.daz3d.com/modern-rustic-house


    Trotzdem Danke dir!

  • Gerne!

    Das ist eine interessante Beobachtung, dass es an dem Environment lag. Die Einstellungen am Shader können natürlich auch eine Rolle spielen, daran hatte ich vorhin gar nicht gedacht. Wenn da viele spiegelnde Flächen sind, kann das die Renderzeit schon ein gutes Stück erhöhen. Leider haben manche Vendors das Glossy Layered Weight immer auf 100%, ich persönlich drehe das dann immer kräftig zurück.


    Übrigens, offizielle Links zu Produkten sind kein Problem, nur illegale Torrents wollen wir nicht fördern ;) :)

  • Es liegt wirklich oft am Environment.

    Bei diesem Teil hier bekomme ich immer Grainyness, egal wie viele Ghostlights ich lade:

    https://www.daz3d.com/creepy-forest


    Bei anderen wiederum reicht 1 GL vollkommen aus.

    Ich verwende es immer, wenn die Sonne hinter der Figur steht und in meine Richtung scheint, also quasi als Aufheller, damit man die Vorderseite der Figur gut erkennen kann. Ein Strahler täte es auch, aber die Ghostlights sind einacher einzustellen.