Selma, Keltentochter

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Thunder666.

  • Doch, gefällt.

    Konstruktive Bildkritik, Hinweise auf Fehler und /oder bessere Arbeitsweise immer erwünscht.

    "Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als auf alten Pfaden auf der Stelle zu treten!"

    oder

    "Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."

  • Das Gesicht und die Hauttextur ist 1a! :thumbup:

    Das Outfit ist etwas zu sexy, die Kelten kleideten sich eher praktisch (abgesehen davon ist es ein bissl unrealistisch, dass sich die Nippel durch das grobe Sackleinen so kontrastiert abzeichnen).

    Ist die Basis-Figur nicht diese "Zwergenlady"? Die Kelten waren doch eher schlanke, hochgewachsene Nordeuropäer...


    Dennoch: sehr gute Arbeit! :thumbup::thumbup:


    vg

    space

  • Danke spacebones für deine Kritik!

    Sie ist ja leider nicht mehr in ihrer Heimat sondern lebt in der Nähe von Rom. Sie wurde mit 14 versklavt und ist nun Haus,- und Hofdienerin bei einem römischen Händler.

    Die Basisfigur ist die ganz normale Genesis 8 Female. Ich habe sie nur etwas "modifiziert" ;) Harte Arbeit und ausreichend Essen haben sie etwas kräftiger werden lassen.

  • Rein von der körperlichen Robustheit bestimmt authentisch. Auch Haut und Haare finde ich passend. Klamotten sind immer eine andere Geschichte. Da kann man vortrefflich drüber diskutieren, was sinnvoll wäre .

    Danke Kushanku! Ich denke auch, dass die harte Arbeit sie kräftig und muskulös werden lies. Klamottenmäßig ist das für das mediterane Klima und als Sklavin doch recht passend oder?:nachdenklich:

  • Sensationell finde ich die kleine Störungen unter der Haut, man könnte meinen es handelt sich um vernarbtes Gewebe.:thumbsup:

    Vielleicht ein bisschen die Füsse verschmutzen, oder eher ein bisschen sehr viel mehr.:)

  • Ein schönes Portrait! :thumbsup:


    Aber wenn wir schon Rosinen klauben wollen, hier ein paar Anmerkungen von mir:

    Mich irritiert es immer ein wenig, wenn Augenbrauen und Haare unterschiedliche Farben haben. Die Haare kommen mir auch ein bisschen zu rot vor für ihren Teint.

    Und der Stoff ist zu grob skaliert, bzw. wenn er so grob wäre, müsste er auch dicker sein. Ich weiß, die Dicke scheitert an der Technik, daher würde ich persönlich die Stoffstruktur feiner anlegen.

    Ob die Kleidung historisch authentisch ist, kann ich nicht wirklich beurteilen. Soweit ich weiß, war die Standardkleidung für alle eine Tunika (ein rechteckiges Stoffstück mit Öffnungen für Kopf und Arme, manchmal nicht einmal genäht sondern an den Schultern mit Fibeln zusammengepinnt). Insofern ist die Kleidung in deinem Render nicht weit weg von den historischen Tatsachen. Allerdings hatte der Stoff laut Quellen die doppelte Schulterbreite, was durch die Falten etwas mehr Bedeckung ermöglichte ;)


    Interessanter Artikel hier: http://wwwg.uni-klu.ac.at/archeo/alltag/15kleid.htm

  • Sensationell finde ich die kleine Störungen unter der Haut, man könnte meinen es handelt sich um vernarbtes Gewebe.:thumbsup:

    Vielleicht ein bisschen die Füsse verschmutzen, oder eher ein bisschen sehr viel mehr.:)

    Vielen lieben Dank rjordan! :thumbup:

    Ja, ich versuche immer, diese "Plastikhaut" zu vermeiden. Lieber ein paar Sommersprossen, Pickel, eine Narbe oder eine Vene die hervorsteht.

    Eine gute Schmutztextur muss ich mir erst noch basteln. Da hast du vollkommen recht. Saubere Füße im alten Rom gab es wohl kaum unter Sklaven! ^^

  • Erst mal vielen, vielen Dank für deine ausführliche Kritik esha!


    Die Augenbrauen sollen auch einen rötlichen Touch haben, was aber wohl nicht kräftig genug zur Geltung kommt! Selma ist von Natur her wirklich sehr blass, doch die Jahre unter der römischen Sonne tönen selbst die hellste Haut etwas. Deswegen habe ich ihr etwas mehr "Farbe" gegeben. Ich kann ja den Farbton der Haare noch etwas mehr ins Blonde abändern.


