shadowcatcher in daz 3dl

Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von mbarnick.

  • möglicherweise hilft dir das weiter:
    http://www.daz3d.com/pwcatch
    Ich habe das Teil zwar, bin aber noch nicht so ganz durchgestiegen, wie das funktioniert.
    Das Shadow-Catcher-Problem habe ich inzwischen auf einfachere Art gelöst.


    Ich habe auf Deviantart mal sowas gesehen, aber ich finds leider nicht mehr.

  • Wäre das 'ne Lösung für Dich?


    Du kannst doch Haare auch ohne Person laden und dann mittels einer Lichtquelle den Schatten auf jedes "Prop" werfen.
    Ich habe das hier mal mit einer Kugel gemacht - der Schatten ist auch leicht frei zu stellen.



    Wenn Du den Schatten auf eine weiße "plane" fallen lässt, dann kannst Du den anschließend noch einfacher im Bildprogramm freistellen.

  • Für Iray könntest du die Methode mit den Canvases verwenden.
    Dabei würde allerdings nur das Haar gerendert, ohne Schatten auf anderen Objekten, weil das nach Geometrie eingeteilt wird und die Geometrie der Figur wäre dadurch ausgeblendet. Aber es würde schon mal eine gute Maske ergeben.
    Shadowpass hab ich mit dieser Methode noch nicht versucht, sollte theoretisch aber auch gehen.

  • Okay, hatte ich Dein Problem falsch einsortiert - Danke für die Aufklärung.


    Aber "Look at my Hair" ist Iray-fähig:

    Alessandro Mastronardi hat dazu dieses Tutorial gemacht:

  • Man kann sich auch per Shader Mixer einen Shadowcatcher zusammenbasteln. Ich lad mal meinen hoch, wenn das hier geht, der kann sogar Displacement. Ist allerdings zusammengestoppelt, ich garantiere also für nichts. Ich kann normalerweise gar nicht mit Shader Mixer umgehen.

  • Öhm, nö... gemacht mit DS4.8 auf Win7, vor *schiel* nicht ganz 4 Monaten. Morgen guck ich mal, ob ich dir einen Screen von meinem Shader-Mixer dazu posten kann, dann kannst du es vielleicht nachbauen. Oder - versuch mal, das im Shader Mixer als Projekt zu laden. Windows - Panes - Shader Mixer - oben links "load" (so in etwa, hab DS jetzt nicht offen).

  • In Daz wird dieses Format nicht erkannt.


    Doch ... eigentlich schon. ;) 
    .dbm ist ein Shader Mixer Material-Preset und muss innerhalb ebendieses Panels geladen werden.
    [Hauptmenü] > Window > Panes (Tabs) > Shader Mixer.
    (Das ist DAZ|Studios node-basiertes Shader-System.)

  • die Haare als obj zu exportieren und dann in Iray zu render geht auch mit Garibaldi.
    Aber jeder, der das mal probiert hat weiss, dass das Program in 9 von 10 Fällen abstürzt
    und die Renderzeit exorbitant in die höhe steigt.


    Mit der Vollversion von LAMH ist der OBJ ex-/import für Iray inzwischen nicht mehr nötig. Man kann damit Fibrehair direkt nach DS schicken. Das Fibrehair verbraucht nicht soviel RAM und rendert auch schneller.

  • Aber jeder, der das mal probiert hat weiss, dass das Program in 9 von 10 Fällen abstürzt
    und die Renderzeit exorbitant in die höhe steigt.
    Zumindest ist es bei mir so.


    Hi, @siddartha
    Da sich Deine Erkenntnis zu LAHM so gar nicht mit meiner deckt, habe ich das mal vergleichend getestet:
    Ich habe die Vollversion von LAHM und da gibt es die von Dir erwähnten, häufigen Abstürze des Programms nicht (ab und zu, aber nur bei Fehl-Bedienung!).


    Auch ist die Renderzeit mit IRAY nicht exorbitant höher, als bei 3DL.
    Klar, länger schon, aber zumindest für mich vernachlässigbar.


