Der Beobachter

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Lessa.

  • Verwendete(s) Programm(e): DS 4.10, Gimp nur fürs Logo.




    Die verwinkelten Gassen von Katapesh blieben in der Mittagshitze meist leer. Ein Schwein suhlte sich im Staub, das Gesicht fast schon zu einem zufriedenen Lachen verzogen. Aziz wusste, dass er hier in vollem Ornat viel zu auffällig gewesen wäre, also hatte er nur seine Rüstung anbehalten, ohne den weiß-blau-goldenen Überwurf. Sein Großschwert zurückzulassen wäre dem Paladin jedoch nie in den Sinn gekommen - da hätte er gleich nackt gehen können. So blieb er noch auffällig genug für die vielen neugierigen und teils feindseligen Blicke aus den Schatten.


    Mein Halb-Ork Paladin der Sarenrae aus der Legacy of Fire-Pathfindergruppe.

  • Tolles Licht, interessante Szene. Nette Story, und das Bild erzählt noch ein bisschen was zusätzlich. Ich liebe Bilder mit vielen Details :thumbup:

    Ich würde den Boden eventuell ein kleines bisschen abdunkeln (ein leichtes Grau in der Base Color drüberlegen), damit er nicht so überbelichtet rüberkommt.


    Und wenn ich schon mal so schön die i-Tüpfel reite: der Typ hinterm Kamel, der die grüne Lady anschmachtet, hat der ein Muster im Kaftan oder schaut da der Schenkel durch den Stoff?

  • Danke, Esha!


    Der Boden gefällt mir durchaus so; ich glaube, wenn ich ihn abdunkele, geht viel von der Hitze und Sonnenintensität flöten. Wenn die Sonne so auf Sand knallt, wird's eben ziemlich hell.


    Aber das hinten, das hast du - leider - richtig beobachtet. Gargl. Naja, mit der neuen GraKa braucht es nur noch etwa anderthalb Stunden, vielleicht rendere ich neu. Mein Mann hat sowieso angemeggert, dass die Haare zu rötlich sind ^^

  • Ist mir jetzt auf meinem Tablet nicht aufgefallen. Das mit dem Schenkel durch Stoff. Würde das aber nur mittels pw beseitigen. In der DS-Szene natürlich schon ändern. Gleich neu rendern ......... erst wenn du ne andere Größe brauchst.


    LG

    Kushanku

  • Hehe, bis ich die genaue Größe eingestellt hab, isses auch schon fast neugerendert. Denn der Render, für den ich es brauche, ist ja viel größer als meine Bildschirmauflösung - die 1200x1800 sind ja nur verkleinert für die Foren, da sonst di 2MB-Grenze überschritten wird. Der Originalrender ist 2000x3000 px und über 6MB groß!

  • Ein schönes Bild, es lohnt sich hier länger zu verweilen. Aber ich hätte ein paar persönliche Verbesserungsvorschläge. Diese beruhen natürlich auf meinem Geschmack, wenn ich genau dieses Bild zu rendern hätte:


    - Unter dem Schwein mehr Staub und Dreck. Vielleicht hat sich hier im Schatten auch noch etwas Matsche halten können (mit schönen nassen Reflektionen).


    - interessantes Hintergrunddetail. Allerdings hätte ich die Dame natürlich in nackt dargestellt. Um die Szene dann abzumildern und jugendfrei zu machen, mit grüner Haut. Rechts und links des Fensters hätte ich Vorhang drapiert, der just in diesem Augenblick von einer Windböe bewegt wurde und diesen Anblick freisetzte. Das wäre noch eine Prise Humor im Bild.


    - Titeländerung, denn so richtig beobachten tut der Halb-Ork Paladin ja nicht. Er schaut nicht neugierig zur Seite sondern eher in Richtung Steinfliesen.

    Wie ist er überhaupt charakterlich einzustufen? Auf mich wirkt er nicht sehr sympathisch, wahrscheinlich wegen der Zähne? Oder der Gesichtsform? So etwas ist schwer zu sagen. Man müsste sich mal mit ihm unterhalten.

    Im Moment kann er nicht gut gelaunt sein, es ist einfach zu heiß für die dicke Blech-Rüstung.

    Feindselige Blicke gibt es eigentlich kaum, nur ein kleiner Mann oder Junge oder Affe schaut in seine Richtung. Würde er die Zähne blecken, wäre mehr von der Wut der Bürger zu erkennen.


    t-techniker

  • Danke Siddartha und t-techniker!


    siddartha : da mir das in den Tool Settings noch nie aufgefallen war, hab ich immer in meinem Viewport spotgerendert :) Danke für den Hinweis, das hilft natürlich einiges.


    t-techniker : Das mit dem Staub - jepp, hätte ich versuchen können, hab ich nicht dran gedacht. Feucht ist da aber so ziemlich gar nix, höchstens bei dem Kameltreiber XD Dass die Dame bekleidet ist, war durchaus so geplant - sie bürstet sich nur die Haare ^^ Wenn sie nackt wäre, würde der Kameltreiber vermutlich ganz am Fenster kleben.

    Der Beobachter ist auch nicht Aziz, sondern der Rattenmann im Hintergrund. Dass man seinen feindseligen Gesichtsausdruck nicht sieht, liegt am Zusammenspiel von Beleuchtung und dunklem Fell, denn er guckt eigentlich schon ziemlich fies. Da er jedoch von Aziz nicht bemerkt wird (und der für einen Paladin gar nicht so unaufmerksam ist), passt das schon ganz gut.
    Aziz Charakter ist ein wenig seltsam. Er ist ein Paladin, das heißt, er ist gleichzeitig sehr von sich und seiner Wichtigkeit überzeugt, andererseits auch sehr demütig, gerade (aber nicht nur), wenn es um seine Göttin geht. Da er als sehr menschlich aussehender Halbork erst bei Orks aufwuchs (und deswegen von ihnen gedemütigt wurde) und dann in ein zu der Zeit nur von Menschen bewohntes Paladinkloster floh (wo man ihn als einzigen Anderen ausgrenzte, wie Menschen das nun mal auch so machen), denkt er von sich als Monster, obwohl er intellektuell weiß, dass es zahlreiche nichtmenschliche Rassen gibt, und auch in Katapesh selbst zahllose Halborks rumlaufen. Wenn er unter Stress gerät, bekommt er einen kliiiitzekleinen (oder auch etwas größeren) Don-Quixote-Komplex, ansonsten ist er aber meistens sehr freundlich und hilfsbereit. Paladin eben - da steht "rechtschaffen blöde und leicht auszunutzen" in der Jobbeschreibung mit drin - wenn man weiß, wie man sie denn aufzuziehen hat.