Nassen Körper

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ehliasys.

  • Na, dann erstmal willkommen hier im Board.


    Bin leider kein Poser-Mensch, aber hier gibt es einige, die da gut Bescheid wissen.


    In DAZ legt man z.B. ein "betropfte-Haut/Wet-Textur" über die Haut der Figur.
    Oder man platziert einzelne, modellierte Tropfen im Bildbereich - bei Nahaufnahmen z. B. eine Möglichkeit.
    Erwarte keine Wunder, "nass" ist nicht so leicht realistisch darzustellen.


    Hier habe ich mal was ähnliches in DAZ gebaut:
    https://www.3d-board.de/galeri…x.php/ImageExtended/3989/


    Aber warten wir mal ab, was die Poser-Leute dazu meinen ...

  • So, nun habe ich mal, auf die Schnelle, was ähnliches in DAZ gemacht.
    Nur zum zeigen der doch vorhandenen Schwächen bei den Props (sehr viele (alle???) DAZ-Props sollen auch in Poser funktionieren).


    Wenn Deine Dame aus dem Wasser kommt, dann sollten auch die Klamotten (sofern sie an hat) und natürlich die Haare einen Wet-Look haben.
    Ich habe bei diesem Bild die Props so eingesetzt, wie gekauft - und keine, sicher notwendigen, Optimierungen gemacht.
    Auch der Dome ist eher von der schlichten Art :-)


    Aufwand: Fünf Minuten für die Victoria 7 mit Umgebung und rund 45 Minuten Renderzeit (IRAY).



    Fazit, aus meiner Sicht: Du müsstest vermutlich wohl Wet-Props kaufen und anbauen? Oder kannst Du sowas selbst basteln?
    Aber es kommen sicher noch qualifiziertere Aussagen von den Poser-Wissenden.

  • Die Renderzeiten kann man nicht so einfach vergleichen.


    Das hängt extrem vom Bild und den darin enthaltenen Lichteinstellungen ab (Grundsätzlich: Je heller, desto schneller).


    Ich habe einen recht fixen Rechner mit 'ner Titan X Graka.
    Und 1920 x 1080 rendere ich fast immer - hier auch.


    Und das ist mit IRAY gerendert, einen PBR-Renderer, also physikalisch "richtig" gerendert.


    Auch DAZ hat einen einfacheren und sehr viel schnelleren Renderer: 3Delight.
    Ist aber, genau wie der Poser-Renderer, deutlich "unechter" im Ergebnis.


    Das ist aber sehr Geschmackssache.


    Ich möchte meine Bilder so fotorealistisch, wie möglich - und nicht mit diesem etwas einfacheren Comic-Touch.
    Das ist aber für Dich (und andere) gar nicht wichtig.
    Da ist jeder frei in seinem Wunsch und Ziel.