    Hier die Beispiel-Bilder:


    Löwe - gerendert mit 3DL:



    Renderzeit: 50 Sekunden.


    Löwe - gerendert über obj-Dateien / Iray-Shader mit IRAY:



    Renderzeit: 6:45 Minuten


    Also eigentlich alles kein Problem - aber natürlich sind die Zeiten sehr System-abhängig.

  • Ah, klar, Du kennst ja LAHM nicht so gut, da Du Garibaldi verwendest.
    Bei LAMH ist das so:
    Wenn Du Haar-Gruppen in der Vollversion erstellst und die anschließend nach DAZ exportierst, dann hast Du die Auswahl zwischen den Formaten "Renderman" (also 3DL), "OBJ." und "Instanced Geometry".
    An der Stelle geht also "OBJ." direkt.



    Ich habe im Beispiel den Löwen mit den Haar-Presets von Alessandro verwendet und die sind immer (bisher) mit Renderman gemacht - also 3DL.
    Drum muss man die erst über OBJ. und Iray-Shader passend machen.


    Die Renderzeit ist also so korrekt für Iray.


    Zitat

    Wenn ich eine Animation von 5 Sekunden in Hd mit interessantem licht und jede Menge Fell und Haaren rendern möchte
    würde dieser Unterschied bedeuten entweder über Nacht rendern oder den Computer für eine Woche blockieren.


    Auweh, da hast Du dir aber was vorgenommen.
    Bei einer Animation mit "viel Haaren" muss ja auch unbedingt noch Dynamik in die Haare.
    Da wird auch auf einem Power-System "über Nacht" vermutlich nicht annähernd reichen - die "Woche" scheint eher zu passen.


    Ich würde, selbst bei meiner Maschine, so ein Ziel derzeit nicht mal andenken.
    Drum: Viel Erfolg bei Deinen Versuchen.
    Vielleicht zeigst Du das dann mal.
    Würde mir Spaß machen.

  • dynamik in Haare? und das in daz!! wie geht das denn?


    Äh, in DAZ ... das geht vermutlich nicht - aber bin da vielleicht nicht Firm genug.
    Da müssen, genau wie "Garibaldi" und "LAHM" externe Module sind, wohl weitere Programme dran.

  • Es gibt seit Neuestem (wirklich erst seit ein paar Tagen) VWD für DAZ. Das ist ein Plugin, mit dem man conforming Sachen Dynamisch machen kann, sowohl Kleider als auch Haare. Wie gut es funktioniert, weiß ich nicht, die machen sowas immer am Ende des Monats, wenn mein Budget gerade aufgebraucht ist :(. Schau mal hier: VWD für DAZ und (benötigt) entweder VWD Lite oder VWD voll

  • Ah, klar, Du kennst ja LAHM nicht so gut, da Du Garibaldi verwendest.Bei LAMH ist das so:Wenn Du Haar-Gruppen in der Vollversion erstellst und die anschließend nach DAZ exportierst, dann hast Du die Auswahl zwischen den Formaten "Renderman" (also 3DL), "OBJ." und "Instanced Geometry".An der Stelle geht also "OBJ." direkt.

    Ich habe im Beispiel den Löwen mit den Haar-Presets von Alessandro verwendet und die sind immer (bisher) mit Renderman gemacht - also 3DL.Drum muss man die erst über OBJ. und Iray-Shader passend machen.


    Wie gesagt, der OBJ-Ex-/import ist nicht mehr nötig, einfach mal den dicken blauen "Fibrehair"-Button rechts oben drücken.

  • Das ist interessant! hab mir mal die Demo geholt. Warum Genesis 3 nicht unterstützt wird,
    leuchtet mir allerdings nicht ganz ein.
    Wenns denn gut funktioniert wird Poser noch mehr Probleme bekommen sich am Markt zu behaupten !


    Genesis 3 wird unterstützt. Ich habe VWD (für Poser) sofort bei Erscheinen Anfang Dezember gekauft, hab auch das Plugin für Carrara und war auch Beta-Tester für das DS Plugin.


