Beiträge von littleMonster

    Abstrakte Objekte mit der Natur zu verbinden ist ein anspruchsvolles Thema. Teilweise sind mir schmutzige Texturen einfach zu viel und oft sind die Objekte zu groß, zu dominant positioniert. Mehr Raum, Weite würde deinen Bildern gut tun., so wie du es bei Radar Trees of Fjordach getan hast.

    Mit dem Zyklopenrüssler hast du wieder deine Fantasie voll ausgereizt. Allerdings flösst mir dies auch Respekt ein. Mann sollte es vermeiden in deine Ungnade zu fallen.
    Möchte ungern eines Tages als Höllenfrosch oder irgendein rüsselartiges Getier aufwachen! :D

    Persönlich halte ich von Wasserkühlungen nicht viel, da störanfälliger. Viele geben nach 2 bis 3 Jahren den Geist auf. Mein Kollege musste nach 2 Jahren dat Teil auseinanderbauen und die Flüssigkeit wechseln, sowie Ablagerungen an den internen Lamellen beseitigen. Diese stehen sehr eng zueinander und setzen sich durch Ablagerungen zu. Die konventionellen Luft-Kühler laufen ohne Störung 10 oder 15 Jahre durch. Einzig die Lüfterlager können nach Jahren anfangen zu surren oder zu rattern, dann holt man sich einfach einen neuen 120 oder 140 er Fan und baut ihn ein.

    Kyrla , alle CPU's haben intern eine Schutzabschaltung, die zwischen 95 und 100°C auslöst, was das System dann mit einem Bluescreen quitiert. Hast du eigentlich auf der i7 CPU den Standard Intel CPU Kühler sitzen, der mit der CPU mitgeliefert wurde?


    Trotz der Schutzschaltung sind dauerhaft hohe Temperaturen nicht gut und verkleinern deutlich die Lebensdauer. Zugestaubte Kühlerlamellen bemerken die Leute meistens im Hochsommer, wenn die Raumtemperatur um 10 oder 15 Grad steigt.


    Evtl. sitzt der Kühler nicht richtig auf der CPU auf. Die Standard Kühler werden ja einfach mit 4 Stiften durch das Board gesteckt. Vielleicht hat sich da was gelockert.
    Grundsätzlich sind die CPU-Lüfter PWM Lüfter (3 adriges Kabel), d.h. drehzahlgeregelt. Auf den Boards gibt es extra einen Anschluß Stecker für die CPU-Lüfter.

    Oft kann man dazu auch im Bios eine Drehzahlvorgabe, Kurve ansehen und verändern, evtl. versehentlich verstellt? Die Intel Standard Kühler haben einen relativ kleinen

    Lüfterdurchmesser, wodurch sie schon im Idle Betrieb mit über 1000 Umdrehungen laufen. Bei Last ziehen die bis auf 3000 Umdrehungen hoch, wodurch sie deutlich hörbar werden. Du kannst ja mal das Seitenteil des be quiet Gehäuse abnehmen und prüfen ob der Lüfter hörbar hochdreht wenn du volle Pulle renderst.

    Oder dein jetziger Kühler ist einfach zu schwach um die Wärme abzuleiten? Der boxed AMD Kühler der Ryzen CPU's ist schon gut, jedoch könntest du auch damit an die Grenzen kommen. Ich würde das im Auge behalten und ggf. einen stärkeren Kühler nachrüsten. Hier muss man auf die Bauhöhe des Kühlers achten. Im Handbuch deines bequiet Gehäuses sollte die max. Kühlerhöhe stehen.

    littleMonster : "DDR 4 3200 ist schneller als 2666 CL, je kleiner desto schneller" - was meinst du hier mit kleiner? :-)

    Hallo Kyrla

    dieser Hinweis kam von joergt, aber ich antworte natürlich gern auf deine Frage.

    Das X570 Board von MSI ist ein Dual-Channel Board, d.h. in zwei Slots ein 2 x 16 GB Kit stecken.

