Taucht datt watt?

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Panic912.

  • Nun, die Lichtatmosphäre scheint sehr individuell zu sein. Das gefällt mir mal. Vielleicht könnte man den Himmel besser daran noch anpassen.
    Auch die Hintergrundhügel sind für diese Lichtatmosphäre zu "hellgrün".
    Der polierte Glanz der Heroen ist aber schon gut. Auch wenn die Heroen für meinen Geschmack eine etwas unnatürliche Körperhaltung haben. Vorzugsweise würde ich ihnen eine klassizistische Pose geben.
    Dem Tempel würde ich eine andere Textur geben - also den Steinen. Zumindest aber würde ich eine Bump drauflegen.
    Dasselbe wäre sicher auch beim grasigen Boden nützlich (also der Bump).
    Den Busch vorne links würd ich weggeben - der sieht mir zu "verzogen" aus. Oder ich würde ihn ersetzen.
    Nun ja, das vorerst mal von mir. Wenn du diese Dinge versuchst zu ändern, kommt das Bild sicher einen großen Schritt vorwärts.
    Rein kompositorisch ist das Bild ja gut (Perspektive, Fluchtlinien, Repräsentative) - auch wenn die Idee noch etwas unausgegoren ist. Vielleicht kannst du, wie Dire es zu sagen pflegt : ein Highlight einbauen.
    Eine Tempeldienerin *G* - oder aber auch nur eine brennende Opferschale vor dem Altar. Würde dem Bild mehr leben geben.


    Oder du baust die Architektur, bzw. das drumherum so aus, daß der Mangel an "Leben" nicht auffällt.
    Aber ich halte es da mit der Opferschale dann doch für die geringere Mühe ;-)

  • Hi mardiet,
    erstmal ein 'Willkommen im Board' von mir. :]


    Hm, is a weng schwierig.
    Ich fang mal bei den Heroen an - mal davon abgesehen, daß die mir wiederum zu sehr glänzen (ok - könnte ne Art Alabaster sein) find ich ihre Statur nicht ganz richtig. Der Oberkörper wurde glaub ich bei den zeitgenössischen Figuren deutlich muskulöser dargestellt. Und die Pose hinterläßt einen etwas zwiespältigen Eindruck - liegt vielleicht daran, daß ich eindeutig hetero bin! :D ;D
    Der Tempel ist etwas arg glatt - die Textur sollte doch ein wenig mehr strukturiert werden.
    Von der Gesamtkomposition stimm ich Pyg zu. Sehr schön arrangiert.
    Der Weg ist in den Rasen 'eingefräst', während die Bodenplatten vor dem Tempel auf dem Rasen aufliegen. Das bedeutet, daß der Weg unter diesen Platten verschwindet.
    Mir war übrigens auch aufgefallen, daß Du die Büsche scheinbar ein wenig zu groß skaliert hast. ;D


    Alles in allem ein Bild, in dem sehr viel Potential steckt. Mußt nur noch ein wenig Detailarbeit reinstecken.


    Gruß,
    Kerish

  • es ist schon viel, viel besser.....und den tempel selbst hast du mit der verzierung am giebel und den strukturierten säulen schon ganz recht ansprechend gestaltet.
    da du fragst möcht ich dir hier noch ein paar dinge die ich persönlich ändern würde schreiben;D :
    1)das gras ist besser geworden und ich würd nun schauen dass es nicht über den steinweg wächst und durgängig den boden überzieht.
    2)den senfgrünen dunst würd ich ändern und stattdessen nen besseren (blau/grau ?)farbton wählen der einfach besser zum himmel passt
    3)die säulen würd ich mehr am tempel selbst plazieren (hast du noch andere figuren ? die posen find ich etwas...nun ja, blöd (sorry)....evtl. zwei unterschiedliche figuren um das ganze aufzulockern ?)
    4)hinter den senfgrünen berg würd ich (ganz schwach noch ne bergkette plazieren damit das bild mehr tiefe bekommt.
    5)und zum schluss:ich würd den tempel selbst um einiges grösser machen im vergleich zu den statuen.er wirkt a bisserl mikrig......




    gruss twister

  • Hey mardiet,
    jepp, scho viel besser.
    Die Sockel der tragenden Säulen beim Tempel wirken noch ein wenig 'betonartig'. Aber sonst find ich die Details da schon richtig gelungen. Der Tempel hat auf alle Fälle deutlich gewonnen.


    Zu den Figuren sach ich mal nix - die willste ja noch ändern.


    Das Problem mit dem unter den Platten verschwindenden Weg haste ja geschickt kaschiert - kann man wegen des Rasens jetzt nicht mehr sehen. Ich hätte wohl den Weg etwas 'angehoben'.


    Die Idee mit dem Rasen is ja nich schlecht - aber m.E. sind die Halme etwas groß und dick. Und wie Twister schon sagte: vielleicht besser nicht auf dem Weg wachsen lassen. :]


    Zum Hintergrund hat Twister schon so einiges gesagt, dem ich mich anschließen kann. Die Dunstfarbe ist doch arg auffällig. 8)


    Aber es wächst und gedeiht, das Bild. Ich warte gespannt auf die Endversion.
    Gruß,
    Kerish