My DAZ 3D Library retten, von Rechner A zu Rechner B

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von X9_NewbiE_.

  • Hallo zusammen,


    ich mach mich mal wieder lächerlich, aber ...

    1) ... wie stelle ich sicher, wenn ich mir einen neuen Rechner kaufe, dass ich meine Produkte von Rechner A auf Rechner B bekomme und weiter verwenden kann?

    2) ... brauch ich dazu eine externe Festplatte, oder ein Kabel, wo ich über Stunden alles irgendwie von A nach B übertrage und dann hoffen muss, dass der neue Rechner die alten Ordner-Strukturen und den ganze Krempel noch findet und erkennt?!


    3) ... besser gefragt: Wie rettet ihr eure "My DAZ 3D Library", wenn ihr alles neu macht?

  • Ich habe das vor drei Monaten selber komplett durchgemacht. Da meine alte Festplatte mit dem kompletten Content bereits 13 Jahre alt war und auch im Vorfeld bereits rumgezickt hat, wollte ich die nicht weiter verwenden. Mein Content befindet sich zusätzlich noch auf einer separaten Festplatte (so als Sicherung).


    Zum eigentlichen Sichern muss ja die komplette Verzeichnisstruktur 1:1 auf die neue Festplatte übertragen werden. Kann man mit entsprechenden Adapterkabeln machen, dauert aber elend lange. einfacher - und so habe ich das gemacht - ist es, die alte Festplatte (wenn sie noch funktioniert), direkt intern ans Mainboard vom neuen Rechner anzuschließen.


    Nachdem alle Daten auf die neue Festplatte überschrieben waren und zusätzlich DAZ neu installiert war, habe ich den DIM aufgerufen, die Pfadangaben überprüft und den DAZ-Content neu aufgespielt. Wie immer kam das bei mir erstmal in einen separaten Ordner, den ich bei DAZ bekannt gemacht habe. Danach habe ich die Dateien (nicht DATA und nicht die Runtime) von Hand in die Ordner und Unterordner geschoben, dass ich "meine" Ordnung wieder hatte...


    Frage 1 und 3 sind glaube ich beantwortet. Zur Frage 2: Du brauchst keine neuen Kabel, denn die alte Festplatte hat solche ja im alten Rechner. Nur einen SATA-Steckplatz (zumindest in meinem Fall) sollte das neue Mainboard übrig haben. Strom bekommst Du vom neuen Netzteil.

  • Ich habe in der Library, die DS von selbst installiert, gar nichts drin, nur das, was mit der Installation sowieso mitkommt.

    Alle anderen Sachen habe ich in Ordnern mit anderen Namen.

    Die kopiere ich dann auf die neue Festplatte, so wie SmidA beschrieben hat, und stelle in DS die Pfade ein. Fertig.

  • DS ist sehr nett, was Libraries angeht. Du kannst alles so rüberkopieren, wie du es hattest. Wenn du darauf achtest, dass du den gleichen Laufwerksbuchstaben verwendest, kannst du auch all deine alten Szenen noch benutzen. Du musst nur DS wieder mitteilen, wo sich der ganze Kram befindet, das war's.

  • Bei der Gelegenheit könntest Du ja darüber nachdenken, ob Du nicht eine externe Platte nutzen möchtest. Hätte den Vorteil, dass du den Content künftig einfach an ein anderes Gerät anschließen kannst. Bei mir ist es wie bei Esha - ich habe auch nur die Installation von DAZ-Studio auf der Platte. Eine weitere externe für die Sicherung habe ich ebenfalls angelegt.