    Ja, ich dachte eben auch, eine Tunika aus Sackleinen wäre das Richtige. So knapp ist sie, weil ich wohl wieder etwas zu sehr aus männlicher Perspektive modeliert habe! ;)


    Danke auch für den Link! :thumbsup:

  • Beitrag von Pixelschubser ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Mir gefällt das Bild und ich muß meinen "Vorschreibern" recht geben, auch mir sind die Brustwarzen zu prominent, ausserdem stört mich, dass der Stoff scheinbar keinen Saum hat, bei so grobem Gewebe hält der nicht lange.

    Ja, ich dachte eben auch, eine Tunika aus Sackleinen wäre das Richtige. So knapp ist sie, weil ich wohl wieder etwas zu sehr aus männlicher Perspektive modeliert habe! ;)

    Auch Sklaven waren im römischen Reich propper gekleidet.

  • Mir gefällt das Bild und ich muß meinen "Vorschreibern" recht geben, auch mir sind die Brustwarzen zu prominent, ausserdem stört mich, dass der Stoff scheinbar keinen Saum hat, bei so grobem Gewebe hält der nicht lange.

    Auch Sklaven waren im römischen Reich propper gekleidet.

    Danke für deine Meinung und deine Anregungen Pixelschubser! Also an der Kleidung muss ich wohl noch was machen ... Und an den frechen Brustwarzen! ;)

  • Sie hat ein sehr interessantes Gesicht . Ich würde die Augenbrauenfarbe sowie die Haarfarbe auch etwas anpassen ,

    sowie den Stoff etwas weicher scalieren oder die Nippel etwas zurücknehmen .

    Allerdings wenn so ein grober Stoff nass wird , scheinen Nippel u.ä. auch durch *nick*

    Die dreckigen Füße bekommst du auch mit etwas Postwork gemacht ;)

    Ansonsten find ich die "Lady" gelungen :thumbup:

  • Sie hat ein sehr interessantes Gesicht . Ich würde die Augenbrauenfarbe sowie die Haarfarbe auch etwas anpassen ,

    sowie den Stoff etwas weicher scalieren oder die Nippel etwas zurücknehmen .

    Allerdings wenn so ein grober Stoff nass wird , scheinen Nippel u.ä. auch durch *nick*

    Die dreckigen Füße bekommst du auch mit etwas Postwork gemacht ;)

    Ansonsten find ich die "Lady" gelungen :thumbup:

    Danke Seiden Mond für deine ausführlichen Gedanken zu Selma. :thumbsup:

    Ich habe sie von Grund auf angepasst. Kaum noch ein Körperteil ist Original Genesis. Die Kleidung werde ich noch abändern. Vielleicht was im Store dazukaufen, wenn ich nichts freies im Netz finde.

    Ich bin eben dabei ein neues Bild von ihr zu rendern und lade es bald hoch.

  • Hatte ich noch nicht gesehen hmmm. Stimme meinen Vorschreibern absolut zu ! Textur, Beleuchtung 1A. Und die Kleidung, absolut glaubwürdige Oberfläche. Man hofft sie holt sich keinen Sonnenbrand wo ihre Herren nicht viel kleidung für sie haben.

    Nur eines stört mich oder sagen wir irretiert mich, das sind die 2 Nippel die sich da hartnäckig durch den groben Stoff drücken. :nachdenklich:


    P.S. für "neu in der Materie" ist das Hammer.

  • Hatte ich noch nicht gesehen hmmm. Stimme meinen Vorschreibern absolut zu ! Textur, Beleuchtung 1A. Und die Kleidung, absolut glaubwürdige Oberfläche. Man hofft sie holt sich keinen Sonnenbrand wo ihre Herren nicht viel kleidung für sie haben.

    Nur eines stört mich oder sagen wir irretiert mich, das sind die 2 Nippel die sich da hartnäckig durch den groben Stoff drücken. :nachdenklich:


    P.S. für "neu in der Materie" ist das Hammer.

    Danke für deine Meinung Thunder666!

    Ja, bei den Nippeln habe ich etwas übertrieben.:saint: Ansonsten freue ich mich, dass dir meine

    Selma so gut gefällt.

    Ich habe mich schon früher ab und zu mal mit DAZ befasst, aber nie wirklich ernsthaft und

    lange. Mir fehlte die Hardware und vor allem die Zeit. Erst seit Januar diesen Jahres hat mich

    das 3D-Fieber so richtig gepackt und ich beginne die Zusammenhänge und vor allem das

    große Kapitel "Shader" etwas zu verstehen.

  • Ja es ist ein langer Weg bei diesem Hobbie. Aber man lernt fast täglich dazu wenn man die Zeit findet. Ich war sehr lange Zeit auf dem Poser Trip, bis dann DAZ die neue Renderengine(IRay) bekam. Und das for free, besser geht es kaum. Hatte mich früher mehrmals mit DAZ beschäftigt und es als "zu kompliziert" abgetan. heute lache ich darüber. Damit will ich auch Poser nicht schlecht machen, ich selbst jahrelang viel Freude damit gehabt. Aber einige Features in DAZ haben mich dann restlos überzeugt.