    Die "kompatiblen" Figuren sind irreführend. Grundsätzlich wird jede Figur unterstützt. Man kann mit jeder beliebigen Figur Haare dynamisch simulieren und ebenso jedes beliebige Kleidungsstück (nicht nur conforming). Und das ist nicht nur auf Kleidungsstücke beschränkt; man kann jedes beliebige Objekt wie Stoff dynamisch simulieren.


    Um 1 Minute Arbeit zu sparen, ist für manche Figuren für die Haar-Simulation schon der Bereich am Kopf vor-ausgewählt, wo die Haare fest am Kopf sein sollen. Daher kommt die "Kompatibilität". Für Poser ist das V4, Genesis, Genesis2. Für DS ist das seit neuestem V4, Genesis, Genesis2 und Genesis 3. Da VWD ursprünglich nur für Poser entwickelt wurde, fehlt natürlich Genesis 3, da das von Poser nicht unterstützt wird/wurde.
    Diese Stellen am Kopf, wo das Haar befestigt sein soll, lassen sich sehr einfach direkt mit der Maus markieren und diese Auswahl kann man auch abspeichern. Somit wird VWD plötzlich mit allen Figuren "kompatibel".

  • Dann funktioniert das also gut unter DS? Ich bin bei Drittanbieter-Plugins immer etwas zurückhaltender, auch wenn ich sowas schon eeeewig suche. Wenn jetzt noch dynamisches Fleisch hinzukommt, hat DS alles, was es braucht.
    Ach ja: und was ist der Unterschied zwischen Vollversion und Lite?

  • Dann funktioniert das also gut unter DS? Ich bin bei Drittanbieter-Plugins immer etwas zurückhaltender, auch wenn ich sowas schon eeeewig suche. Wenn jetzt noch dynamisches Fleisch hinzukommt, hat DS alles, was es braucht.
    Ach ja: und was ist der Unterschied zwischen Vollversion und Lite?


    Die Lite-Version ist für alle, die kein Video, sondern nur ein Bild erstellen wollen.


    Das Programm funktioniert ganz gut, ist allerdings nicht das stabilste aller mir bekannten Programme. Es wird allerdings permanent weiterentwickelt. Wenn die Parameter zu euphorisch angesetzt sind, kann es schon mal passieren, dass sich VWD verabschiedet oder DS einfriert. Daher immer sichern vor einer Simulation.
    Die meisten Simulationen bekomme ich inzwischen unfallfrei hin. Und die Simulation ist rasend schnell im Vergleich zu Poser dynamics. Man kann auch Kleidung zurechtzupfen, falls einem nicht gefällt, wie die sich drapiert.


    Ich finde VWD ist ein Durchbruch für dynamische Kleidung/Haare für Poser, für Carrara und auch für DS. Es braucht etwas Einarbeitungszeit, aber dann kann man damit tolle Ergebnisse erzielen. Nie wieder Kleidung, die am Körper klebt.


    Biscuits hat auf Renderosity ein paar wirklich gute Einsteigertutorials in die Freestuff section gestellt.

  • Da wir hier mit den Themen, LAHM z. B., etwas sehr off Topic geraten sind, habe ich zu LAHM einen neuen Thread aufgemacht:
    Frage(n) zur Übernahme von "Haaren" aus "Look at my Hair" in "DAZ Studio" für den "Iray-Renderer"
    Mir ist da nämlich noch längst nicht alles klar :-)

  • Noch ein kleiner Tipp zur Animation, den hier mal jemand - ich weiß nicht mehr wer - postete:
    Um Ärger zu ersparen ist es sinnvoller den Film nicht als AVI sondern als Einzelbilder zu speichern und dann mit einem Tool wie VirtualDub zusammen zu fügen.
    Kann man dann evtl. besser nachbearbeiten wenn Fehler.
    Evtl. braucht man aber noch ein Tool zum Massen-Renamen der Dateien, da sehr viele.