    Zu den Taktfrequenzen, laut der MSi Seite supported das Board folgende Ram-Taktfrequenzen:
    1866/ 2133/ 2400/ 2667/ 2800/2933 /3000 /3066 /3200 /3466 /3600 /3733 /3866 /4000 /4133 /4266 /4400

    Neben den Taktfrequenzen kommen noch die Timmings wie z.B. CL14, CL16, CL18 ins Spiel, die oft auch als Latenzzeit bezeichnet werden


    Wenn du die Taktfrequenz durch die Timmings dividierst, erhälst du eine Zahl als Anhaltswert wie gut der Ram ist. Je größer die Zahl desto besser.

    Beispiel:

    3200 / 14 = 228 (besser)

    3200 / 16 = 200 (ausgewogen)

    3200 / 18 = 178 (schlechter)


    Je besser, also je kleiner die CLxx Zahl ist, desto teurer aber auch. Der Dschungel an C- und B Dies Varianten ist aber so groß, dass ich da kaum durchsteige.

    EDIT:

    Jetzt kommt aber das große ABER. Ich beziehe mich auf dieses Video, wo der junge Mann (Gamer) mehrere Rams getestet hat.

    Als Fazit habe ich daraus entnommen, dass Mann/Frau viel Geld für die üblichen 3200er CL14 ausgeben kann. Nimmt man jedoch 3600er mit CL18 (wobei CL 18 eigentlich schlechter ist, sind diese jedoch um einiges performanter als die 3200 er und sogar noch billiger.
    Unteranderem spricht er die X570 Boards an und meint das wäre nur Geldmacherei, da wie gesagt Pci 4.0 zur Zeit niemanden was nützt. Naja, alles eine Glaubensfrage.
    Es ist sehr schwer dir hier eine Empfehlung zu geben.


    Vorsicht beim Downgrade des Boards. Nur die X570 Boards unterstützen den neuen PCIe 4.0 Standard . Und die RTX 2070 unterstützt ebenfalls PCIe 4.0.

    Mit der neuen Ryzen 3 Plattform und dem X570 Chipsatz hat AMD als erster Hersteller den neuen PCie 4.0 Standard eingeführt, der den Datendurchsatz auf dem PCE-Bus verdoppelt. Damit wird die Übertragungsgeschwindigkeit mit der zum Beispiel Texturen in die Grafikkarte geladen werden können erheblich gesteigert.

    Heist auf x470 Boards gibt es dann nur PCIe 3.0 mit weniger Datendurchsatz.
    Für Gamer bringt PCIe 4.0 im Moment nicht viel, weil die Leistungssteigerung gering ist. Hierzu müssen für die Zukunft bessere optimierte Treiber her.

    Das gilt wohl auch fürs Rendern, bleibt daher abzuwarten wie es sich entwickelt.


    Edit: Hier noch eine Vergleich, Test zwischen dem 3700X und 3900. Bei der Single Core Performance liegen beide CPU's auf dem selben Niveau. Natürlich hat der 3900 mehr Kerne (Cores), was sich aufs rendern positiv auswirkt. Vorausgesetzt die Software, das 3D Programme unterstützt nutzt mehrere Kerne.

    Hier ist eine Reihe von Zacharias Reinhard.

    Alleine wie er das Messer modeliert, hätte mir in den letzten Tagen viel Arbeit ersparrt. Oder wie er den Bevel Modifier auf die Schüssel anwendet finde ich krass, wusste ich alles noch nicht. Er hat ein wundervolles Händchen es einem Anfänger zuerklären, scheint geradezu zu ahnen was das Herz begehrt.
    Werde mich bei Zacharias anmelden und mir die Lauchnpad Reihe gönnen.

    Ich versuche gerade mehrere Objekte um einen Punkt zudrehen.

    Wenn ich die Objekte mit Box-Select alle selektiere und dann mit R Z 60, somit 60° um die Z-Achse drehen kommt dabei natürlich nicht das raus, was ich erhofft hatte.

    Ich könnte zwar alle mit STRG-J vereinen, aber dann kann ich mit den Einzelteilen nicht mehr weiterarbeiten oder für was anderes verwenden.

    Mit der Bitte um eure Hilfe, Tipps. :)


    Ausgangssituation



    Nach dem drehen, nur X/